Avan Post

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Avan Post
Beschreibung
Spezies:

Mensch[1]

Volk:

Chandrilaner[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Biografische Informationen
Todesdatum:

21,25 VSY[2]

Heimat:

Chandrila[1]

Beruf/Tätigkeit:

Jedi-Meister[1]

Padawan(e):

Olana Chion[3]

Einsätze:

Schlacht von Ando[2]

Zugehörigkeit:

Avan Post war ein chandrilanischer Jedi-Meister, der über ein Jahrzehnt mit der Ausbildung seiner Padawan Olana Chion verbrachte. In der Anfangsphase der Klonkriege war er als Jedi-General an zahlreichen Auseinandersetzungen beteiligt. Allerdings wurde er neun Monate nach Kriegsbeginn in der Schlacht von Ando getötet. Posts Verdienst wurde während einer Zeremonie im Jedi-Tempel posthum von Kanzler Palpatine gewürdigt. Außerdem richtete das Galaktische Museum auf Coruscant eine Sonderausstellung zu seinen Ehren ein.

Biografie[Bearbeiten]

Der auf Chandrila geborene Avan Post stieg als Mitglied des Jedi-Ordens in den Rang eines Meisters auf.[1] Im Jahr 32 VSY nahm er die von Kegan stammende Olana Chion als seine Padawan an. Olana hatte sich eigentlich gewünscht, die Schülerin des Jedi-Ritters Obi-Wan Kenobi zu werden, der dabei geholfen hatte, sie von ihrer Heimatwelt in die Obhut der Jedi zu holen. Stattdessen begleitete er jedoch die Ausbildung von Anakin Skywalker.[3] Nach dem Ausbruch der Klonkriege in der Schlacht von Geonosis wurden die Mitglieder des Jedi-Ordens zu den Befehlshabern über die Große Armee der Republik bestimmt.[5] Obwohl sich Olana als Friedenshüterin sah und vom Jedi-Tempel auf Coruscant aus die Evakuierung gefährdeter Völker an den Frontlinien koordinierte, anstatt selbst an den Kampfhandlungen teilzunehmen,[3] nahm Post seine Rolle als Jedi-General in der Anfangsphase der Klonkriege auf zahlreichen Schlachtfeldern wahr.[2] Für sein Verdienst wurde der Jedi-Meister ausgezeichnet.[1] Neun Monate nach der Schlacht von Geonosis entwickelte sich aus den anhaltenden Konflikten zwischen den Freien Andoanischen Kolonien, die sich der Galaktischen Republik zugehörig fühlten, und dem von den Separatisten kontrollierten Planeten Ando eine Auseinandersetzung der Klonkriege. Mehrere Jedi,[5] darunter Avan Post, wurden daraufhin nach Ando entsandt. In einem Scharmützel über dem Planeten wurde der chandrilanische Jedi-Meister getötet. Dabei gelang es ihm jedoch, sieben Raumfrachter der Hardcell-Klasse zu zerstören.[2] Da Olana nach über einem Jahrzehnt der Ausbildung ohnehin kurz vor dem Ende ihrer Zeit als Padawan stand, wurde sie ohne die traditionelle Zeremonie zu einer Jedi-Ritterin erhoben.[3]

Shaak Ti bei der Zeremonie im Jedi-Tempel

Einen Monat nach seinem Tod wurde Post bei einer Zeremonie im Jedi-Tempel von Palpatine, dem Obersten Kanzler der Galaktischen Republik, posthum für seinen ehrenhaften und selbstlosen Mut zum Schutz der Republik geehrt. Dabei überreichte das Staatsoberhaupt der Republik der ebenfalls gewürdigten Jedi-Meisterin Shaak Ti einen jungen Ch’hala-Baum. Die in den Kernwelten veröffentlichten HoloNetz-Nachrichten berichteten am 14:3:22 nach der Großen Eichung von der Zeremonie und gingen dabei auch auf die Anerkennung von Posts Verdienst ein. Asran Headows, der Meisterkurator des Galaktischen Museums auf Coruscant, kündigte in diesem Zusammenhang die Einrichtung einer Sonderausstellung zu Ehren des gefallenen Jedi-Meisters an, die am Ende des Jahres eröffnet werden sollte.[2] Sie enthielt Statuen und Puppen von Jedi, die in den Klonkriegen gefallen waren. Besucher, die sich der weißen Marmorstatue von Post näherten, wurden automatisch von einer Stimme darauf hingewiesen, dass der abgebildete, von Chandrila stammende Jedi-Meister Avan Post mit Auszeichnung während der Klonkriege gedient hatte. Mit dem Aufstieg des Galaktischen Imperiums wurden die Abbildungen der Jedi jedoch beschädigt. Der Marmor von Posts Statue wurde bis zu den Ohren weggeschmolzen, um sein Gesicht unkenntlich zu machen. Als Corran Horn, ein Mitglied der Renegaten-Staffel, im Jahr 7 NSY aus Ysanne Isards Gefangenschaft auf dem Sternenzerstörer Lusankya floh, der unter der Oberfläche von Coruscant versteckt wurde, erreichte er mit einem Fahrstuhl die Ebene des Museums, auf der die Abbildungen der gefallenen Jedi untergebracht waren, und näherte sich unabsichtlich der am nächsten stehenden Statue, der Abbildung von Post. Daraufhin wurde die Besucherinformation über den chandrilanischen Jedi abgespielt. Horn wunderte sich zunächst, weshalb die Statue solche Beschädigungen aufwies. Als er weiter durch die Ausstellung schritt, erkannte er jedoch, dass es sich bei allen Figuren um verstümmelte Abbildungen von Jedi handelte, und vermutete, dass es sich bei den Schäden um eine Folge der imperialen Propaganda handelte.[1]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Avan Post wurde posthum für den aufopfernden Mut gewürdigt, den er seit dem Ausbruch der Klonkriege mit seinen zahlreichen Verpflichtungen als Jedi-General für den Schutz der Republik und ihrer Welten demonstriert hatte. Für seine ehrenhaften Taten, in deren Andenken das Galaktische Museum eine Sonderausstellung errichtete,[2] wurde er nach seinem Tod als Jedi-Meister in Erinnerung behalten, der während des Krieges mit Auszeichnung gedient hatte.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 X-WingDie teuflische Falle
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 Coruscant Holonet News (Hauptausgabe 14:3:22)
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Olana Chion in der Datenbank von StarWars.com (Archiv-Link im Internet Archiv)
  4. Eigenübersetzung: „Recognizing ’the selfless valor in the protection of the Republic and her worlds,’ Supreme Chancellor Palpatine recognized the honorable deeds of Jedi Knight Avan Post and Jedi Master Shaak Ti today with a gift of a grove of ch’hala trees in a ceremony held at the Jedi Temple. Avan Post of Chandrila was recognized posthumously; he perished last month in a skirmish over Ando, during which he destroyed seven Techno Union Hardcell-class vessels. Post had served in many battlefronts early in the conflict. Asran Headows, Master Curator of the Galactic Museum on Coruscant announced the creation of a special exhibit honoring the fallen Jedi by year’s end.”
  5. 5,0 5,1 The New Essential Chronology

Avan Post wurde erstmals in dem 1996 erschienenen Roman Die teuflische Falle erwähnt. Darauf aufbauend nahm 2003 eine Ausgabe der Coruscant Holonet News, einer Rubrik des Magazins Star Wars Insider, auf den chandrilanischen Jedi Bezug. Darin wird Avan Post als Jedi-Ritter bezeichnet. Die teuflische Falle und sein Eintrag in dem Nachschlagewerk The Complete Star Wars Encyclopedia schreiben ihm jedoch die Stellung eines Jedi-Meisters zu. Später wurde Post in dem von den Hyperspace-Nutzern „the fragrant wookiee“, „Master Starkeiller“ und „The2ndQuest“ verfassten Eintrag zu Olana Chion in der Datenbank auf StarWars.com als deren Meister identifiziert.