DC-15A-Blaster

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waxer-Rüstung.jpg
DC-15A-Blaster
Allgemeines
Hersteller:

BlasTech Industries[1]

Waffenart:

Blaster

Technische Informationen
Gewicht:

4,15 Kilogramm[2]

Feuermodi:
Aufsätze / Erweiterungen:
Munition:

500 Schuss[2]

Sonstiges:

Klappschaft[3]

Nutzung
Zugehörigkeit:

Der DC-15A-Blaster war eine von BlasTech Industries hergestellte Schusswaffe, die für ihre Vielfältigkeit und Zuverlässigkeit bekannt war.[1] Der Blasterkarabiner war weit verbreitet und neben dem DC-15-Blastergewehr die Standardwaffe unter den Soldaten der in den Klonkriegen kämpfenden Großen Armee der Republik, kam über die gesamte Kriegsdauer zum Einsatz und wurde bereits bei der Ausbildung der Klonkrieger verwendet.[6] Auch nach der Umwandlung in das Galaktische Imperium tat es seinen Dienst in den Reihen der imperialen Soldaten,[5] bis es später durch das E-11 Blastergewehr – für das die DC-15A als Vorlage diente – ersetzt wurde.[2]

Der Blaster war sowohl für präzise Distanzschüsse als auch für Dauerfeuer geeignet. Mit einem Schalter an der Seite[7] war der Soldat in der Lage, die Leistung variabel einzustellen – wobei die niedrigste Stufe als Betäubungsschuss genutzt wurde.[1] Die Waffe besaß einen zusammenklappbaren Schaft[3] und konnte auf ein Stativ montiert, sowie mit einem Scharfschützenzielfernrohr ausgerüstet werden.[1] Auch ein Seilwerfer mit Kletterkabel ließ sich mit nur einem Handgriff am Lauf anstecken.[6] Außerdem war es möglich, den Blaster mit den holografischen Datenanzeigen im Helm des Soldaten zu verbinden.[1] Das Magazin der DC-15A stellte standardmäßig 500 Schuss zur Verfügung.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Klonblaster.jpg
DC-15S Blastergewehr
Allgemeines
Hersteller:

BlasTech Industries[1]

Modell:

DC-15S[1]

Waffenart:

Blastergewehr[1]

Preis:

1.300 Credits[1]

Technische Informationen
Gewicht:

5 Kilogramm[1]

Energiezelle:

Energiepack[1]

Feuermodi:
Aufsätze / Erweiterungen:

Greifhaken[2]

Munition:

500 Schuss[1]

Treibladung:

Tibanna-Gas[1]

Sonstiges:

ausklappbarer Schaft[3]

Nutzung
Zugehörigkeit:

Das DC-15S Blastergewehr war eine vor und während der Klonkriege von BlasTech Industries hergestellte Blasterwaffe mit kurzem Schaft.

Beschreibung[Bearbeiten]

Das DC-15S zeichnete sich durch seine im Vergleich zum größeren und leistungsfähigeren DC-15A Blastergewehr kompakte Bauweise[5] und einen ausklappbaren Schaft aus.[3] Am Lauf der Waffe war ein Reservezünder angebracht und am hinteren unteren Ende ein Griff, an dem sich auch der Feuerknopf befand. An der rechten Seite über dem Griff wurde das Magazin angebracht. Zwar verfügte das Gewehr nicht über die verstärkte Energiekontrollkomponente wie das DC-15A, was sich negativ auf Reichweite auswirkte,[5] doch es war wie beim größeren Gewehr möglich, die Menge an Tibanna-Gas einzustellen, die in einen Schuss fließen sollte. Darüber hinaus bot das DC-15S verschiedene Feuer-Modi, so konnte es halbautomatisch oder vollautomatisch abgefeuert werden, oder einen Feuerstoß sowie Betäubungsschuss abgeben.[1] Außerdem konnte über den Lauf des Blastergewehres ein Greifhaken abgefeuert werden, der jedoch manuell eingeführt und separat mitgeführt werden musste, da das Gewehr nicht genügend Platz bot, um diesen zu verstauen.[2] Eine Tibanna-Gas-Patrone das Tibanna-Gas enthielt, das für maximal 500 Schüsse ausreichte, wurde die Waffe darauf eingestellt, mehr Schaden zu verursachen, verringerte sich diese Zahl schnell. Zum Betrieb wurde außerdem ein Energiepack benötigt, das genug Energie für 500 Schüsse bot.[1] Wurde ein Schuss abgegeben, wurde das Tibanna-Gas in der Zündkammer in geladenes Plasma hyperionisiert, das anschließend elektromagnetisch abgefeuert wurde.[5] Der Neupreis eines DC-15S Blastergewehrs betrug 1.300 Credits und es wurde nur an das Militär verkauft. Die Waffe wog fünf Kilogramm[1] und konnte auch wie einhändig abgefeuert werden, wodurch sich zwei Waffen gleichzeitig tragen ließen.[6]

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem der Jedi Sifo-Dyas die Klonarmee bei den Kaminoanern in Auftrag gegeben hatte, wurden die Klonkrieger unter anderem mit dem DC-15S Blastergewehr ausgestattet,[5] dessen Verwendung ihnen bereits in jungen Jahren als Klon-Kadetten beigebracht wurde,[6] unter anderem beim Schießtraining auf Hologramme.[7] Während der Klonkriege wurde das DC-15S dann üblicherweise bei Spezialaufträgen und für Kämpfe auf kurze Entfernung verwendet.[8] Doch auch die Jedi nutzten das Gewehr in einigen Situationen, unter anderem in den Schlachten von Jabiim[9] und Saleucami.[10] Nach Ende des Krieges bemächtigten sich auch die Nosaurianer von Neu-Plympto der Waffen, die weiter gegen die Klonkrieger vorgingen, die nun in Sturmtruppen umbenannt für das Galaktische Imperium kämpften. Auch die Sturmtruppen bedienten sich weiterhin der Feuerkraft des Blastergewehrs.[4] Im Laufe der Zeit wurde das Gewehr dann allerdings durch das E-11 Blastergewehr abgelöst,[11] das DC-15S befand sich jedoch auch während des Galaktischen Bürgerkrieges im Besitz der Imperialen Streitkräfte.[12] Darüber hinaus wurde es auch von den Verhörspezialisten des Imperialen Sicherheitsbüros genuztzt.[13] Während des Yuuzhan-Vong-Krieges im Jahr 29 NSY nutzte Judder Page einen solchen Blaster bei der Mission auf Caluula, wo er mit dem Gewehr einige Yuuzhan Vong tötete.[14]

Quellen[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]