Aurodiumschwert

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aurodium Sword.jpg
Aurodiumschwert
Allgemeines
Kommandant:

Muzzle[1]

Mitglieder:

Snoova[2]

Rolle:
Ausstattung
Bewaffnung:

Aurodiumschwert war eine Söldnereinheit, die sich auf Personenschutz spezialisierte und paramilitärische Aktivitäten im Dienst planetarer Regierungen und von Wirtschaftskonzernen durchführte. Die Kampfgruppe wurde von dem desertierten Alpha Advanced Reconnaissance Commando Alpha-66 „Muzzle“ nach dem Ende der Klonkriege gegründet. Die vom Galaktischen Imperium beobachtete Gruppierung wurde mehrfach von der Familie Sienar und verschiedenen Verbrechersyndikaten angeworben.

Geschichte[Bearbeiten]

Die 100 Klonkrieger der Alpha Advanced Reconnaissance Commandos waren nach den Null-ARCs die zweite Generation von Klonen der Kaminoaner für die Große Armee der Republik. Als genetisch kaum veränderte Klone des mandalorianischen Kopfgeldjägers Jango Fett waren sie weitaus selbstständiger als die später produzierten regulären Einheiten. Nach dem Ende der Klonkriege desertierten viele Soldaten dieser Generation oder wurden von dem neu gegründeten Galaktischen Imperium für den Ruhestand freigestellt. Viele von ihnen arbeiteten daraufhin als Ausbilder in imperialen Militärakademien.[1] Alpha-66, genannt „Muzzle“, alterte aufgrund einer genetischen Mutation im Gegensatz zu den übrigen Klonen nicht mit doppelter Geschwindigkeit.[4] Obwohl ihn das Imperium für seine Taten während der Klonkriege auszeichnete, verabscheute er die spezistische Haltung der Neuen Ordnung, die zu einer Diskriminierung von Nichtmenschen durch das Imperium führte.[5] Daher gründete Muzzle die Söldnergruppierung Aurodiumschwert,[3] die Dienstleistungen in Sicherheitsbelangen und als paramilitärische Einheit an Industriemagnaten oder planetare Staatschefs anbot. Die Söldner beschützten beispielsweise ein Mitglied der sullustanischen Regierung vor den Attentätern eines verfeindeten Industriekonzerns. Aurodiumschwert bestand anfangs nur aus ehemaligen Klonkriegern, nahm später aber Mitglieder verschiedener Spezies auf, darunter menschliche Söldner, ubesische Saboteure und Wookiees.[1] Eines der bekanntesten Mitglieder von Aurodiumschwert war der Kopfgeldjäger Snoova,[6] ein Wookiee, der zuvor für das Verbrechersyndikat Schwarze Sonne gearbeitet hatte.[2] Das Galaktische Imperium erkannte die wachsende Bedeutung von Aurodiumschwert und entsandte daher verdeckte Ermittler, die innerhalb der Söldnergruppe aufstiegen und so interne Informationen an die imperialen Nachrichtendienste weitergeben konnten. Mit dem Imperium sympathisierende prominente Kunden von Aurodiumschwert waren mehrere Mitglieder der Familie Sienar. Allerdings nahm die Gruppierung auch Aufträge krimineller Vereinigungen an, sodass sie das Imperium als schwer kontrollierbar einstufte und ihre Loyalität anzweifelte.[1]

Im Jahr 0 NSY sammelte der ISB-Kommandant Maximillian Seerdon im Auftrag des Imperators Palpatine Informationen über die galaktische Unterwelt, die nach der Zerstörung des Todessterns eine wachsende Bedrohung für den Bestand des Galaktischen Imperiums bedeutete. In einem der zu diesem Zweck angefertigten Berichte ging ein Mitglied der Rogue Cell Division auf Aurodiumschwert ein. Sein Kompendium Underworld – A Galaxy of Scum and Villainy übersandte Seerdon dem Großwesir Sate Pestage, der es wiederum an Palpatine weiterleitete.[1] Aufgrund der wachsenden Bedeutung von Muzzle und Aurodiumschwert für das Galaktische Imperium fügte Seerdon seinem Addendum Underworld Appendix: Swoops, Spice, and Wretched Rogues im Jahr 2 NSY auf Anfrage des Imperators einen erweiterten Bericht über die Söldnergruppe hinzu, den er an Pestage weiterleitete.[4]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eigenübersetzung: „Boy, who wouldn’t want to have a trio of huge Wookiees backing him up? I remember when I was a kid, thinking that Chewbacca was the strongest alien in the galaxy. How awesome would it be to team up a grizzled super-soldier with a bunch of the biggest, meanest guard dogs you’ve ever seen!??”
  2. Insider 89 "Underworld: A Galaxy of Scum & Villainy" Endnotes auf StarWars.com