Marka Ragnos

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Markaragnos.jpg
Marka Ragnos
Beschreibung
Spezies:

Sith-Mensch-Hybrid[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Augenfarbe:

Schwarz[2]

Biografische Informationen
Todesdatum:

5000 VSY (körperlich)[1]

Heimat:

Korriban[1]

Beruf/Tätigkeit:

Sith[1]

Titel:

Sith-Lord[1]

Zugehörigkeit:

Marka Ragnos war ein Sith-Lord, der um das Jahr 5000 VSY lebte und bis zu diesem Jahr der Anführer des Sith-Imperiums war. Im Jahr 14 NSY wurde sein Zepter von der Dunklen Jedi Tavion Axmis gefunden, die damit versuchte ihn wiederzuerwecken. Mit den Jünger Ragnos' brach ein galaxisweiter Konflikt gegen die Neue Republik aus. Tavion gelang es, Ragnos wiederzubeleben, der Sith wurde aber von dem Jedi-Ritter Jaden Korr getötet.

Biografie[Bearbeiten]

Marka Ragnos war der herrschender Lord des Sith-Imperiums, zu dem damals größtenteils der Sith-Raum zählte. Unter seiner Führung wuchs der Einfluss in den Unbekannten Regionen der Galaxis ebenso wie ihr Reichtum.[1] Unter anderem erschuf er auch ein Zepter, das einigen Orten die Energie der Macht entziehen, sie dafür anderen wiedergeben konnte.[2] Allerdings verstarb Ragnos im Jahr 5000 VSY, wodurch seine hundertjährige Amtszeit endete,[1] sein Geist überlebte jedoch in seinem Grab.[3] Zum seinem Begräbnis erschien der Sith-Lord Naga Sadow zu spät, der aber Anspruch auf dessen Nachfolge stellte und somit einen Kampf mit seinem Rivalen Ludo Kressh führte. Den beiden erschien Ragnos’ Geist, der sie vor einer Gefahr warnte. Allerdings hörte Sadow nicht auf ihn und begann einen Krieg gegen die Galaktische Republik, den er aber verlor,[1] so dass das Sith-Imperium in der folgenden Zeit unter Führung des Sith-Lords Vitiate im Untergrund blieb.[4] Der Geist des Sith-Lord erschien im Jahr 3997 VSY den Jedi Exar Kun und Ulic Qel-Droma, die er überzeugen konnte, gemeinsam einen Krieg gegen die Republik zu beginnen, den diese jedoch verloren.[5] Ragnos’ Grab auf Korriban blieb erhalten und wurde auch von Sith-Forschern betreten. Im Jahr 3956 VSY verschanzte sich dort ein Kampfdroide mit Fehlfunktion, der aus der nahegelegenen Sith-Akademie entkommen war, mit einigen weiteren Droiden, den die Schüler der Akademie nicht aufhalten konnten. Der Jedi Revan, der die Sith-Akademie auf seiner Suche nach der Sternenschmiede infiltrierte, stürmte das Grab und programmierte den Droiden um, so dass dieser wieder friedlich war und Korriban verließ.[6] Nachdem Revan die Akademie großteils zerschlagen hatte, brachen Kämpfe unter den Sith aus, bei denen auch der Eingang zu Ragnos’ Grab verschüttet wurde.[7]

Im Jahr 14 NSY traf die Dunkle Jedi Tavion Axmis auf Commenor einen Händler, der Ragnos’ Zepter verkaufte. Sie war fasziniert von dessen Macht und tötete den Verkäufer. Daraufhin gründete sie die Jünger Ragnos’, die sich zum Ziel setzten, Marka Ragnos wiederzuerwecken[2] und an seiner Seite den Anführer des Neuen Jedi-Ordens, Luke Skywalker, zu töten und den Orden zu vernichten,[8] sowie die Herrschaft über die Galaxis zu erlangen.[9] Mit dem Zepter entzog Tavion Orten wie Byss, Hoth, Coruscant, Endor, Bespin und Dagobah die Energie der Macht, wobei es zu mehreren Konflikten mit der Neuen Republik kam. Schließlich kam sie nach Korriban und speiste die Machtenergie in Ragnos’ Grab. Allerdings stoppte sie der Jedi-Ritter Jaden Korr und besiegte sie im Kampf. Tavion sprang jedoch auf Ragnos’ Grab und stieß das Zepter hinein, so dass der Sith-Lord auferstand. Er übernahm die Kontrolle über Tavions Körper und zog aus dem Zepter ein Schwert. Aber auch er war Korr unterlegen, so dass Tavion starb und Ragnos’ Geist wieder in dessen Grab wich.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]