Hybrid

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Hybrid, oder auch Mischling, werden Personen bezeichnet, die ein gemischtes Erbgut haben, deren Eltern oder andere Vorfahren, also verschiedenen Spezies angehörten.

Geschichte[Bearbeiten]

Hybriden kamen mit dem Aufkommen des Hyperantriebes auf, als die verschiedenen Völker ihre Planeten verließen, um ins Weltall aufzubrechen und mit Angehörigen anderer Völker Kontakt aufnahmen. Wenn es eine genetische Kompatibilität untereinander gab, so konnten sich aus Beziehungen zwischen Angehörigen verschiedener Völker Hybriden entwickeln, die genetische Merkmale beider Elternteile vorwiesen. Zumeist waren Hybriden Einzelerscheinungen, eine Ausnahme stellten in diesem Zusammenhang die Sith dar. Ursprünglich waren die Sith ein auf Korriban heimisches Volk mit Machtempfänglichkeit, das von den Dunklen Jedi nach dem Zweitem Großen Schisma entdeckt wurde. Sie unterwarfen das Volk, vermischten sich aber auch mit diesem und so entstanden die Sith-Mensch-Hybriden wie Naga Sadow und Marka Ragnos.

Des Weiteren ist es auch möglich, Hybriden künstlich herzustellen. So erschuf der Mandalorianer Demagol während der Mandalorianischen Kriege mit Jarael einen Hybriden, der von Abkömmlingen gezeugt, jedoch mit den Genen des Jedi-Meisters Arca Jeth im Mutterleib herangezüchtet wurde. Ebenso wurde Chantique von Demagol erschaffen, die Erbgut von den Spezies der Zeltroner, Arkanianer und Sephi vereinigte.

Im Jahre 16 VSY heiratete der Kopfgeldjäger Boba Fett seine Berufskollegin Sintas Vel, eine Kiffar. Aus dieser Verbindung entstand ihre Tochter Ailyn Vel, halb Mensch, halb Kiffar. Diese wiederum heiratete Makin Marec und brachte ihre Tochter Mirta Gev zur Welt, die immer noch teilweise Kiffar war.

Technische Hybriden[Bearbeiten]

Von technischen Hybriden wird gesprochen, wenn verschiedenartige Technologien vermischt werden, wie im Fall der Bastard-Raumschiffe. Allerdings handelt es sich dabei eher um weniger geglückte Konstruktionen da solche Schiffe meist einige Abstriche in der Qualität haben, weil ihre Bestandteile nicht voll kompatibel sind. Ein Beispiel für eine gelungene Hybrid-Konstruktion stellt z.B. der Chiss-Klauenjäger dar, da hier nicht Bestandteile aus verschiedenen Sternenjägern zusammengebaut wurden, sondern selbige erforscht wurden und aus ihnen eine neue Technik entwickelt wurde.

Cyborgs[Bearbeiten]

Als ein Hybrid kann auch der Cyborg betrachtet werden, da es sich um eine Vermischung von Technik und Biologie handelt.

Quellen[Bearbeiten]

Als Hybrid werden in der Realität Dinge bezeichnet, die einen oder mehrere Ursprünge haben, woraus sich auf die reale Bezeichnung Hybride für einen Mischling verschiedener Spezies oder Rassen ableitet.