Dolch von Mortis

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Obi-Wan Kenobi mit dem Dolch von Mortis.

Der Dolch von Mortis ist eine Stichwaffe vom Planeten Mortis, die nur am Altar von Mortis gefunden werden kann und als einzige Waffe die Kraft besitzt, die Mitglieder der auf Mortis lebenden Familie aus Vater, Sohn und Tochter zu töten.

Während der Klonkriege führte die Tochter den Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi an den Altar, wo jener sich die Klinge beschaffte, um sie zur Vernichtung des Sohnes einzusetzen. Jener war ein Anwender der Dunklen Seite und versuchte, den Vater und die Tochter zu töten, um mit dem Auserwählten Anakin Skywalker die Galaxis zu erobern. Allerdings schlug ein erster Versuch, den Vater zu ermorden, fehl, woraufhin die Jedi einen Gegenschlag einleiteten. Als Kenobi zusammen mit Anakin Skywalker den Sohn bekämpfte und dem Jedi-Ritter den Dolch zuwarf, fing ihn Ahsoka Tano, die vom Sohn beeinflusst und zwischenzeitlich auf die Dunkle Seite geraten war, ab und brachte sie ihrem Herrn, dem Sohn. Der versuchte damit, den Vater zu töten, doch warf sich die Tochter dazwischen und wurde getötet. Als der Vater seine sterbende Tochter noch einmal umarmte, zog er den Dolch aus ihrer Wunde und warf ihn beiseite.

Quellen[Bearbeiten]

Obi-Wan Kenobi mit dem Dolch von Mortis.

Der Dolch von Mortis ist eine Stichwaffe vom Planeten Mortis, die nur am Altar von Mortis gefunden werden kann und als einzige Waffe die Kraft besitzt, die Mitglieder der auf Mortis lebenden Familie aus Vater, Sohn und Tochter zu töten.

Während der Klonkriege führte die Tochter den Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi an den Altar, wo jener sich die Klinge beschaffte, um sie zur Vernichtung des Sohnes einzusetzen. Jener war ein Anwender der Dunklen Seite und versuchte, den Vater und die Tochter zu töten, um mit dem Auserwählten Anakin Skywalker die Galaxis zu erobern. Allerdings schlug ein erster Versuch, den Vater zu ermorden, fehl, woraufhin die Jedi einen Gegenschlag einleiteten. Als Kenobi zusammen mit Anakin Skywalker den Sohn bekämpfte und dem Jedi-Ritter den Dolch zuwarf, fing ihn Ahsoka Tano, die vom Sohn beeinflusst und zwischenzeitlich auf die Dunkle Seite geraten war, ab und brachte sie ihrem Herrn, dem Sohn. Der versuchte damit, den Vater zu töten, doch warf sich die Tochter dazwischen und wurde getötet. Als der Vater seine sterbende Tochter noch einmal umarmte, zog er den Dolch aus ihrer Wunde und warf ihn beiseite.

Nachdem es dem Jedi-Orden 44 NSY gelang, Abeloth unschädlich zu machen, erkannte Luke Skywalker, dass sie unweigerlich früher oder später wieder an Kraft gewinnen und zurückkehren würde. Deshalb schickte er zehn junge Jedi-Ritter auf die Mission, den Mortis-Dolch aufzuspüren und so die Jedi mit der Waffe für die Zukunft zu wappnen. Denn diese Waffe war das einzige Artefakt, das bekannt dafür war, einen der Einen getötet zu haben.

Quellen[Bearbeiten]