Jahan Cross

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahan Cross.jpg
Jahan Cross
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Weiß

Augenfarbe:

Blau

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Geheimagent

Organisation:

Imperialer Geheimdienst

Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium

Jahan Cross war ein Geheimagent, der dem imperialen Geheimdienst unter dem Kommando von Armand Isard diente. In der Zeit vor und während des Galaktischen Bürgerkriegs bestritt Cross unter dem Deckmantel als Spezialbotschafter des Diplomatischen Korps Spezialaufträge und Undercover-Einsätze, um Verräter aus den eigenen Reihen aufzuspüren oder Geheimprojekte aufzuklären, die dem Imperium gefährlich werden konnten. Dabei wurde er stets von seinem Replikantendroiden IN-GA 44 begleitet.

Biografie[Bearbeiten]

Frühe Jahre[Bearbeiten]

Jahan Cross wurden noch vor der Umgestaltung der Galaktischen Republik in das Galaktische Imperium geboren. Er war noch ein Kind, als seine Mutter während der Schlacht von Coruscant kurz vor dem Ende der Klonkriege starb. Sein Vater diente dem Diplomatischen Korps, und auch Cross sollte diesen Weg einschlagen. Er besuchte die Imperiale Akademie auf Carida, wo er den späteren Rebellen-Helden Han Solo kennenlernte, der eine Jahrgangsstufe unter ihm war. Solo und Cross wurden zu guten Kameraden, was mitunter auch daran lag, dass sie die Leidenschaft für das Fliegen teilten. Neben Han Solo und Soontir Fel galt Cross als einer der besten Piloten der Akademie, weswegen Solo ihm eine solche Karriere prophezeite. Nach seinem Abschluss führte Cross’ Weg jedoch zum Imperialen Geheimdienst, wo er als Geheimagent unter dem Kommando von Armand Isard, dem Leiter des Geheimdienstes, eingesetzt wurde.

Projekt „Eiserne Finsternis“[Bearbeiten]

Im Jahr 3 VSY stellte Jahan Cross in der Forschungsstation 61 auf dem Planeten Wayland geheime Ermittlungen an, da es Anzeichen gab, dass der dortige Stationsleiter, Colonel Milosh Muhrlein, in Schwarzmarktgeschäfte verwickelt war. Innerhalb von zwei Wochen, in denen sich Cross gemeinsam mit IN-GA 44 unbemerkt auf der Forschungsstation aufhielt, entdeckte er eine Vielzahl von Anhaltspunkten, die Colonel Muhrlein verdächtig machten, Droiden und andere Geräte über den Schwarzmarkt zu verkaufen, darunter spürte er auch Verbindungen zu Hutts, Schmugglern, Aufständischen und zum Korporationssektor auf. Als er den Colonel mit den Vorwürfen konfrontierte, sah dieser bereits seine kriminellen Machenschaften aufgedeckt und hetzte zwei Kampfdroiden auf den Geheimagenten. Im der folgenden Auseinandersetzung gelang es Cross, seinen Angreifer zu überwältigen und zu töten. Den weiteren Daten aus Muhrleins Protokollen konnte er entnehmen, dass als Hauptabnehmer von Muhrleins Waren der frühere Initiator des Stark-Hyperraum-Kriegs, Iaco Stark, aufgeführt wurde. Stark, der sich in der Zwischenzeit das Unternehmen Rossum-Droidenwerke aufbaute, dann aber im Jahr 5 VSY bei einem Unfall ums Leben kam, arbeitete an einem Geheimprojekt mit der Bezeichnung „Eiserne Finsternis“.

Jahan Cross folgte dieser Spur bis in den Korporationssektor nach Etti IV, wo er auf seinen ehemaligen Klassenkameraden Han Solo traf, der sich gerade auf der Flucht vor einer Gruppe aufgebrachter Schläger befand. Als die lokalen Sicherheitsbehörden der Espos auftauchten, nutzte Cross seine diplomatische Immunität, um seinen Kameraden sowie dessen Wookiee-Begleiter Chewbacca vor einer Festnahme zu schützen. Anschließend widmete sich Cross wieder seiner eigentlichen Mission, als er vom Assistenten des Botschafters Vorlin, Emesh Nar, empfangen wurde und später auch an einer vom Botschafter veranstalteten Feier teilnahm, wo auch die Mitglieder der Stark-Familie zugegen waren. Im Verlauf der Feierlichkeiten ließ sich Cross auf eine Affäre mit Dha’lis Stark, der zweiten Frau von Iaco Stark, ein, die sich als äußerst gesprächig erwies. Sie informierte den Geheimagenten darüber, dass ihr Mann bis zu seinem Tod damit beschäftigt war, einen Urlaubsort über den Gasriesen Reltooine aufzubauen – ein Projekt, das er „Eclipse“ nannte. Ehe Cross der Nautolanerin weitere Informationen entlocken konnte, wurde er von Iaculyn Stark, dem Sohn von Iaco Stark, betäubt. Als er wieder aufwachte, war Dha’lis ermordet worden, wofür er festgenommen werden sollte. Cross entzog sich jedoch den Fängen der Sektorbehörden und ergriff mit einem gestohlenen Düsenschlitten die Flucht. IN-GA 44, der er zuvor angewiesen hatte, Informationen über den Botschafter-Assistenten Emesh Nar zu besorgen, wurde kurz nach seiner Flucht von Iaculyn Stark überwältigt und festgenommen.

Quellen[Bearbeiten]