Darth Malgus’ Sith-Imperium

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autoren.png

Unvollständiger Artikel
Dieser Artikel ist unvollständig und bedarf einer Ergänzung einzelner oder mehrerer Abschnitte. Hilf mit!
Begründung: Die gesamten Questreihen können auch von republikanischer Seite absolviert werden.Comenor (Diskussion) 13:06, 17. Jan. 2015 (CET)
Darth Malgus Holo.jpg
Darth Malgus’ Sith-Imperium
Allgemeines
Regierungsform:

Imperium

Regierungssitz:

Raumstation des Imperators

Gründer:

Darth Malgus

Anführer:

Darth Malgus

Mitglieder:
Militär:
Historische Informationen
Auflösung:

3640 VSY

Vorgänger:

Sith-Imperium

Folgeregierung(en):

Sith-Imperium

Darth Malgus’ Sith-Imperium war eine abgespaltene Fraktion des Sith-Imperiums, welches während des Kalten Krieges existierte. Darth Malgus teilte die xenophobischen Ansichten des Imperiums nicht und reif sich daher selbst zum neuen Sith-Imperator aus, um ein Reich nach seinen Vorstellungen zu schaffen.

Geschichte[Bearbeiten]

Malgus verbrachte viel Zeit mit dem Studium der Kulturen und Technologien der Fremdlinge, bevor er sein Imperium ausrief. Bei seiner Suche stieß er auf die Trandoshaner, deren kriegerische Traditionen ihn faszinierten und letztendlich stieß er auf das Schisma-Kollektiv. Mithilfe des hauptsächlich aus Anomiden bestehenden Kollektivs gelang es Malgus Gree– und sogar Rakata-Technologie für sein Imperium zu nutzen. Dem Anomiden Arkis Wode, welcher die von Malgus gekaperte Raumstation des Imperators steuern sollte, gab er den Attentäterdroiden HK-47, welcher von Wode mit diversen Modifikationen versehen wurde.

Nicht lange nach dem die Stimme des Imperators vom Helden von Tython niedergestreckt wurde, die Kinder des Imperators und der Imperiale Geheimdienst aufgelöst wurden, kam Darth Malgus nach Ilum, um bei der Bergung der Adeganischen Kristallen und deren Nutzung um Bau einer Tarnflotte dabei zu sein. Als diese fertig gestellt wurde, macht Malgus seine Pläne bekannt und erklärte sein Imperium für einen souveränen Staat. Er besetzte Ilum und ließ die Tarnflotte zur Raumstation des Imperators bringen, welche nun mit einer Ionenkanone bestückt war.

Großmoff Ilyan Regus entsandte auf Ilum einen Stoßtrupp unter der Leitung von General Hesker, um die Schildgeneratoren des Stützpunktes von Darth Malgus’ Sith-Imperium zu deaktivieren, sodass Bomber diesen vernichten könnten. Nachdem Darth Serevin dabei versagte, den Stoßtrupp aufzuhalten, kaperte der Trupp einen Tarnjäger und wurde kurz darauf von Hesker zu Malgus’ Raumstation geflogen, um den Abtrünnigen zu stellen. Als die imperiale Flotte eintraf, und das Feuer eröffnete konnte der Stoßtrupp Darth Malgus rechtzeitig besiegen und die Flotte kam mit schweren Verlusten davon.

Quellen[Bearbeiten]