Fliry Vorru

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fliry Vorru
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Biografische Informationen
Heimat:

Corellia

Beruf/Tätigkeit:
  • Moff
  • Handelsminister
Zugehörigkeit:

Fliry Vorru war der Moff von Corellia und arbeitete später für die Neue Republik und Ysanne Isard.

Biografie[Bearbeiten]

In seiner Zeit als Moff von Corellia drückte Vorru bei den Schmugglern gerne mal ein Auge zu und das System blühte unter dem Moff als Schmugglerzentrum auf. Da er sich zu einem Rivalen von Imperator Palpatine entwickelte, verriet Prinz Xizor, das Oberhaupt der Schwarzen Sonne, ihn, woraufhin Palpatine Vorru nach Kessel schickte. Was für einem Verbrechen Vorru vorgeworfen wurde, war nicht bekannt.

6 NSY wollte die Neue Republik den Planeten Coruscant erobern. Vorru wurde zu diesem Zweck aus dem Gefängnis auf Kessel geholt, da er auf Coruscant die Schwarze Sonne wieder aufleben lassen sollte, unter seiner Kontrolle. Gleichzeitig wurde die Renegaten-Staffel undercover zum Planeten geschickt, um die planetaren Schutzschilde zu deaktivieren. Vorru und die Schwarze Sonne sollten von den Piloten ablenken.

Der Plan der Renegaten-Staffel gelang und eine Flotte der Neuen Republik unter dem Kommando von Admiral Ackbar konnte den Planeten erobern. Vorru versprach nun Mon Mothma und dem Provisorischen Rat, sich um den Schwarzmarkthandel zu kümmern, der um das begehrte Bacta ausbrach. Ysanne Isard, die den Planeten vorher mit fester Hand beherrscht hatte, hatte vor der Eroberung den Krytos-Virus freigesetzt, der sich nur mit Bacta behandeln ließ. Vorru verriet die Republik jedoch und floh mit Isard und derem Supersternzerstörer Lusankya nach Thyferra.

Mit einem Staatsstreich setzte Isards sich dort an die Macht und Vorru diente ihr als Handelsminister.

Quellen[Bearbeiten]