Lars’ Feuchtfarm

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
LarsHomestead.jpg
Lars’ Feuchtfarm
Allgemeines
Erbauer:

Cliegg Lars

Beschreibung
Planet:

Tatooine

Region/Stadt:
Weitere Daten
Zweck:

Feuchtfarm

Zugehörigkeit:

Familie Lars

Die Feuchtfarm der Familie Lars war das Heim von Cliegg Lars, dem Erbauer der Farm, Owen Lars, Beru Lars, Shmi Skywalker und Luke Skywalker. Diese Feuchtfarm gehörte, wie einige andere Feuchtfarmen, zur Great Chott-Salzwüstengemeinschaft.

Beschreibung[Bearbeiten]

Feuchtfarmen sammeln Wasser mittels Feuchtigkeitsvaporatoren. Diese Geräte müssen in großem Abstand auseinander stehen und filtern die Feuchtigkeit aus der Luft. Da Wasser auf der Wüstenwelt Tatooine extrem teuer ist, konnten sich viele Familien durch das Sammeln von Wasser ein Einkommen sichern. Die Vaporatoren waren allerdings oft das Ziel von Angriffen der Sandleute und der Jawas.

Lars’ Feuchtfarm war eine eher kleine Feuchtfarm im Vergleich zu anderen Feuchtfarmen. Die Farm bestand aus mehreren Räumen, davon zwei ohne Dach. Darunter waren zum Beispiel die Werkstatt und die Küche.

Geschichte[Bearbeiten]

Heimat der Skywalkers[Bearbeiten]

Nachdem Anakin Skywalker von Watto erfuhr, dass seine Mutter Shmi an Cliegg Lars verkauft wurde, dieser ihr die Freiheit schenkte und sie heiratete, machte sich Anakin auf den Weg zu Lars’ Feuchtfarm, dessen Koordinaten er auch von Watto erhielt. Jedoch erfuhr er bei seiner Ankunft, dass seine Mutter von Sandleuten entführt worden und jegliche Rettungsversuche fehlgeschlagen waren. Sofort machte er sich mit einem Düsenschlitten auf, um sie zu suchen. Als er das betreffende Camp der Sandleute fand, ermordete er dort alle Anwesenden, einschließlich der Frauen und Kinder. Jedoch war seine Mutter zu schwer verwundet und schon sehr schwach. Sie starb, nachdem Anakin noch einmal mit ihr geredet hatte. Anakin brachte die Leiche seiner Mutter zurück zur Feuchtfarm, wo sie beerdigt wurde.

Kurz vor der Schlacht von Yavin im Jahr 0 VSY kaufte Owen die beiden Droiden R2-D2 und C-3PO für die Farm. Der Astromechdroide floh jedoch, um einen gewissen Ben Kenobi zu suchen. Während Luke sich auch die Suche nach dem Flüchtigen machte, kam das Galaktische Imperium den Droiden auf die Spur und zerstörten die Farm. Als Luke zurückkehrte und die Zerstörung sah, entschloss er sich Obi-Wan auf seiner Reise nach Alderaan zu begleiten.

Später übergab Luke die Feuchtfarm dem Nichtmenschen Throgg, der dort ein paar Jahre anbaute. Huff Darklighter wollte die Farm jedoch unbedingt übernehmen und versuchte deshalb Throgg zu überlisten, indem er den Stadtrat von Anchorhead dazu brachte, eine besondere Steuer für Nichtmenschen zu erheben. Dies trieb Throgg in den Ruin. Doch Huffs Bruder Jula Darklighter verurteilte dieses Vorgehen und kaufte Throgg den Hof für einen angemessenen Preis ab, bevor Huff ihn bei einer Versteigerung günstig hätte bekommen können.

Träume der Vergangenheit[Bearbeiten]

Die verlassene Feuchtfarm 137 NSY

Während eines Besuches auf Tatooine im Jahr 137 NSY wurde Cade Skywalker, ein Nachfahre von Luke Skywalker, von der imperialen Agentin Gunner Yage gefangen genommen. Als diese auf dem Weg war Cade abzuliefern, wurde sie wiederum von Kopfgeldjägern angegriffen, woraufhin beide eine temporäre Allianz bildeten. Sie flohen vor ihren Feinden in einen Sandsturm und marschierten danach ziellos durch die Wüste. Als sich Cade und Gunner erneut übereinander herfielen, erschien Cade der Geist von Luke Skywalker, der ihm die Richtung zu einem Unterschlupf zeigte. Die beiden erreichten eine verlassene, alte, vom Sand beinahe vollkommen bedeckte Feuchtfarm in der sie Schutz vor dem Sturm suchen konnten.

Beide entschieden sich zu schlafen, doch Cade wurde unerwartet geweckt. Vor ihm stand der junge Farmer Luke Skywalker, der ihn zum Frühstück bei Onkel Owen und Tante Beru mitnahm. Cade erkannte sofort, dass dies nur ein weiterer Versuch seines Vorfahren war ihn eine Lektion zu erteilen, doch Luke meinte dies sei eher nur ein Gespräch. Cade erlebte anschließend den Tod von Owen und Beru nach und Luke erzählte ihm, wie er sich dabei fühlte. Anschließend konfrontierte er Cade mit dem Weg der Macht, doch dieser glaubte dies sei nur ein weiterer Versuch ihn von der „Bestimmung der Skywalkers“ zu überzeugen. Cade wollte hiervon aber nichts hören und griff Luke anschließend mit seinem Lichtschwert an.

Die beiden kämpften miteinander, doch Luke gelang es Cade sein Schicksal vor Augen zu führen, wenn er so weitermachen würde wie bisher. Dieser sah es letztendlich ein und erwachte. Als er die Augen aufschlug merkte Cade, dass die Kopfgeldjäger ihnen gefolgt waren und das die beiden Anzati Sint und Nakia Yoru gerade dabei waren das Meer der Erinnerung aus ihm und Gunner zu trinken. Doch der nun erwachte Cade überwältigte die beiden und befreite auch Gunner aus dieser misslichen Lage. Zur gleichen Zeit trafen auch Morrigan Corde und Jariah Syn bei der Feuchtfarm ein. Den beiden gelang es den dritten Kopfgeldjäger Ku Vrat, der draußen vor der Farm Wache hielt, zu überwältigen und zu töten.

Im Inneren hatte Cade inzwischen Sint getötet und Gunner gelang es Nakia zu betäuben, um sie gefangen zu nehmen. Anschließend trafen sich die beiden mit Corde und Syn draußen vor der Farm und sprachen ihre weiteres vorgehen ab. Anschließend machte sich Gunner auf, um Moff Gromia aufzusuchen und Beweise für ihren Verrat zu entdecken, da sie allen Anschein nach für die Entsendung der Kopfgeldjäger verantwortlich war. Anschließend verließen auch die anderen den Schauplatz und die Farm blieb verlassen zurück, wie zuvor.

Quellen[Bearbeiten]

Um die in der Wüste Tatooines spielenden Szenen zu drehen, reiste das Drehteam von Episode IV – Eine neue Hoffnung nach Tunesien. Die Aufnahmen in und um Lars’ Feuchtfarm wurden bei einem real existierenden Wohnkomplex produziert, der auch in Episode II – Angriff der Klonkrieger wiederverwendet wurde und als Touristenmagnet der Region gilt. Bei seiner Motorradtour für die Dokumentarserie Long way down besuchte Darsteller Ewan McGregor auch die Feuchtfarm sowie die Mos-Eisley-Cantina.