Cade Skywalker

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cade Skywalker.JPG
Cade Skywalker
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Blond

Augenfarbe:

Grün

Biografische Informationen
Familie:

Familie Skywalker

Beruf/Tätigkeit:
Meister:
Zugehörigkeit:

Cade Skywalker war ein Pirat und Kopfgeldjäger, der in den Jahren nach dem Sith-Imperialen Krieg lebte. Er war der Sohn des Jedi Kol Skywalker und der Geheimagentin Morrigan Cordé, deren wahre Identität die der imperialen Moff Nyna Calixte war.

Von Wolf Sazen zum Jedi des Neuen Jedi-Ordens ausgebildet, folgte er treu den Wegen seiner berühmten Vorfahren der Skywalker-Familie, bis er im Jahr 130 NSY während eines Angriffs auf die Jedi-Akademie auf dem Planeten Ossus seinen Vater sowie zahlreiche Ordensbrüder verlor. Als einer der wenigen Überlebenden des Massakers von Ossus begann er ein kriminelles Leben als Kopfgeldjäger und Pirat, um vor seiner Vergangenheit zu fliehen. Durch seine außergewöhnlichen Machtfähigkeiten weckte Cade Skywalker auch das Interesse von Darth Krayt, dem Anführer des Neuen Sith-Ordens und dem selbsternannten Imperator des Neuen Imperiums. Krayt machte es sich zur Aufgabe, Cade zu jagen und dazu zu zwingen, ihn von einer schweren Krankheit der Yuuzhan Vong zu heilen.

BiografieBearbeiten

Blick in die ZukunftBearbeiten

Q'Anilias Machtvision der Zukunft

Rund 4000 Jahre vor der Geburt Cades, zur Zeit der Mandalorianischen Kriege, geschah es, dass die Jedi Q'Anilia zusammen mit ihren Begleitern eine Vision der Macht empfing, als sie auf Coruscant waren. In dieser Vision befanden sie sich auf einem Planeten, welcher sich in ein Schlachtfeld verwandelt hatte. Im Orbit flogen Trümmer von Raumschiffen, die Planetenoberfläche war verwüstet. Nur noch Q’Anilia und ihre Mitstreiter Feln und Xamar befanden sich auf einem großen Platz, welcher von einigen Ruinen umgeben war. Auf diesem Platz befanden sich hunderte und aberhunderte von Rakghuls, welche die drei zu überrennen schienen. Auf einem nahe gelegenen Gebäude stand der uralte, verstorbene Sith-Lord Karness Muur, welcher von einer vermummten Gestalt mit einem roten Lichtschwert begleitet wurde. Muur hatte seinen Talisman angelegt und kontrollierte die Rakghuls und hetzte sie auf die drei Jedi. Diese hatten Mühe, sich gegen die Angreifer zu verteidigen. Q’Anilia erkannte zudem, dass die Rakghuls von der Macht berührt wurden und von irgendjemanden kontrolliert wurden. Da dies jedoch nicht wahr sein konnte, hinterfragte sie die Vision und fragte, ob ihr die Macht ein Ausblick in die Zukunft gewährte oder dies ein bald eintreffendes oder gar jetziges Ereignis darstellte.[1]

Nachdem sie ihre Frage ausgesprochen hatte, erschien der Jedi Zayne Carrick mitten im Geschehen. Er sah sie an und antwortete ihr, dass dies alles in diesem Augenblick geschehen würde. Kurz darauf erschien jedoch eine dunkle Gestalt, komplett in schwarz gekleidet, welcher einst als Darth Vader bekannt sein wird. Die Gestalt wandte sich auch zu der Jedi und sagte ihr ebenfalls, dass diese Ereignisse genau jetzt passieren würden. Nun folgte ein junger Mann mit blondem Haar, es war der Sohn von Vader, Luke Skywalker. Er erzählte Q’Anilia ebenfalls das dies genau jetzt passieren würde. Zuletzt erschien eine weitere, Q’Anilia ebenfalls unbekannte Person auf der Bildfläche. Es handelte sich um Cade Skywalker, Nachfahre der beiden vorherigen. Auch er sagte zu den Jedi, es würde in diesem Augenblick geschehen. Schockiert von diesen Aussagen standen die drei Jedi nur da, während die Rakghule immer näher kamen. Zuletzt sprang einer Q’Anilia direkt ins Gesicht, wobei sie nur noch abwehrend ihre Hand hob. Dann war die Vision vorbei und Lucien Draay stand direkt vor ihr, um sie zu beruhigen.[1]

Frühe JahreBearbeiten

Kol stellt Cade seinem Bruder Nat Skywalker vor.

Cade Skywalker wurde als Sohn des Jedi Kol Skywalker und der imperialen Moff Nyna Calixte geboren. Nach seiner Geburt lebte Cade ein paar Jahre mit seinem Vater und seiner Mutter zusammen, bevor Kol ihn schließlich als kleines Kind mit nach Ossus nahm.[2][3] Dort lernte Cade erstmals seinen Onkel Nat Skywalker kennen und wurde kurz darauf ebenfalls offiziell in den Orden aufgenommen. Entsprechend seinen Vorfahren war auch in Cade die Macht stark und der Junge wurde schnell einer der besten Schüler des Neuen Jedi-Ordens.[4] Während seiner Jedi-Ausbildung lernte Cade auch seine Mitschülerin Azlyn Rae kennen, mit der er eine enge Freundschaft schloss, aus der sich sogar eine Liebesbeziehung entwickelte. Als die Sith den Jedi-Tempel auf Coruscant angriffen, brach der Kontakt zwischen Cade und Azlyn ab. Cade glaubte, dass seine Freundin in dieser Schlacht gefallen war.[5]

Massaker von OssusBearbeiten

Cade Skywalker während des Massakers von Ossus.

Im Jahr 130 NSY musste Cade Skywalker miterleben, wie die Jedi-Akademie auf dem Planeten Ossus im Zuge von Darth Krayts Plan zur Zerschlagung des Neuen Jedi-Ordens von den Sith angegriffen wurde. Um in kurzer Zeit möglichst viele Jünglinge zu evakuieren, kamen Cade und Shado Vao während des Angriffs die Aufgabe zuteil, sämtliche Jedi in ein Shuttle zu bringen und die Flucht zu ergreifen, während Cades Vater Kol Skywalker sowie sein Meister Wolf Sazen die Sith unter Darth Nihls Führung zurückzuhalten versuchten. Zunächst zeigte sich Cade ungehorsam, da er es als dringender empfand, seinen Vater und seinen Mentor im Kampf gegen die Anhänger der Dunklen Seite zu unterstützen. Nach eindringlichen Bitten seines Vaters akzeptierte Cade schließlich seine Aufgabe und floh zum Shuttle, während sich Wolf und Kol aufopferungsvoll den Sith zum Kampf stellten. Vom Schiff aus beobachtete Cade wie sein Meister von Darth Nihl niedergestreckt wurde, sodass er die Initiative ergriff, aus dem Shuttle sprang und an der Seite seines Vaters in die Schlacht zog. Nachdem Kol seinen Sohn jedoch ein weiteres Mal abwies, nahm er seinen verletzten Meister auf den Rücken und begab sich zurück zum Shuttle. Wolf Sazen war zwar noch bei Bewusstsein, doch war er sich sicher, dass er an seinen Verletzungen sterben würde und so versuchte er, sowohl die Jünglinge als auch seinen Padawan Cade zu trösten.[6]

Cade, der sich mit diesem Schicksalsschlag nicht abfinden wollte, offenbarte erstmals seine außergewöhnlichen Heilkünste, mit denen er in der Lage war, das Leben seines Meisters zu retten. Doch so wie sich Wolf Sazen von seinen Verletzungen erholte, wurde Kol auf dem Schlachtfeld von Darth Nihl mittels Machtblitze niedergestreckt und getötet. Von seiner gefährlichen Heiltechnik an den Rand der Dunklen Seite getrieben und vom Tod seines Vaters schockiert, beschloss Cade, sich an den Sith zu rächen. Kurzerhand verließ Cade das Shuttle an Bord eines X-83 TwinTail Sternenjägers, um die heran fliegenden imperialen Jäger der Predator-Klasse zu attackieren. Allerdings geriet er bei diesem gewagten Manöver selbst ins Kreuzfeuer, bis sein Sternenjäger schließlich abgeschossen wurde. Während Shado Vao seinen Mit-Padawan nicht mehr in der Macht wahrnahm, war Wolf Sazen vom Überleben seines Schülers fest überzeugt. Dennoch wurde ihr Shuttle weiterhin von den imperialen Jägern bedrängt, sodass sie in den Hyperraum fliehen und Cade seinem Schicksal überlassen mussten.[6]

Tatsächlich hatte Cade die Explosion seines Jägers überlebt, da er rechtzeitig seinen Fluganzug versiegeln und sich im letzten Augenblick aus der Maschine schleudern konnte. Um sich von den Sith abzuschirmen begab er sich – im Orbit von Ossus treibend – in tiefe Meditation, bis er nach drei Tagen wieder zu Bewusstsein kam und von dem Piraten Rav und seiner Verbrecherbande entdeckt und eingesammelt wurde. Rav erkannte sofort, dass es sich bei dem Jungen um einen Jedi handelte und aufgrund seiner Ablehnung gegenüber dem Jedi-Orden begann er, Cade zu misshandeln. Durch den Einsatz des jungen Kopfgeldjägers Jariah Syn, der sich unter Ravs Verbrecherbande befand, ließ der berüchtigte Piratenboss von seiner Unterstellung ab, dass es sich um einen Jedi handelte und gab ihm eine Chance, sich zu beweisen. Im folgenden plünderte Ravs Bande die zerstörte Jedi-Akademie auf Ossus, wo Cade nochmals seinen toten Vater zu Gesicht bekam. In diesem Moment verlor Cade nicht nur den Glauben an die Macht, die offensichtlich alle Jedi verlassen hatte, sondern er begann auch, seine Vergangenheit hinter sich zu lassen und ein Leben als Pirat und Kopfgeldjäger vorzuziehen.[6]

Leben als KopfgeldjägerBearbeiten

Cade Skywalker und Jariah Syn.

In den sieben Jahren nach dem Massaker von Ossus stieg Cade zu einem der mächtigsten und zuverlässigsten Kopfgeldjäger unter Ravs Verbrecherbande auf. Unter seiner Lehre erhielt Cade auch, dass Piratensymbol Blutige Knochen von Rav tätowiert, dem Cade noch einen Totenschädel hinzufügte und es somit zu seinem Markenzeichen machte. Er wurde der Kapitän des Raumschiffs Mynock und trat während seiner Aufträge stets in einer Gruppe zusammen mit der Mechanikerin Deliah Blue und seinem Kopiloten Jariah Syn auf. Da Cade seinen Namen „Skywalker“ längst abgelegt hatte, wusste keiner seiner Freunde, dass er in Wirklichkeit ein überlebender Jedi war. Auf der Suche nach dem Betrüger Naxy Screeger besuchten Cade, Deliah und Jariah im Jahr 137 NSY das Tabuhaus Brogar's auf dem Planeten Lok. Neben Screeger stießen die Kopfgeldjäger dort außerdem auf den Jedi-Heiler Hosk Trey'lis, der daraufhin von Deliah Blue und Jariah Syn gejagt wurde, während sich Cade um ihr primäres Ziel kümmerte. Cade musste Jariah davon abhalten, Hosk im Eifer des Gefechts zu töten, da die von dem Sith-Lord Darth Krayt ausgesetzte Fangprämie auf überlebende Jedi des Ossus-Massakers in doppelter Höhe ausfiel, als bei toten Jedi. Nachdem sie die beiden Flüchtlinge gefangen und auf dem Planeten Socorro Rav ausliefern konnten, erhielt Cade als Gegenleistung einige Killersticks. Jariah war empört darüber, dass sich Cade nach all der Arbeit und den gewagten Zugriffen lediglich mit Killersticks zufrieden gab und er keine angemessene Bezahlung einforderte.[6]

Cade trifft den Machtgeist von Luke Skywalker.

Als sich Cade daraufhin an Bord der Mynock zurückzog, begegnete er dem Machtgeist seines Vorfahren Luke Skywalker, der versuchte, Cade zur Vernunft zu bringen und an sein eigentliches Vermächtnis zu erinnern. Cade erwiderte jedoch, dass er seine Vergangenheit abgelegt habe, da er sich von der Macht im Stich gelassen fühlte. Er sprach den Geist Luke Skywalkers auf die zahlreichen galaktischen Konflikte an, den immer wiederkehrenden Niederlagen und stellte die Sinnhaftigkeit eines solchen geschichtlichen Verlaufs in Frage. Dennoch appellierte Luke auf das Verantwortungsbewusstsein seines Nachfahren und verschwand daraufhin.[6]

Kurz darauf tauchten Prinzessin Marasiah Fel, die Tochter des rechtmäßigen Imperators Roan Fel, in Begleitung der imperialen Missionarin Astraal Vao auf, die auf der Flucht vor der Sith Darth Talon war. Marasiah Fel bat Cade, sie bei ihrer Flucht zu unterstützen, und als er schließlich die jagende Sith zu Gesicht bekam, erinnerte er sich an den Tag zurück, an dem sein Vater durch die Hand der Sith starb. Cades Freunde, die zunächst ungehalten über die plötzliche Flucht und ihrer neuen Passagiere reagierte, entspannten sich, als Cade ihnen seinen Plan offenbarte. Um eine Belohnung einzustreichen, wollte er Marasiah Fel ihrem Vater aushändigen, um sie anschließend beide gefangen zu nehmen und sie beiden den Sith auszuliefern, um dadurch eine weitere Prämie einzustreichen und derart viel Credits zu machen, um sich Ravs Geschäften entziehen zu können.[6]

Schlacht von VendaxaBearbeiten

Cade besiegt Darth Talon mithilfe der Macht.

Cade und seine Freunde brachten die Prinzessin nach eigenem Wunsch zum Planeten Vendaxa, wo Astraal auf ein Treffen mit ihrem Bruder Shado Vao hoffte. Doch nicht nur die Landung der Mynock gestaltete sich auf der Dschungelwelt äußerst schwierig, sondern auch ihr weiterer Fußmarsch, da Cade plötzlich einem Acklay gegenüberstand, der die Gruppe angriff. Bald tauchte Shado Vao in Begleitung von Cades ehemaligem Jedi-Meister Wolf Sazen auf, die den Acklay mithilfe ihrer Lichtschwerter niederstreckten. Nachdem sich Marasiah Fel in den Schutz der Jedi gesellte, erklärte sie, dass sie bereits ahnte, dass sie den Sith ausgeliefert werden sollte, was Cade in diesem Moment wenig kümmerte, da er seinen beiden früheren Jedi-Freunden aus dem Weg gehen und den Planeten rasch wieder verlassen wollte. ein Überraschungsangriff von Darth Talon, die der Gruppe bis nach Vendexa gefolgt, war, verhinderte jedoch eine vorzeitige Abreise. Während Shado und Wolf den Lichtschwertkampf mit der Sith aufnahmen, sahen sich Cade, Jariah und Deliah von einheimischen Raubtieren bedroht, die von Darth Talon mithilfe der Macht provoziert und gegen die Gruppe angestachelt wurden. Als die Tiere besiegt waren und Cade den Kampf zwischen Darth Talon und Wolf Sazen verfolgte, überkamen ihn erneut Erinnerungen vom Ossus-Massaker und so beschloss er, ebenfalls die Sith anzugreifen. Vor der versammelten Gruppe offenbarte Cade seine Machtfähigkeit, in dem er ein Wrackteil aus dem Boden zog und es in Richtung Darth Talon schleuderte, die daraufhin in das nahe gelegene Dickicht flog.[6]

Darth Nihl und Cade Skywalker im Lichtschwertkampf.

Jariah Syn, der erstmals mit der Tatsache konfrontiert wurde, dass sein langjähriger Partner und Freund ein Jedi war, reagierte verärgert. Daneben gab sich Deliah Blue weiterhin loyal und erklärte, dass es sogar von Vorteil sein könnte, einen „Privatjedi“ im Team zu haben, wobei sich Jariah überhaupt nicht mit diesem Gedanken anfreunden konnte und ernsthaft darüber nachdachte, Cade dem Imperium auszuliefern, um eine Fangprämie einzustreichen. Als er schließlich die Waffe gegen Cade richtete, sah sich Cade gezwungen, die Macht gegen seinen Freund einzusetzen und ihn damit zu entwaffnen. Anschließend wandte sich Cade Prinzessin Marasiah Fel zu, die ihn dazu aufforderte, seinen Namen wieder anzunehmen und sich seiner Verantwortung als Jedi zu stellen. Das Gespräch fand jedoch ein jähes Ende als zwei imperiale Jäger mit den Imperialen Rittern Ganner Krieg und Antares Draco an Bord vor ihren Füßen landeten. Im selben Moment tauchte auch Darth Talon in Begleitung von Darth Nihl und zahlreichen weiteren Sith auf, um die Prinzessin zu entführen. Als Wolf Sazen und Shado Vao die Gefahr erkannten, nahmen sie den Kampf auf und innerhalb kürzester Zeit spielte sich vor Cades Augen ein Szenario ab, das ihn abermals an jenen Tag erinnerte, an dem er seinen Vater vor seinen Augen hat sterben sehen. In seiner Trance bemerkte er nicht, wie sich ihm von hinten ein Sith anschlich, der jedoch rechtzeitig von Marasiah Fel besiegt werden konnte. Doch sollte die Prinzessin von diesem Angriff lebensbedrohliche Verletzungen davontragen.[6]

Obwohl er sich geschworen hatte, niemals wieder ein Lichtschwert in die Hand zu nehmen, konnte er nicht mit ansehen, wie die Prinzessin seinetwegen starb, und so nahm er ihr Lichtschwert und attackierte Darth Nihl. Von Rachegelüsten getrieben, hielt er dem Sith entgegen, bis es ihm gelang, ihn eine Klippe herunterstürzen zu lassen. Anschließend mischte sich Cade in den Kampf zwischen Shado Vao und Darth Talon ein, doch erkannte er in diesem Moment auch, dass die Mynock zum Flug ansetzte. Gemeinsam sprangen sie auf die Startrampe des Schiffs, um anschließend die Flucht von Vendaxa zu ergreifen. Während des Fluges beschloss Cade, der schwer verletzten Marasiah Fel das Leben zu retten, in dem er dieselbe heilende Machtfähigkeit anwandte, mit der er vor Jahren auch seinen Meister Wolf Sazen vor dem Tod bewahrte. Nach ihrer Rettung flog er die Prinzessin noch zum Planeten Bastion, um anschließend als Einzelgänger seinen eigenen Weg zu gehen. So ließ er Deliah Blue und Jariah Syn, dem er ohnehin nicht mehr vertrauen konnte, hinter sich.[6]

ZurechtweisungBearbeiten

Der Machtgeist Mara Jades erinnert Cade an seine Bestimmung.

Ohne zu ahnen, dass er sowohl von Darth Krayts Anhänger als auch von dessen Gegenspielern Nyna Calixte und Morlish Veed gesucht wurde, reiste Cade zusammen mit Shado Vao und Wolf Sazen zur Raumstation Das Rad. Dort ließ er die beiden Jedi zurück, in dem er einfach mit der Mynock die Flucht ergriff und zum Planeten Ossus reiste. In den verlassenen Hallen der verwüsteten Jedi-Akademie konsumierte Cade eine Überdosis Killersticks, um einerseits seine Verbindung zur Macht zu schwächen und andererseits seine seelischen Schmerzen zu vergessen, die sein Leben ausmachten. Dadurch überkamen in Visionen von Mara Jade und Anakin, die Cade abermals sein Erbe und seine Verantwortung gegenüber der Galaxis vor Augen führten und ihn davor warnten, der Dunklen Seite der Macht zu verfallen. Cade, der jegliche Verantwortung von sich wies, wurde jäh aus seinen Visionen gerissen, als sein ehemaliger Mentor, Jedi-Meister K'Kruhk, auftauchte und ihn mit seinen Jedi-Kräften heilte. Zunächst hielt er den Whiphiden, der bereits mehrere Generationen überdauerte und auch die Klonkriege aus nächster Nähe miterlebte, ebenfalls für eine weitere Vision, doch als kurz darauf Wolf Sazen und Shado Vao vor ihm standen, realisierte Cade, dass er sich in der Gegenwart befand. Cade offenbarte seinem früheren Meister, dass er nach langen Überlegungen beschlossen hatte, seine Jedi-Ausbildung zu beenden, um bei einer unausweichlichen Konfrontation mit den Sith auf der Höhe seiner Leistungsfähigkeit zu sein. Wold nahm diesen Sinneswandel mit Freuden zur Kenntnis und begann sofort mit dem Training. K’Kruhk wies allerdings daraufhin, dass er tiefen Hass in Cade spürte und dass er dadurch der Dunklen Seite in besonderem Maße nahe stand. Angesichts dieser Tatsache gab der Whiphide seine Befürchtung zum Ausdruck, dass sie durch Cades Training möglicherweise einen neuen Darth Vader schaffen würden. Wolf Sazen erwiderte jedoch, dass sich Cade ohne gelernte Disziplin, Beherrschung und einer vollendeten Jedi-Ausbildung noch rascher mit seiner Furcht auseinandersetzen und ebenso der Dunklen Seite verfallen könnte.[7]

Auf Anweisung seines Meisters beginnt Cade eine Meditation.

Während einer Trainingseinheit mit Shado Vao, den Cade mithilfe seiner Macht-Instinkte zu fangen versuchte, entdeckten die beiden eine versteckte Kammer mit zahlreichen Jedi-Artefakten. Wie sich kurz darauf herausstellte, wurden diese Schatzkammer von den Yuuzhan Vong Choka Skell, Liaan Lah sowie ihrer Meisterin Nei Rin angelegt und bewacht, um das Erbe der Jedi für nachfolgende Generationen zu erhalten. Gegenüber Cade erklärte Nei Rin, die insbesondere wegen des sogenannten Ossus-Projekts eine enge Zusammenarbeit mit Kol Skywalker pflegte, ihren Wunsch, die Jedi-Artefakte seiner Obhut zu überlassen. Doch Cade reagierte empört, da er sich mit der Tradition der Jedi nicht identifizieren konnte und deren Artefakte als große Last betrachtete.[7]

Cade verließ die Räumlichkeiten der Akademie und wurde anschließend in ein Gespräch mit Wolf Sazen verwickelt, der seinen ehemaligen Schüler zurechtwies. Er konfrontierte Cade abermals mit seinen Ängsten und sprach erneut über das Ossus-Massaker, wobei er die Schuld Cades am Tod seines Vaters abwies und ihm verdeutlichte, dass es der Wille der Macht und die alleinige Entscheidung von Kol Skywalker war, sich an jenem Tag für das Leben seines Sohnes und zahlreicher Jünglinge zu opfern. Die Diskussion war derart emotional, dass Cade und Wolf sie gegeneinander kämpfend führten. Als sich Cade beruhigt hatte, fand Wolf den Zeitpunkt angemessen, für eine Meditation über die Leere, bei der Cade eine innere Ruhe in sich herbeiführen sollte. Dabei erlebte er eine Vision von Darth Krayt und dem von Cade verratenen Jedi Hosk Trey’lis mit. Der Machtgeist Luke Skywalkers erklärte außerdem, dass Hosk von den Sith auf Coruscant gefoltert würde und dass Cade für dessen Leiden verantwortlich war. Da er sich geschworen hatte, dass niemand seinetwegen stürbe, brach Cade am nächsten Morgen mit der Mynock auf, um Hosk aus dem Sith-Tempel auf Coruscant zu befreien. Vor dem Antritt seiner Reise bekam er von Nei Rin noch das Lichtschwert seines Vaters und von K’Kruhk den Astromechdroiden R2-D2 überreicht.[7]

Rettungsmission von Hosk Trey’lisBearbeiten

Bei seiner Rettungsmission trifft Cade auf Darth Talon.

Nach seiner Ankunft auf Coruscant geriet Cade Skywalker in eine Verfolgungsjagd mit den Piloten des Skull Squadrons, einer imperialen Staffel unter dem Kommando von Gunn Yage, die von Moff Rulf Yage zur Jagd nach der Mynock ausgesetzt wurde. Cade gelang es, in die unteren Ebenen des Stadtplaneten zu flüchten und so seine Verfolger abzuschütteln. Anschließend befahl er R2-D2, dass niemand außer Jariah Syn und Deliah Blue das Schiff betreten dürfe. Mit den Zugangscodes der Mynock im Gepäck begab sich Cade zum Rik's einer Cantina, die er bereits aus seiner Vergangenheit kannte. Er geriet in eine kurze Auseinandersetzung mit dem Wookiee Chak und seiner devaronianischen Partnerin namens Kee, die Anspruch auf ein Schiff mit der Bezeichnung Grinsender Lügner erhoben, mit dem Jariah Syn und Deliah Blue durchgebrannt sein sollen. Nachdem er das Schmuggler-Paar zurückwies, übergab Cade der Informationshändlerin Jool die Zugangscodes seines Schiffs und bat sie, diese an Jariah und Deliah weiterzugeben.[3]

Durch den Umstand, dass die Sith ihren Tempel genau über den einstigen Jedi-Tempel bauten, war es für Cade ein Leichtes, das Gebäude ausfindig zu machen. Bei seiner Infiltrierung kamen ihm außerdem die Kenntnisse zugute, die Cade während seiner Erkundungen mit Shado Vao in seiner Zeit als Padawan erlangte. So gelangte er innerhalb kürzester Zeit in den Folterraum, in dem sich Hosk Trey’lis gefangen hielt. Hosk war überrascht von Cades Entwicklung vom Verräter zu seinem Retter und gestand ihm vorwurfsvoll, dass er ihn an die Sith verraten hatte. Doch während Cade dem Jedi-Heiler zu erklären versuchte, dass er sich nicht vor ihm rechtfertigen müsse und selbst auch nicht auf Vergebung hoffte, tauchte Darth Talon auf, um die Flucht der beiden Jedi aus dem Tempel zu verhindern. Kurz darauf erschien auch Darth Nihl, der sowohl Hosk als auch Cade überwältigte und gefangen nahm, um sie Darth Krayt auszuliefern.[3]

Begegnung mit Darth KraytBearbeiten

Cade heilt seine Freunde Deliah Blue und Jariah Syn.

Nach seiner Festnahme wurde Cade von Darth Maladi gefoltert, in dem sie ihm das Rauschgift Ixetal Cilona injizierte. Verwundert stellte sie jedoch fest, dass Cade mithilfe seiner Macht in der Lage war, sich der Wirkung des Giftes zu entziehen und sogar eine tödliche Dosis abzuwenden. Darth Krayt, der die Szene mitverfolgte, zeigte sich nicht weniger überrascht und hoffte inständig darauf, dass Cade seine Heilkünste auch auf ihn anwenden könne, um ihn von seinen Wucherungen zu heilen, die durch Korallensamen der Yuuzhan Vong in seinem Körper hervorgerufen wurden und die den Sith-Lord von innen heraus zu verzehren drohten. Daraufhin log Cade allerdings, dass es ihm nicht möglich sei, diese Fähigkeit auf andere Lebewesen anzuwenden, woraufhin sich Krayt einer weiteren Foltertechnik bediente. Er ließ Cades Freunde Deliah Blue und Jariah Syn in den Raum bringen und drohte ihm, dass er sie töten werde, sollte Cade sich nicht dazu entscheiden, zu kooperieren. Krayt machte seine Drohung wahr und führte den Korallensamen, die zuvor in Deliahs und Jariahs Körper implantiert wurden, dunkle Energien zu, um ähnliche Wucherungen hervorzurufen, wie der Sith-Lord sie kannte. So sah sich Cade gezwungen, seine heilende Fähigkeit auf der Stelle auf gleich beide seiner Freunde anzuwenden, wodurch er sich aufgrund der immensen Anstrengung beinahe selbst tötete. Nach dieser Darbietung zwang Krayt seinen Gefangen, sich ihm anzuschließen und sein Schüler zu werden, um seine Fähigkeiten zu verfeinern und ihn in der Lage zu sein, ihn von seiner Krankheit zu heilen. Cade wich jedoch aus, da er einsah, dass Krayt ihn für seinen Plan unter allen Umständen lebend benötigte. Vor diesem Hintergrund nahm er sich das Recht heraus, um gegen den Sith-Lord selbst eine Forderung zu stellen. Cade würde sich ihm anschließen, wenn Krayt als Gegenleistung dafür sorgte, seine Freunde freizulassen. Krayt erklärte sich einverstanden und entließ Deliah und Jariah der Freiheit, während Cade weiterhin in seinem Gewahrsam blieb.[3]

Darth Talon nimmt Cade zu ihrem Schüler.

Um Cades ablehnende und rebellische Haltung zu brechen und ihn auf die Dunkle Seite zu verführen, offenbarte er ihm, dass er selbst einmal ein Jedi namens A’Sharad Hett war, der in den Klonkriegen kämpfte, die Order 66 überlebte und sich anschließend auf der Wüstenwelt Tatooine zum Kriegsherrn der Tusken-Räuber aufschwang, um mit ihnen zusammen für ihr vermeintliches Recht gegen die Feuchtfarmer zu kämpfen. Doch zu Krayts Missfallen hatte Cade nur wenig für die Lebensgeschichte des Sith-Lords, die er ihm nacherzählte, übrig und als Darth Talon bemerkte, wie sich Cade gegenüber ihrem Meister respektlos verhielt, kam es zu einer weiteren Auseinandersetzung zwischen den beiden. Cade schlug die Sith mit seiner Macht zu Boden und drohte ihr daraufhin, sie mit einer neuen Technik der Dunklen Seite zu töten. Doch Krayt beendete den Eklat, in dem er Darth Talon zu Cades Lehrerin in die Künste der Dunklen Seite ernannte und ihn aufforderte, sie zu heilen. Gemäß der mit Krayt geschlossenen Vereinbarung folgte Cade sowohl der Aufforderung, Darth Talon zu heilen, als auch der Tatsache, zu einem Sith-Schüler zu werden, bedingungslos.[3]

Cade stellt sich Darth Krayt zum Kampf.

Zu den ersten Trainingseinheiten unter der Lehre von Darth Talon zählte ein Kampf mit gleich mehreren schwer bewaffneten Kampfdroiden, sowie einem anschließendem Übungskampf gegen Talon selbst. Die Twi’lek Sith wusste die Bande zwischen ihr und ihrem Schüler zu stärken, die Cade bei ihrer Heilung herstellte, und so ließ sie sich auf eine kurzweilige Romanze mit ihm ein, um seine Gefühle bezüglich seiner wahren Loyalität zu erforschen. Cade erwiderte die Annäherungen seiner Meisterin. So fand sie heraus, dass sich Cade nur zum Schein Krayts Willen unterworfen hatte und lediglich vorgab, ein Sith-Schüler zu sein. Nachdem sie ihre Entdeckungen Krayt überbrachte, wandte dieser die Umarmung der Schmerzen bei Cade an, eine alte Foltertechnik der Yuuzhan Vong, um ihn zur Verzweiflung zu bringen und seine dunkle Macht zu entfesseln. Allerdings konnte sich Cade selbstständig aus seiner Zelle befreien, um danach die Flucht aus dem Tempel zu ergreifen. Dabei wurde er jedoch von seiner Meisterin in Darth Maladis Labor aufgegriffen und anschließend in Darth Krayts Gemächern zur Rede gestellt. Der Sith-Lord forderte Cade auf, Hosk Trey’lis zu töten und da sich Cade vehement weigerte, übernahm Krayt höchstselbst die Exekution des Bothaners. In seinem Zorn und dem Machtgeist Kol Skywalkers folgend, schnappte sich Cade das in einer Transparistahl-Vitrine gelagerte Lichtschwert seines Vaters und rammte dieses mit einem schnellen Hieb in Darth Talons Bauch, die daraufhin reglos zu Boden fiel. Ebenso konnte Cade dem Widerstand von Darth Nihl Einhalt gebieten und zugleich Darth Krayts Verführungsversuche trotzen. Anschließend nahm er auch den Kampf mit dem Sith-Lord auf, doch zeigte er sich gegen diesen unterlegen. Dennoch entkam Cade der Situation, da es seiner Mutter, die sich hinter der Identität der Geheimagentin Morrigan Corde versteckte, gelang, Darth Krayt hinterrücks mit einer Handfeuerwaffe zu überwältigen. Cade ergriff die Flucht, in dem er aus dem Fenster sprang und dabei von der Mynock unter der Kontrolle von Deliah, Jariah sowie dem Schmuggler-Paar Chak und Kee aufgefangen wurde.[3]

Cade und seine Retterin, Morrigan Corde, hielten noch kurzen Funkkontakt, wodurch er erfuhr, dass er von seiner Mutter gerettet wurde. Doch da es Morrigan, bei der es sich in Wirklichkeit um die Moff Nyna Calixte handelte, nicht an der Zeit für Fragen hielt, vertröstete sie ihren Sohn auf eine andere Gelegenheit.[3]

Besuch bei „Bantha“ RawkBearbeiten

Cade bedroht Rav mit seinem Lichtschwert.

Im Anschluss an die Ereignisse auf Coruscant beschloss Cade Skywalker, alte Rechnungen mit seinem früheren Auftraggeber während seiner Zeit als Kopfgeldjäger zu begleichen. So reiste er gemeinsam mit Jariah Syn, Deliah Blue sowie Chak und Kee zum Planeten Secorro, wo er Rav in seiner Niederlassung an Bord der Blutroten Beil aufsuchte. Sie stellen Rav in seiner Privatbar, der Golden Gorg, wo Cade ihn dazu aufforderte, das Schiff von Chak und Kee, die Grinsende Lügner, wieder herauszurücken. Er hatte das Schiff damals Jariah und Deliah abgenommen, nachdem er diese an das Imperium und die Sith verriet. Rav weigerte sich jedoch, das Schiff wieder herzugeben, und erkannte stattdessen seine Chance, nun auch noch Cade an die Schwarze Sonne auszuliefern. Daraufhin kam es zu einem Kampf, in dessen Verlauf Cade sein Lichtschwert benutzte, um Rav zu stellen. Cade nutzte außerdem seine dunklen Machtfähigkeiten, um Rav einen Schwur abzunehmen, in dem Rav dem Jedi ewige Treue versprach. Schließlich sah sich Rav gezwungen, den Forderungen seines einstigen Schützlings nachzugeben und die Grinsende Lügner ihren eigentlichen Eigentümern zurückzugeben. Cade ahnte dabei nicht, dass Rav trotz seines Schwurs anschließend Darth Maladi kontaktierte und sie über die Anwesenheit des Jedi informierte.[4]

Cade und Deliah genießen die Zeit auf Iego.

Ehe sie Socorro in Richtung Iego verließen, verabschiedeten sich Cade und Jariah von Chak und Kee, die mit ihrem eigenen Schiff weiterreisten, um ihre Arbeit als Schmuggler wieder aufzunehmen. Cade plante hingegen, seinen Onkel Nat Skywalker, der sich unter dem Namen „Bantha“ Rawk auf Iego abgesetzt hatte, sowie dessen Familie zu besuchen, um sich von den Strapazen der letzten Zeit abzulenken. Während ihrer Reise bemerkte Cade auch, dass sich Deliah Blue von ihm distanzierte. Sie war eifersüchtig, weil sie gesehen hatte, wie Cade im Sith-Tempel Darth Talon küsste und aus Frustration lenkte sie sich mit Reparaturarbeiten an der Mynock ab. Doch es genügten schon wenige Komplimente von Cade, um Deliah zu beruhigen und ihr Feuer für ihn wieder zu entfachen. Nach ihrer Ankunft auf Iego bemerkte Cade, wie die Niederlassung seines Onkels von Schutzgelderpressern der Schwarzen Sonne angegriffen wurde. Mit der Mynock mischten sie sich in den Kampf ein, woraufhin die Angreifer schnell vertrieben werden konnten. Während eines Vier-Augen-Gesprächs mit seinem Onkel erzählte Cade von seine letzten Erlebnisse auf Vendaxa, Ossus und dem Sith-Tempel. Durch die Berichterstattungen in den Medien fand auch Rawks Frau Droo heraus, dass sich Cade in Wirklichkeit auf der Flucht befand. Obwohl sie sich gegenüber Cade als gastfreundlich erwies, fürchtete sie, dass Cade ihre Familie dadurch in Gefahr bringen könnte. Cade konnte dies nachvollziehen und beschloss daraufhin, weiter die Flucht zu ergreifen, was seinem Onkel missfiel und weswegen es zwischen ihm und Cade auch zu Handgreiflichkeiten kam.[4]

Cade wird von der maskierten Azlyn Rae mit dem Blaster bedroht.

In der folgenden Nacht zog sich Cade in die Mynock zurück, wo er sich mit dem Konsum von Todesstäbchen tröstete. Dabei erschienen ihm abermals die Machtgeister von Luke Skywalker und seines Vaters Kol. Von seinem Vater wurde Cade vor den Methoden der Dunklen Seite gewarnt, doch Cade erwiderte, dass es Kol war, der ihm die Fähigkeit beibrachte, Dinge mit der Macht zu zerbrechen. Dabei hatte Cade jedoch die Absicht seines Vaters missverstanden, denn dieser brachte ihm diese Fähigkeit nur bei, um seinem Sohn eine Möglichkeit der Verteidigung aufzuzeigen. Cade ignorierte die Warnungen seiner direkten Vorfahren und lenkte sich mit der berauschenden Wirkung der Todesstäbchen ab. Später in der Macht wurde Cade von einer maskierten Agentin angegriffen, die schließlich von Rawk überwältigt werden konnte. Anschließend gab sich die Agentin als die ehemalige Jedi Azlyn Rae zu erkennen, die Cade während seiner Jedi-Ausbildung kennengelernt hatte. Azlyn teilte Cade mit, dass sie sich nach dem Angriff der Sith auf Ossus und Coruscant als Kopfgeldjägerin durch die Galaxis geschlagen und sie sich in dieser Beziehung auf die Suche nach ihm begeben hatte. Allerdings konnte sie Cade beruhigen, denn sie beabsichtigte nicht, ihn gefangen zu nehmen und auszuliefern, denn ihrer Meinung nach hatte er sich kaum verändert und sie empfand immer noch für ihn.[4]

Reise zum verborgenen TempelBearbeiten

Jariah und Deliah halten zu ihrem, von den Sith gesuchten, Freund.

Während des Gesprächs mit Azlyn meldeten die Fernscanner von Rawk, dass sich imperiale Streitkräfte im Anflug auf Iego befanden. Kapitän Gurlok und seine Soldaten gingen dem Hinweis nach, dass Rawk während des Angriffs durch die Schwarze Sonne tatkräftige Unterstützung erhielt. Azlyn behauptete, dass sie Rawk im Kampf gegen die Angreifer beigestanden hatte, was der Kapitän jedoch für eine Lüge hielt und sie kurzerhand schlug. Cade, der sich gemeinsam mit Deliah und Jariah in einem Versteck zurückgezogen hatte und sie Szene aus sicherer Entfernung aus beobachtete, reagierte wutentbrannt, als sich Gurlok an Azlyn vergriff. Er kündigte sogar an, den imperialen Kapitän umbringen zu wollen. Eine Eskalation konnte jedoch verhindert werden, indem Azlyn einen Macht-Gedankentrick an Gurlok anwandte und diesen somit gemeinsam mit seinen Soldaten zum Rückzug bewegte. Anschließend machte Rawk seinem Neffen einen Vorschlag, der seiner eigenen Sicherheit galt. Cade sollte sich zurückziehen, sich einen neuen Namen zulegen, andere Freunde suchen und nie wieder die Macht verwenden, um künftig vor den Sith sicher zu sein. Cade lehnte ein derartiges „Leben zum Überleben“ jedoch ab, weshalb er beschloss, sich direkt seinem größten Feind zu stellen und diesen auszuschalten – er wollte Darth Krayt umbringen, in der Hoffnung, dass er anschließend von den Sith in Ruhe gelassen würde. Immerhin hatte Cade gesehen, welche Zustände im Sith-Tempel herrschten und mit welcher Dringlichkeit und Besessenheit Krayt nach einer Heilmöglichkeit suchte, weshalb er glaubte, dass dessen Orden zerfiele, sofern Krayt getötet werden würde. Und sobald sich der Orden aufgelöst hatte, würde Cade sein altes Leben zurückhaben, nach dem er und seine Freunde sich so sehr sehnten.[4]

Cade war sich darüber im Klaren, dass er bei seinem Vorhaben, ein Attentat gegen Krayt zu verüben, auf Verbündete angewiesen sein würde. Dabei offenbarte Rawk ihm, dass es auf dem Planeten Taivas einen verborgenen Jedi-Tempel gab, wo sich flüchtige Jedi zurückgezogen hatten und wo sich sogar ein Jedi-Rat aufhielt. Daraufhin brach Cade gemeinsam mit Rawk, Deliah, Jariah und Azlyn auf, um diesen Jedi-Rat von seinen Plänen zu überzeugen. Nach ihrer Ankunft auf Taivas kam es nicht nur zu einem Wiedersehen mit seinem früheren Meister Wolf Sazen und seinem ehemaligen Mitschüler Shado Vao sondern auch mit den Imperialen Rittern Antares Draco und Ganner Krieg sowie Prinzessin Marasiah Fel, die den Jedi heimlich nach Taivas gefolgt war. Sofort fiel Cades Verdacht, wer die Imperialen hergeführt haben könnte, auf Azlyn, die dies nicht nur bestätigen konnte, sondern sich daraufhin auch selbst als Imperiale Ritterin zu erkennen gab. Damit wandte sich Cade von Azlyn ab, da er sich von ihr verraten und benutzt fühlte. Marasiah Fel beteuerte jedoch, dass die Jedi nichts vor ihnen zu befürchten hatte und sie dem Jedi-Rat nur ein Bündnis zwischen Roan Fels Widerstandsbewegung und dem Jedi-Orden vorschlagen wolle, um gemeinsam gegen Darth Krayts Sith-Imperium vorzugehen.[4]

Cade liefert Shado eine Demonstration seiner dunklen Macht.

Als Cade dem Jedi-Rat seine Absicht vortrug, ein Attentat gegen Krayt zu verüben, und ihn um Unterstützung bat, zeigte sich der aus K’Kruhk, T'ra Saa und Tili Qua bestehende Rat äußerst skeptisch, da sie ein Attentat nicht für den Weg der Jedi hielten. Sie versprachen jedoch, sich eingehend mit dem Vorschlag auseinanderzusetzen und in Ruhe darüber zu entscheiden, ebenso wie sie es mit Marasiah Fels Vorschlag über ein Bündnis handhabten. Später wurde Cade von Shado Vao zu einem nächtlichen Rundflug mit einem Landgleiter eingeladen. Bald stellte sich jedoch heraus, dass die freundschaftliche Geste jedoch nur ein Vorwand war, um Cade von seinen Freunden zu trennen. Shado verwickelte Cade in einen Kampf, um zu beweisen, wie sehr er der Dunklen Seite schon nahe stand. Tatsächlich bediente sich Cade seiner dunklen Macht, um Shado zu besiegen und ihm vorzuführen, wie er seine Heilkraft auch als Waffe einsetzen konnte. Cade beteuerte, dass er seine Macht unter Kontrolle habe, was Shado jedoch ernsthaft bezweifelte. Auch Meister Wolf Sazen konnte seinen früheren Schüler nicht dazu bewegen, vom Einsatz der Dunklen Seite der Macht abzusehen. Cade betrachtete die Macht als Werkzeug, wobei sowohl die Helle als auch die Dunkle Seite ihre ganz spezifischen Vorteile hätten, die er auch anzuwenden plante.[4]

Kurz darauf verkündete der Jedi-Rat seinen Beschluss. Während er ein Bündnis mit Roan Fei befürwortete, lehnten sie Cades Vorschlag ab, da dieser nicht mit dem Pfad der Jedi vereinbar sei. Dies hielt Cade jedoch nicht davon ab, alleine mit seinen Freunden und den Imperialen Rittern Antares Draco, Ganner Krieg und Azlyn Rea an Bord der Mynock aufzubrechen, um Darth Krayt zu töten. Auch Shado Vao, der Cade drohte, ihn umzubringen, sollte er zur Dunklen Seite überlaufen, schloss sich der Gruppe an.[4]

Schlag gegen Darth KraytBearbeiten

Cade wird an Bord der Iron Sun von Rakghuls angegriffen.

Cade Skywalker und seine Gruppe steuerten den Planeten Had Abbadon im Tiefkern an, wo er das Attentat gegen Darth Krayt auszuführen plante. Während der langen Reise in den Tiefkern, bereitete sich Cade mithilfe von Meditationen auf die ihm vorliegende Aufgabe vor. Dabei überkam ihn eine Vision einer Jedi-Frau namens Celeste Morne. Ehe sich Cade näher mit dieser Vision beschäftigen konnte, musste er sich zum Cockpit seines Schiffes begeben, da die Mynock unerwartet aus dem Hyperraum fiel und anschließend von einem Traktorstrahl in das Innere des imperialen Sternenzerstörers Iron Sun gezogen wurde. An Bord des Zerstörers wurden Cade, Shado, Azlyn und Jariah von wilden Rakghuls angefallen, wobei Cade von den Bestien gebissen und Azlyn von diesen gekratzt wurde. Anschließend tauchte die Jedi-Frau Celeste Morne auf, die die Rakghuls kontrollierte und zurückrief. Als sie feststellte, dass Cade und Azlyn von den Bestien verletzt wurden, trennte Celeste die beiden von der Gruppe und sperrte sie in eine abgetrennte Zelle. Celeste erklärte den beiden, dass sie sich mit der Rakghul-Krankheit infiziert hatten und sich schon bald selbst in geistlose Bestien verwandeln würden. Außerdem klärte sie Cade über den Muur-Talisman auf, den sie um ihren Hals trug, und der sie dazu ermächtigte, die Macht des alten Sith-Lords Karness Muur anzuzapfen, sowie die Rakghuls zu kontrollieren. Um zu verhindern, dass die gesamte Galaxis von der Rakghul-Krankheit befallen würde, hat sie die Bürde des Talismans auf sich genommen und sich in den Tiefkern zurückgezogen, um den Geist Karness Muurs und die dunkle Energie des Talismans ewig an sich zu binden. Durch seine Heilkraft war Cade in der Lage sich und Azlyn von der Rakghul-Krankehit zu heilen, wodurch er die Bewunderung Celeste Mornes erntete, die davon ausgegangen war, dass die Krankheit unheilbar und eine Verwandlung unaufhaltsam war. Außerdem war die Jedi von Cades eisernem Willen, Darth Krayt zu töten, beeindruckt, weswegen sie beschloss, sich ihm als Verbündeten anzuschließend und ihn nach Had Abbadon zu begleiten.[5]

Cade, Celeste und Azlyn stürmen die Basis auf Had Abbadon.

Nach ihrer Ankunft kümmerten sich Shado Vao, Antares Draco und Ganner Krieg darum, die Luftverteidigung der imperialen Garnisonsbasis auszuschalten, um der Mynock die Landung auf Had Abbadon zu ermöglichen. Anschließend stürmten Cade, Celeste und Azlyn die Basis, woraufhin sich sämtliche dort stationierte Sturmtruppen in Rakghuls verwandelten und sich dann gegen ihren Sith-Befehlshaber Darth Reave wandten. Celeste ließ Reave absichtlich entkommen, da sie ihn als Köder für Darth Krayt einsetzen wollte, womit Cade nicht einverstanden war. Er wollte keine Überlebenden, doch war Darth Reave schon entkommen. Während die Gruppe auf die Ankunft Darth Krayts wartete, bemerkte Cade wie der Muur-Talisman Azlyn Rae in Versuchung führte. Azlyn wollte Celeste Morne mit einem Blaster erschießen und sich anschließend des Talismans und seiner Kraft bemächtigen, doch Cade konnte sie aufhalten, indem er sie in einen kurzen Kampf verwickelte und sie an ihre gemeinsame Zeit während ihrer Jedi-Ausbildung erinnerte. Als Azlyn wieder zur Besinnung kam, gestand sie Cade ihre Liebe zu ihm, welche dieser erwiderte. Später verwarnte Cade Celeste, dass diese die verführerischen Rufe von Karness Muur unterbinden sollte, da er sie und den Talisman andernfalls in ein Schwarzes Loch werfen würde.[5]

Cade im Kampf gegen Darth Stryfe.

Um Darth Krayt nach Had Abbadon zu locken, stellte sich Cade Skywalker als Köder zur Verfügung. Er gab sich als Gefangener von Celeste Morne aus, die anschließend als Sith-Lord Karness Muur mit Darth Krayt Kontakt aufnahm. Darth Krayt fiel auf das Täuschungsmanöver herein und reiste gemeinsam mit seinen Schergen Darth Maladi, Darth Talon und Darth Stryfe sowie mit dessen Berater Darth Wyyrlok nach Had Abbadon, wo er mit Karness Muur eine mögliche Zusammenarbeit zu besprechen plante. Ehe der Dunkle Lord realisierte, dass dies nur ein Vorwand für eine Falle sei, um ihn zu töten, hatte Celeste Morne bereits ihre Rakghul-Armee auf Krayt gehetzt, während sich Cade selbstständig von seinen Fesseln befreite, mit der Macht nach seiner Waffe griff und Darth Talon in einen Lichtschwertkampf verwickelte. Erneut war Cade in der Lage, die Sith zu besiegen, woraufhin er sich Darth Stryfe zum Duell stellte. Im Verlauf dieses Kampfes erbat Cade die Unterstützung von Jariah Syn, der daraufhin einige Thermaldetonatoren auf Stryfe feuerte, diese zur Explosion brachte und Stryfe somit außer Gefecht setzte. Anschließend hielt Cade Azlyn den Rücken frei, indem er die Rakghuls bekämpfte, welche nun von Karness Muur kontrolliert und gegen sie eingesetzt wurden. So war Azlyn in der Lage, Darth Krayt hinterrücks mit dem Lichtschwert anzugreifen und ihm ihre Waffe in den Oberkörper zu rammen. Celeste nutzte diesen Überraschungsmoment, um eine Salve Macht-Blitze auf Krayt zu feuern und den Dunklen Lord anschließend eine steile Klippe hinunter zu schleudern. Nach diesem Angriff waren sowohl Cade als auch Celeste vom Tod Darth Krayts überzeugt. Dieser überlebte den Angriff und den darauffolgenden Sturz jedoch, wurde aber kurze Zeit später von Darth Wyyrlok verraten und endgültig getötet.[5]

Schließlich ließ sich Celeste von Cade mit dem Lichtschwert erlösen und überließ ihm somit den Muur-Talisman, da sie Cade für jenen Retter hielt, den Zayne Carrick ihr seinerzeit versprochen hatte. Cade konnte der Versuchung des Talismans und den verführerischen Einflüsterungen des in ihm schlummernden Sith-Geistes von Karness Muur widerstehen, und zerstörte das Sith-Artefakt kurzerhand mit seiner Bruchpunkt-Machtfähigkeit. Anschließend wandte sich Cade der schwer verletzten Azlyn Rae zu, die von Celestes Macht-Blitze erwischt wurde. Cade versuchte, seine Freundin mithilfe seiner Heilkräfte vor dem Tod zu bewahren, doch reichten seine Fähigkeiten nicht aus. So nutzte er seine Machtkräfte, um sie wenigstens so lange am Leben zu erhalten, bis sie medizinisch versorgt werden konnte. Cade hoffte nun auf die Fähigkeiten seiner Tante Droo, weswegen er unverzüglich mit der Mynock aufbrach und gen Kiffex reiste, wo sie sich zurückgezogen hatte.[5]

Rettung von Azlyn RaeBearbeiten

Mithilfe der Macht hält Cade Azlyn am Leben.

Während des Fluges nach Kiffex geriet die Mynock in schwere Turbulenzen, da im Orbit des Planeten und seiner direkten Nachbarwelt Kiffu schwere Stürme tobten. Cade Skywalker machte permanent Gebrauch von seiner dunklen Machtfähigkeit, um Azyln Rae am Leben zu erhalten. Dabei kam sie auch für kurze Zeit wieder zu Bewusstsein, um Cade nach dem Verbleib Darth Krayts zu fragen. Stolz darüber, dass die Mission auf Had Abbadon ein Erfolg war, bat sie Cade, seine Versuche, sie am Leben zu erhalten, einzustellen und sie gehen zu lassen. Cade weigerte sich jedoch vehement, seine Jugendliebe, für die er noch immer Gefühle empfand, der Macht zu überlassen.[8]

Cade droht, Ahnah Rawk zu erschießen.

Aufgrund der starken Beschädigungen der Mynock, die von den orbitalen Stürmen herrührten, war Jariah Syn gezwungen, eine Bruchlandung hinzulegen. Bantha Rawk und seine Frau Droo waren zur Absturzstelle geeilt, um Azlyn Rae unverzüglich behandeln zu können. Droo vergewisserte sich bei Cade, dass Azlyn auch behandelt werden wollte, da es das oberste Gebot er Heilung sei, dass das Leben nicht erzwungen wird und man seinen Patienten gehen lässt, wenn der Zeitpunkt gekommen ist. Obwohl Azlyn dies zuvor ablehnte, entschied er eigenmächtig für das Leben. Bantha nahm Cade sogar ein Versprechen ab, demnach er Azlyn um jeden Preis retten sollte. In der folgenden Zeit blieb Cade sehr unruhig und die Ungewissheit über Azlyns Zustand und die Zweifel an Banthas und Droos Fähigkeiten, weckte in ihm den Gedanken, dass sich jeder gegen Azlyn verschworen hatte, was ihn regelrecht aggressiv machte. So kam es auch zum Streit zwischen ihm und Deliah, da Cade ihr Eifersucht vorwarf und dass sie es doch besser fände, wenn Azlyn sterben würde. Verärgert über diesen Vorwurf, zog sich Deliah resigniert zurück, um die Mynock zu reparieren. Einmal versuchte er sogar, Azlyn selbst retten, doch wurde er von Bantha Rawk abgewiesen. Um sich abzulenken, zog Cade gemeinsam mit Jariah zu einer Spacer-Bar am Stadtrand, wo er gegen eine Verbrecherbande, die sich „Hässliche Brüder“ nannte, einige Runden Sabacc spielte. Allerdings bediente sich Cade einiger betrügerischen Tricks, was die Hässlichen Brüder auch durchschauten, nachdem Cade sechzehn Mal in Folge den Joker ausspielte. Außerhalb der Bar kam es anschließend zu einer brutalen Auseinandersetzung, in die schließlich noch die Kiffu-Wächter hinzu stießen, die eigentlich zu schlichten versuchten. Die Situation eskalierte, als Cade seine Machtfähigkeiten gegen die Verbrecherbande und sogar gegen die Wächter, unter denen sich auch Banthas Tochter Ahnah befand, einsetzte. Als Cade damit drohte, seine eigene Cousine Ahnah zu erschießen, stellte sich Jariah vor ihn, um ihn davon abzuhalten. Zwar war Cade entschlossen, Ahnah zu töten, doch entspannte sich die Situation, als Jariah sie lediglich betäubte.[8]

Nach seiner Rückkehr ins Rawk-Anwesen traf Cade Skywalker auf Azlyn Rae, die von Bantha mit einer lebenserhaltenden Rüstung ausgestattet wurde, die die irreparablen Verletzungen an ihrem gesamten Körper permanent mit Bacta umspülte. Azlyn war verärgert darüber, dass sich Cade mit seiner Entscheidung, sie zu retten, über sie hinwegsetzte. Auch Droo war frustriert, weil sie aufgrund von Cades Lüge das oberste Gebot der Heilung verletzt hatte. Erschüttert darüber, wie Cade sein und das Vertrauen seiner Familie ausgenutzt hatte, forderte Bantha seinen Neffen auf, Kiffex zu verlassen. Cade fühlte sich ungerecht behandelt, zumal er der Ansicht war, dass er wüsste, wie die Galaxis funktioniere und er den Tod von Darth Krayt und die Rettung von Azlyn nicht aus egoistischen Gründen in die Wege leitete. Cade erinnerte sich an Ravs Leitspruch, demnach man sich nur um sich selbst kümmern sollte, um Konflikte aus dem Weg zu gehen. Mit diesem Motto brach Cade gemeinsam mit Deliah und Jariah die Reise in den Äußeren Rand auf, um dort wieder als Schmuggler tätig zu werden, oder auch die Arbeit als Kopfgeldjäger oder Pirat aufzunehmen.[8]

Zwangspause auf TatooineBearbeiten

Im Äußeren Rand knüpften Cade Skywalker und seine Freunde an ihre frühere Tätigkeit als Piraten an, um an Geld zu kommen. Sie bewegten sich in der Nähe der Triellus-Handelsroute und überfielen imperiale Versorgungsschiffe, die sich auf dieser Strecke bewegten. Dabei gingen Cade, Jariah und Deliah so vor, dass sie Verbrecher der Schwarzen Sonne, die ebenfalls Überfälle entlang der Handelsroute durchführten, von den imperialen Schiffen vertrieben und sich zunächst als Retter ausgaben. Anschließend beanspruchten sie die Fracht für sich, wobei Cade zusätzlich seinen Macht-Gedankentrick einsetzte, um es bei der imperialen Besatzung so aussehen zu lassen, als hätte die Schwarze Sonne die Fracht erbeutet. Das Diebesgut verkaufte Cade anschließend an den auf Tatooine ansässigen Hehler Muz weiter. Cade wusste, dass die Schwarze Sonne schon bald nach den ersten Überfällen Ermittlungen gegen ihn anstellen würde, weswegen er den Kleinkriminellen Naxy Screeger als Informant in die Kaer Station von Vigo Lun Rask einschleuste. Screeger hatte die Aufgabe, Cade darüber zu informieren, wie viel Lun Rask über ihn und seine Raubzüge entlang der Handelsroute wusste.[9]

Auf Tatooine kämpft Cade gegen seine Halbschwester Gunn Yage.

Cade, Jariah und Deliah konnten auf diese Weise sechs Überfälle erfolgreich durchführen, ehe die Probleme begannen. Zuerst hatte Deliah einen Defekt am Tri-Ventil der Mynock festgestellt, der einen weiteren Flug unmöglich machte, sodass die Crew zunächst auf Tatooine festsaß. Dann weigerte sich Muz die bisherigen Preise für Cades Diebesgut auszuzahlen, da er eine weitere Zusammenarbeit mit Cade als zu riskant einstufte. Somit hatten die drei Freunde auch kein Geld zur Verfügung, um ein neues Ersatzteil zu kaufen. Was Cade noch nicht ahnte, aber erschwerend dazu kam, war, dass das Imperium ihn auf Tatooine vermutete und deshalb die Jagdpilotin Gunn Yage ausgesandt wurde, um ihn festzunehmen. Auch Vigo Lun Rask von der Schwarzen Sonne beauftragte mit dem Blutcarver Ku Vrat sowie dem Anzati-Paar Nakia und Sint Yoru drei seiner besten Attentäter mit der Jagd nach Cade Skywalker. Nachdem sich Cade gemeinsam mit Jariah in Gusha's Glück Cantina zurückgezogen hatte, um sich abzulenken, lernte er eine Frau kennen. Dabei ahnte er nicht, dass es sich bei seinem Flirt um die imperiale Pilotin Gunn Yage handelte. Sie betäubte und entführte Cade, um ihn anschließend zu Moff Nieve Gromias Quartier auf Tatooine zu bringen und ihre Mission zu erfüllen. Während der Fahrt dorthin, setzte Cade die Macht ein, woraufhin Gunn Yage die Kontrolle über ihren Landgleiter verlor und bruchlandete. Während des folgenden Fußmarsches wurden sie inmitten der Jundland-Wüste von einem Sandsturm überrascht, wobei die beiden gleichzeitig von den drei Attentätern von Lun Rask verfolgt wurden. Um sich vor dem Sandsturm zu schützen, zogen sich Cade und Gunn Yage im leerstehenden Gebäude der ehemaligen Lars-Feuchtfarm zurück, wo Cade von dem Machtgeist Luke Skywalker hingeführt wurde. Nach einem Wortgefecht, in dem es um die gegenseitigen Feindbilder ging, konnten sich Cade und Gunn darauf verständigen, sich im Kampf gegen die Attentäter zu verbünden. Sie übernachteten im alten Lars-Gebäude, wobei Cade in seinen Träumen abermals von Luke Skywalker aufgesucht und über seinen Platz in der Galaxis und seiner Bestimmung als Skywalker aufgeklärt wurde. Cade weigerte sich jedoch nach wie vor, sich für die Dunkle oder die Helle Seite der Macht zu entscheiden.[9]

Nachdem sich der Sturm gelegt hatte, wurden Cade und Gunn Yage von den Attentätern aufgespürt. Als Cade aus dem Schlaf erwachte, steckten bereits die Saugrüssel von Nakia Yoru in seiner Nase. Ihr Mann Sint Yoru, der im Begriff war, Gunn Yages Lebensenergie auszusaugen, eröffnete zu Cades Überraschung einen Lichtschwertkampf, den der Anzati jedoch verlor und mit dem Leben bezahlte. Jariah und Morrigan Corde, die gemeinsam nach Cade suchten und diesen schließlich fanden, töteten Ku Vrat, der außerhalb des Lars-Gebäudes wachte. Cades Begeisterung über das Wiedersehen mit seiner Mutter hielt sich sehr in Grenzen, denn er hatte ihr immer noch nicht verziehen, dass sie sich damals dem Imperium angeschlossen hatte und dafür Kol Skywalker verließ. Nachdem die Attentäter bezwungen waren, reisten Cade, Jariah und Morrigan Corde mit Nakia Sint als Gefangene an Bord des Raumschiffes der Attentäter zur Kaer Station, um Vigo Lun Raks einen Besuch abzustatten. Cade Skywalker schlug dem Vigo eine Zusammenarbeit vor, um gemeinsam andere Mitglieder der Schwarzen Sonne auszurauben. Unmittelbar nachdem der Vigo dem Angebot zustimmte, wurde er von Morrigan Corde erschossen. Cade reagierte zornig und setzte sogar die Macht gegen seine Mutter ein, ließ dann aber wieder von ihr ab, nachdem Jariah ihn darum gebeten hatte. Anschließend reisten Cade und Jariah ohne Morrigan Corde zurück nach Tatooine, um nach Deliah zu sehen. Sie hatte es in der Zwischenzeit geschafft, ein Ersatzteil zu besorgen und die Mynock wieder flugtauglich zu machen.[9]

Liebesgeständnis an Deliah BlueBearbeiten

Als nächstes besuchten Cade, Jariah und Deliah den Planeten Zeltros, um sich mit den einheimischen Zeltronern bei Königin Jools neuer Bar, dem Paradies, zu amüsieren. Die Feier wurde jedoch jäh unterbrochen, als Rav gemeinsam mit zwei Mitglieder seiner Piratenbande auf dem Planeten landete. Nachdem Cade Skywalker, Ravs aggressive Begleiter außer Gefecht gesetzt hatte, bot Rav ihm einen Auftrag an, der mit einer Millionen Credits prämiert war. Dieser hohe Betrag weckte Cades Interesse und die Tatsache, dass sich Rav mit einem geringen Anteil an dieser Prämie zufrieden gab, ließ ihn schließlich zustimmen. Es ging darum, einen Spion auszuschalten, der im Begriff war, die illegalen Geschäfte von Ravs Freunden zu vereiteln. Allerdings mussten Cade dafür nach Wayland aufbrechen, einen Planeten, mit dem er schmerzliche Erinnerungen verband. Wayland war damals der erste Planet, der der Sith-Sabotage des Terraforming-Projektes der Yuuzhan Vong zum Opfer fiel. In diesem Zuge verwandelte sich die blühende Vegetation des Planeten in eine öde Landschaft. Vor der Ankunft versuchte Cade, seinen Schmerz mit dem Konsum von Todesstäbchen zu vergessen, wofür er sich Ärger mit Deliah Blue einhandelte.[10]

Cade und Daliah auf Wayland.

Auf Wayland stellte sich heraus, dass die Scans, die Cade von Rav erhalten hatte, wohl nicht der Wahrheit entsprachen. Er, Jariah und Deliah sahen sich auf dem Planeten in Kämpfe gegen Vong-Pflanzen und mutierten Myneyrshi verwickelt. Aufgrund der Vielzahl von Angreifern konnten sich die drei Freunde nur schwer gegen den Ansturm behaupten. Schließlich wurde Deliah von den Tentakeln einer Bestie erfasst und verschleppt. Cade und Jariah versuchten vergeblich, das Monster aufzuhalten und ihre Freundin zu retten, doch als die Kreatur einen lauten Schrei von sich gab, verloren beide ihr Bewusstsein. Als Cade aufwachte, fand er sich in einem Nest der Klauenvogel wieder, da eines dieser Vögel ihn dorthin gebracht hatte. Mit der Macht beeinflusste Cade einen der Klauenvögel, um die Verfolgung von Deliahs Entführer aufzunehmen. Auch hierbei verstand es Cade, die Macht zu gebrauchen, um herauszufinden, in welche Richtung Deliah gebracht wurde. Außerdem war seine tiefe Verbindung zu ihr, die seit den Ereignissen im Sith-Tempel auf Coruscant bestand, sehr hilfreich, um Deliahs Fährte aufzunehmen. Nachdem er sich von dem Klauenvogel absetzen ließ, bahnte er sich mit dem Lichtschwert einen Weg, bis er schließlich auf die Zeltronerin stieß, die an eine Umarmung der Schmerzen gebunden war. Auf Deliahs Rücken hatte sich zudem eine Vong-Kreatur festgebissen, die ihr höllische Qualen bereitete. Cade versuchte, seine Machtfähigkeiten einzusetzen, um Deliah von der Vong-Kreatur zu befreien, was ihre Schmerzen aber noch verstärkte. Schließlich tauchte der Yuuzhan-Vong-Gestalter Zenoc Quah auf, der Cade hinterrücks mit einem Vong-Bug attackierte, woraufhin dieser in einem Kraftfeld eingeschlossen war. Auch die Sith Darth Maladi tauchte auf, die Cade erzählte, dass sie eine Biowaffe entwickelte, die sie gegen die Sith einzusetzen plante, um damit den Platz von Darth Krayt als Herrscherin des Sith-Imperiums einnehmen zu können. Ehe sie die Waffe gegen die Sith einsetzte, wollte sie sie zunächst testen, um ein Gelingen ihres Plans sicherzustellen. Von Maladi erfuhr Cade auch, dass sie mit Rav zusammenarbeitete, um ihn nach Wayland zu locken.[10]

Cade Skywalker rettet Deliah aus der Gefangenschaft Maladis.

Darth Maladi hatte Deliah Blue als Testperson ausgesucht, da sie Cade Skywalker sehr nahe stand. Dies sollte insofern wichtig sein, als dass Cade beim Anblick seiner leidenden Freundin unvorstellbare Kräfte in der Dunklen Seite der Macht entwickeln und alles versuchen würde, um Deliah zu heilen. Wäre Maladis Biowaffe tatsächlich durch die Macht heilbar, könnte sie die Waffe unmöglich einsetzen. Zunächst schien es so, als wäre Maladis Biowaffe tatsächlich unheilbar, da jeder von Cades Versuchen, Deliah zu heilen, fehlschlug und die Schmerzen nur noch verschlimmerte. Die Vong-Kreatur auf Deliahs Rücken entwickelte nun schon Tentakel und schien Besitz von ihrem Wirtskörper zu ergreifen. In seiner Hilflosigkeit griff Cade Skywalker Maladi an, woraufhin diese einen biotechnischen Sprengkörper der Yuuzhan Vong aktivierte und die Flucht ergriff. Kurz darauf erreichte Jariah Syn in Begleitung von Fionah Ti und Meister Wolf Sazen den Schauplatz. Sie waren gekommen, um Cade und Deliah zu retten, doch die Zeit drängte, da sich der Sprengkörper nicht deaktivieren ließ. Wolf Sazen riet seinem ehemaligen Schüler, statt der Dunklen Seite die Helle Seite der Macht für die Heilung zu gebrauchen. Während Jariah, Fionah Ti und Wolf Sazen nach Cades Einverständnis wieder die Flucht ergriffen, blieb Cade bei Deliah zurück, die sich trotz aller Anstrengungen nicht von der Umarmung der Schmerzen befreien ließ. Deliah forderte Cade schon dazu auf, sie zu töten, doch er weigerte sich. Stattdessen nahm er sie in die Arme, gestand ihr seine Liebe und ließ sich von der Hellen Seite der Macht durchströmen. So gelang es ihm, Deliah zu heilen und zusätzlich eine Schutzbarriere zu erschaffen, die sie beide vor der folgenden Explosion schützte. Wolf Sazen war stolz auf seinen früheren Schüler und hoffte, dass Cade nun endlich begriffen hatte, welche Macht auch die Helle Seite in sich vereinte. Doch Cade blieb seiner bisherigen Ansicht treu. Er wollte weder Jedi noch Sith sein, sondern einfach ein Macht-Benutzer, der die Vorteile und Fähigkeiten beider Seiten ausschöpfte. So kündigte Cade seinen Privat-Feldzug gegen die Sith an.[10]

Jagd nach Vul IsenBearbeiten

Cade verhandelt mit Vedo.

Nach der Evakuierung von Dac tat Cade alles daran, den verantwortlichen Sith-Wissenschaftler Vul Isen zur Strecke zu bringen. Informationen von Naxy Screeger führten ihn und seine Begleiter Jariah Syn, Deliah Blue und Wolf Sazen zum Planeten Daluuj, aber Isen hatte sein Labor dort schon vor Cades Ankunft verlassen. Nach diesem weiteren Fehlschlag auf Daluuj wurde Cade von Königin Jool kontaktiert. Sie forderte ihn auf, sie und Vedo Anjiliac Atirue auf Nal Hutta zu treffen. Dort angekommen erklärte Vedo, dass sein Neffe Azzim überlebenden Mon Calamari auf dem Mond Napdu Zuflucht gewährt hatte. Zur Rache zerstörten die Sith mithilfe von Isens Gift den Planeten Da Soocha und seinen Mond Napdu, Azzim und sein Anwesen eingeschlossen. Da der huttische Stolz es von ihm verlangte, wollte Vedo also Cade anwerben, um Isen zu töten, damit die Vergeltung für den Tod seines Neffen durch die Hand einen seiner Agenten erfolgen würde. Vedo hatte auch schon einen Plan, wie man Vul Isen finden könnte. Durch einen seiner Agenten hatte der Hutt nämlich erfahren, dass Gar Stazi, der letzte Admiral der Galaktischen Allianz sich zur Zeit auf Utapau befand. Diese Information leitete Vedo an das Sith-Imperium weiter, davon überzeugt, Isen würde deshalb nach Utapau reisen, um auch diesen Planeten zu verseuchen. Zuerst war Cade schockiert von der Idee, einen ganzen Planeten aufs Spiel zu setzte, nur um Vergeltung auszuüben, doch musste dann schließlich einsehen, dass Vedos Plan ohnehin schon in die Wege geleitet war, und entschied sich deshalb dagegen, Gar Stazi vor der Gefahr zu warnen.

Vul Isen im Duell mit Cade.
Auf Utapau angekommen setzte Cade sich mit seinem Kontaktmann in Verbindung, der ihm nur noch sagen konnte, wo Isen zu finden sei und dass dieser Attentäter auf Stazi angesetzt hatte, bevor er von einem Kopfgeldjäger getötet wurde. Auf Zureden von Meister Sazen warnte Cade Deliah und Jariah, die aus Tarnungszwecken Waffen an die Allianz verkauften, dass Attentäter auf den Admiral angesetzt seien und bat sie, ihn zu beschützen.

Cade und Sazen erreichten Isens Labor gerade, als der Sith-Wissenschaftler sein Toxin perfektioniert hatte, um alles Leben auf Utapau auszulöschen. Wolf Sazen lieferte sich ein Duell mit Isens Beschützer Darth Azard während Cade den fliehenden Wissenschaftler selbst bis zu einer Landeplattform verfolgte. Dort holte Cade Isen ein und verwickelte den Sith in ein Lichtschwertduell. Mitten im Kampf aber empfing Cade den Ruf Darth Krayts durch die dunkle Seite und trat fassungslos der Macht-Botschaft gegenüber, dass Darth Krayt, der Anführer der Einen Sith doch noch am Leben sei. Trotz dieser kurzweiligen Ablenkung erkannte Vul Isen, dass er Cade niemals im direkten Duell besiegen könne, und stürzte sich deshalb von der Landeplattform. Sein Plan war, dass sein Reagenzglas voll von seinem neu entwickelten Gift durch den Aufprall auf das Wasser tief unten zerschellen würde, und sich somit das tödliche Gift im Kanalisationssystem von Utapau verteilen könnte. Cade hechtete hinter dem fallenden Wissenschaftler hinterher und zerteilte den Givin im freien Fall mit seinem Lichtschwert in zwei Hälften. Das fallende Reagenzglas mit der tödlichen Flüssigkeit konnte Cade nur wenige Zentimeter über der Wasseroberfläche mithilfe der Macht aufhalten.

Cade selbst wurde von dem Aufprall auf der Wasseroberfläche nach dem tiefen Fall einen Moment lang benommen und bekam unter Wasser eine Vision: Cade sah sich selbst Darth Krayt im Lichtschwertkampf gegenüberstehen, und obwohl Cade das schon einmal erlebt hatte, wusste er, dass es eine Version der Zukunft, und nicht eine der Vergangenheit war. Nachdem er sich aus den Wassermassen befreit hatte, verstand Cade seine Bestimmung. Er gelangte zu der Einsicht, dass die Macht sein bisheriges Leben gelenkt hatte, um ihn zu diesem letzten alles entscheidenden Duell mit Krayt hinzuführen. Also beschloss Cade Skywalker, Darth Krayt ein zweites Mal zu töten.[11]

Treffen mit Gar StaziBearbeiten

Cade erschlägt Bantha und Sazen in seiner Vision.

Nach Darth Krayts Rückkehr in die Macht plagte Cade in jedem Traum und bei jeder Meditation eine Vision: Er sah sich selbst mit Wolf Sazen und Bantha Rawk Krayt gegenüberstehen. Krayt ruft Cade nun dazu auf, sich ihm anzuschließen und seine Freunde zu töten, was dieser auch bereitwillig tut. Deshalb hat Cade Angst davor, zu Krayts Werkzeug zu werden. Dazu kommt auch noch, dass der Jedi-Rat Cades Behauptung, Krayt sei nun doch nicht tot nicht glaubt. Sie untersuchen die Sache nur, weil Meister Sazen sich für Cade verbürgt.

Währenddessen wurde der Sternenzerstörer Darklight von Darth Krayt nach Falleen abkommandiert, um dort durch ein Bombardement Rache an der Bevölkerung zu nehmen, die sich geweigert hatte, sich dem Sith-Imperium anzuschließen. Doch Admiral Gar Stazi hatte auch schon einen eigenen Sternenzerstörer der Galaktischen Allianz im Orbit warten. Die Rogue Squadron geleitete die Mynock zum feindlichen Sternenzerstörer, wo Syn Cade und Sazen absetzte. Auf der Darklight kämpften die beiden sich durch die gegnerischen Reihen, um den Schiffsreaktorin die Luft zu sprengen. Mitten im Kampf wurde Cade von Morrigan Corde kontaktiert, die ihn zu einem Treffen auf dem Rad einlud. Bevor er den Reaktor explodieren ließ, ließ Cade sich die Gelegenheit, Krayt eine Nachricht zu schicken nicht entgehen. In dieser persönlichen Botschaft kündigte Cade ihm dessen Tod durch seine Hand an.

Nachdem Cade den feindlichen Sternenzerstörer mit Sazen im Alleingang zerstört hatte, wurde er von Stazi auf sein Flaggschiff, die Allianz eingeladen. Auf diesem Schiff traf Skywalker den Admiral zum ersten Mal. Stazi versuchte, Cade auf seine Seite zu ziehen, doch Cade betonte zum wiederholten Male, dass er nur für sich selbst kämpfe.[12]

Rettung von Morrigan CordeBearbeiten

Nachdem sie von Falleen abgereist waren, machten sich Cade, Deliah Blue und Jariah Syn auf dem Weg zum Rad, um sich mit Morrigan Corde zu treffen, während Wolf Sazen nach Taivas, zum Verborgenen Tempel reiste.

Cade heilt mit Unterstützung seines Vaters Corde.

Am vereinbarten Treffpunkt auf der Raumstation angekommen, ließ Morrigan Corde jedoch auf sich warten. Gerade, als die Kopfgeldjäger wieder aufbrechen wollten, stolperte die imperiale Geheimagentin in ihrer Tarnung als Nyna Calixte durch die Tür. Sie war zuvor auf Coruscant enttarnt und von Morlish Veed schwer verwundet worden. Sobald sie im Appartement war, wollte Jariah sie dafür töten, dass die Moff ihn und Deliah gefoltert hatte. Nur auf Cades Zurede ließ er seine Waffe senken. Corde erzählte Cade und seinen Freunden die ganze Wahrheit, dass sie nach Cades Geburt als Moff Nyna Calixte untergetaucht war und somit für das Massaker von Ossus und den Tod von Kol Skywalker verantwortlich war.

Cade wollte seine Mutter nicht von ihren Verletzungen heilen, da er fürchtete, auf die Dunkle Seite zurückgreifen zu müssen, um dies zu bewerkstelligen. Das begründete er damit, dass er seine Mutter nicht liebt, sondern er sie vielmehr dafür verabscheute, was sie getan hatte. Dann tauchte Kol selbst als Machtgeist auf, und überzeugte Cade, die Heilung zu versuchen. Er erklärte seinem Sohn, dass Vergebung eine der wichtigsten Lektionen der Hellen Seite sei. Kol machte den Anfang, indem er Corde vergab und ihr ewige Liebe schwor. Unter Anleitung seines Vaters konnte Cade seine Mutter schließlich heilen und ihr vergeben.

Antares Draco in Karbonit eingefroren.

Bevor Cade und seine Freunde mit Morrigan Corde aber vom Rad abreisen konnte, stellte sich ihnen Darth Talon entgegen. Die Sith eröffnete Cade, dass sie ihm ein Geschenk im Frachtraum der Mynock gelassen habe und verschwand danach wieder spurlos. Im Frachtraum fand Cade den Imperialen Ritter Antares Draco in einem Karbonitblock eingefroren. Der Ritter war zuvor in Gewahrsam der Sith auf Korriban gewesen. Nachdem R2-D2 Draco aus seinem Karbonitgefängnis befreit hatte, gestand der niedergeschlagene Ritter, dass er von den Darth Havok, seinem ehemaligen Meister, gebrochen worden war. Er hatte den Sith den Standort des Verborgenen Tempels der Jedi verraten. Sofort ließ Cade Syn eine Warnbotschaft vorausschicken und brach dann auch gleich selbst nach Taivas auf.[12]

Verteidigung des Verborgenen TempelsBearbeiten

Hauptartikel: Schlacht von Taivas
Imperiale Truppen greifen den Tempel an.

Auf Taivas angekommen riet Cade dem Jedi-Rat davon ab, die Jünglinge evakuieren zu lassen, da er fürchtete, sie wären eine zu leichte Beute und könnten im Tempel besser verteidigt werden. Er schlug vor, die Zukunft des Jedi-Ordens stattdessen tief in Höhlen zu verstecken. Der Jedi-Rat war auch bereit, dieses Risiko einzugehen, da sie erkannten das Cade Recht hatte. Deshalb bereiteten die Jedi eine Falle für die Sith im Tempel vor. Cades Plan war es, das natürliche Magnetfeld des Planeten, das ein Bombardement aus dem Orbit unmöglich macht, auszunutzen, und sich im Tempel, der auch als Festung entworfen war, zu verschanzen. Demgemäß schickte der Sith-Kommandeur Darth Stryfe auch Bodentruppen los, nachdem das Bombardement aus dem Orbit fehlgeschlagen war.

Im Laufe des Gefechts entschuldigte sich Cade bei seinem Onkel Nat für sein Verhalten gegenüber Ahnah auf Kiffex. Anschließend ließ Nat die vorbereitete Falle zuschnappen: auf sein Signal hin sprangen Schiffe des Fel-Imperiums und der Galaktischen Allianz aus dem Hyperraum und griffen die Weltraumflotte der Sith an. Während der Bodenschlacht versank Cade immer mehr in Wut über das, was die Sith auf Ossus getan hatten, und versank so immer mehr in die Dunkle Seite, während er versuchte, sie daran zu hindern, aus Taivas ein zweites Ossus zu machen.

Der Verborgene Tempel erhebt sich.

Als Gegenzug gegen Meisterin T'ra Saas Kampfmeditation schickte Darth Nihl schließlich die neuen Sith-Soldaten hinaus. Dadurch schien das Blatt deutlich zu Seiten der Sith gewendet. Als Lord Krayts Drachen die Jedi-Ratskammer erreicht hatten, wurde die eigentliche Falle ausgelöst: Die Raumschiffe, aus denen der Tempel errichtet worden war, erhoben sich vom Boden und flogen mit den Jünglingen an Bord gen Weltraum.

Anschließend bat Cade Syn, ihn und Nat mit der Mynock zu evakuieren. Aber bevor Syn die beiden Skywalker erreichte, setzte ein Sith Soldat zu einem Kamikaze-Angriff gegen die Ratskammer an. Cade rüstete sich bereits zu seinem Tod, doch Nat stieß seinen Neffen davon und opferte sich für ihn, sodass Cade in der Mynock fliehen konnte, nachdem er aus Rache für Nats Tod noch einen Drachen des Lord Krayt getötet und einen gefangen genommen hatte.

Zurück auf Bastion bedauerte Cade den Tod seines Onkels sehr, vor allem deshalb, weil er sich selbst dafür verantwortlich machte. Nat war bei dem versuch gestorben, Cade zu retten.[12]

Mission nach CoruscantBearbeiten

Cade versucht Coruscants Verteidigungsanlage zu zerstören.

Um den Gegner mit einem sofortigen Rückangriff zu überraschen, griffen das Exil-Imperium, die Galaktische Allianz und der Jedi-Orden sofort nach ihrer Niederlage Taivas Coruscant an. Cade war gemeinsam mit Deliah Blue, Jariah Syn, Azlyn Rae, Rasi Tuum, Wolf Sazen, Shado Vao, Sigel Dare und Ganner Krieg teil des Teams um Morrigan Corde, das vor der Ankunft der Alliierten-Flotte Coruscants zentralen Verteidigungsanlagen im Orbit ausschalten sollte. Cade gelang es, die Anlagen im Orbit vom Boden aus unschädlich zu machen, sodass Admiral Gar Stazis Flotte eine freie Bahn hatte. Anschließend setzten Jariah Syn und Deliah Blue das restliche Team, bis auf Morrigan Corde, die sich davongemacht hatte, am Sith-Tempel ab. Es war Cades Entscheidung, dass er sich Darth Krayt allein stellen müsse, doch seine sechs Jedi- und Imperiale Ritter Begleiter halfen ihm dabei, bis zu dem Sith-Lord vorzudringen. Im Laufe des Gefechts starben Sigel Dare und Wolf Sazen, doch Cade gelang es, Darth Talon schwer zu verwunden, die Krayt sofort von Cades neugewonnener Stärke berichten wollte. Cade war richtiggehend wütend über den Tod seines Meisters und trat Krayt voller Zorn gegenüber.

Cade erschlägt Krayt.

Während des Duells mit dem Sith-Lord offenbarte Krayt Cade, dass er seine Heil-Fähigkeiten gelernt hatte, und er somit auch Cade auf seine eigene Art töten könnte. Krayt schenkte Cade eine Vision: Er erzählte Cade, dass er sterben würde nur um anschließend aus Chaos und Zorn wiederaufzuerstehen. Cade sah sich selbst als Geschöpf der völligen Dunkelheit und zu Krayts Füßen als dessen Schüler. Weiterhin sah Cade in der Zukunft Maladis Sith-Gift auf Coruscant verbreitet, sodass alles Leben - außer die Sith - ausgelöscht war. Schließlich kündigte Krayt Cade an, irgendwann seinen Körper zu übernehmen und durch ihn ewig zu leben.

Nach diesen Offenbarungen war sich Cade seines Platzes in der Galaxis vollends bewusst. Mit den Worten "Ich bin ein Jedi" durchstieß er mit seinem Lichtschwert die Brust des Sith-Lords und entsagte sich ihm somit jeglicher Schülerschaft.[12]

Akzeptanz seines VermächtnissesBearbeiten

Nach dem Tod Darth Krayts zogen sich alle Sith-Truppen aus der Schlacht um Coruscant zurück. Cade allerdings spürte Krayts Stimme nach dessen Tod ständig in seinem Kopf. Krayt sagte Cade, dass er trotz allem nicht tot sei, und dass er seinen Körper heilen und wiederbeleben könne. Deshalb entschloss Cade, dass die einzige Möglichkeit, sicherzustellen dass Krayt niemals wiederkehren könne war, seinen Leichnam in eine Sonne zu befördern. Aber er fürchtete, dass Krayt so dennoch wieder an die Macht kommen könnte, indem er wie in seiner Vision Cades Körper übernimmt. Um dem vorzubeugen, entschied er sich dazu sich hinter Krayt auch in Coruscants Sonne zu stürzen. Morrigan Corde, die Cade suchen gekommen war, gefiel es gar nicht, dass ihr Sohn die Absicht hatte, einen Märtyrertod zu sterben. Dennoch willigte sie schließlich ein, gab Cade aber noch das Hologramm von ihr und Kol Skywalker auf den Weg mit.

Cade vor Coruscants Sonne.

Bevor Cade in Cordes Shuttle aber zu tief in den Orbit von Coruscants Sonne eingedrungen war, erschien ihm Luke Skywalker in der Macht. Cade spürte Krayt immer noch als Stimme in seinem Kopf, deshalb fragte Luke ihn, welcher Teil von Cade Krayt sei, und welcher Teil denn stärker ist. Luke stellte es ihm frei, seiner Furcht nachzugeben oder stattdessen die Hoffnung zu wählen. So konnte Luke es trotz Cades Befürchtungen schaffen, in dazu zu überreden, seinen eigenen Weg zu gehen, da er nun ein Jedi war. Also flog Cade nicht mit Krayts Leichnam hinein in die Sonne, sondern stieg in einem Raumanzug vorher aus dem Schiff aus, dass weiter Richtung Sonne taumelte. Cade schaute dem Sith hinterher, bis es mit Krayts Körper heiß glühend verpuffte. Danach konnte Cade Krayt weder spüren noch hören. Er trieb nun - wieder einmal, wie nach dem Massaker von Ossus - allein zwischen den Sternen.

Nachdem Deliah Blue und Jariah Syn die Mynock fertig repariert hatten, flogen sie sofort los, um Cade zu retten. Cade trug nämlich einen Peilsender bei sich, der in dem Hologramm seiner Eltern versteckt war. Als seine beiden Freunde ihn auffanden, war Cade tief in einer Kälteschlaf-Trance versunken.

Nachdem Cade nun von Krayts Einfluss vollständig befreit war, fühlte er sich erleichtert, beruhigt und friedlich.[12]

PersönlichkeitBearbeiten

Cade und Darth Talon küssen sich.

Als Abkömmling einer einflussreichen und für die galaktische Geschichte bedeutenden Blutlinie war Cade Skywalker das Erbe auferlegt, ebenso ein Jedi zu werden wie seine Vorfahren zuvor. Doch der schicksalhafte Tag, an dem Cade im Zuge des Massakers von Ossus seinen Vater verlor, erschütterte ihn in seinen Grundfesten und in seinem Glauben für die Macht, die die Jedi zu verlassen haben schien.[7] Er beschloss sowohl seinen Namen als auch seine Bestimmung abzulegen, um in den folgenden Jahren ein Dasein als Kopfgeldjäger zu fristen. Obwohl er es sich nicht anmerken ließ und seine Gefühle mit raubeinigen Sprüchen und vulgären Ausdrücken zu überspielen versuchte, plagten ihn Schuldgefühle.[6] Er dachte lange und häufig darüber nach, dass er seinem Vater das Leben hätte retten können, hätte er seinem Befehl nicht getrotzt und ihn vom Kampf abgelenkt. Der Umstand, dass diese Stimmen der Schuld ihn immer wieder verfolgten, führte zum Drogenkonsum. Er nahm Killersticks, um einerseits die Erinnerung an seinen Vater zu betäuben und andererseits um sich von der Macht zu distanzieren.[7]

Durch das traumatische Erlebnis, das mit dem Massaker von Ossus einherging, entwickelte Cade außerdem egoistische, unsichere und zornige Charakterzüge, die bewirkten, dass sich Cade der Dunklen Seite der Macht bediente, um lieb gewonnene Personen vor der Schwelle des Todes zu bewahren und sie von ihren Leiden zu heilen. Mit dieser Fähigkeit entwickelte er auch sein Leitmotto „Niemand stirbt für mich“ – er ließ es nicht zu, dass jemand seinetwegen den Tod erleidet, auch wenn es notfalls hieße, dafür die Dunkle Seite zu gebrauchen und der Macht somit seinen Willen aufzuzwingen.[7][3]

Nach Krayts Tod wirkte Cade wie losgelöst von seinen früheren Sorgen und Ängsten. Er hatte nun Frieden mit sich selbst geschlossen, und endgültig den Willen der Macht - auch im Tod anderer - akzeptiert.

FähigkeitenBearbeiten

Schon alleine durch seine Zugehörigkeit der Skywalker-Familie war Cade Skywalker ein großes Potenzial in der Macht vorherbestimmt, gefolgt von einer permanent hohen Erwartungshaltung von Freunden und Mentoren. Er bewies nicht nur einen meisterhaften Umgang mit dem Lichtschwert, den er während des Massakers von Ossus an den Tag legte, als er eine Reihe von Sturmtruppen und Sith-Krieger niederstreckte, sondern er war auch ein fähiger Anwender subtiler Machtfertigkeiten. So war er beispielsweise in der Lage, seine Macht abzuschirmen, um von anderen Machtbenutzern weniger leicht wahrgenommen werden zu können. Zugute kam ihm diese Fähigkeit im Jahr 130 NSY als er nach dem Ossus-Massaker von den Sith abgeschossen wurde und alleine im Weltraum umher trieb. Um nicht von den Sith entdeckt und getötet zu werden, schirmte Cade seine Macht ab und täuschte dadurch seinen Tod vor.[6][7]

Cade heilt die imperiale Prinzessin.

Zu seinen eigenartigsten und aufsehenerregendsten Fähigkeiten zählte jedoch die Fähigkeit, Lebewesen mithilfe der Dunklen Seite vor der Schwelle des Todes zu bewahren. Erstmals wandte er diese Fähigkeit im Anschluss an das Ossus-Massaker an, um seinem schwer verletzten Meister Wolf Sazen das Leben zu retten. In seiner Trauer um seinen Meister und seinem Hass auf die Sith löste er dabei instinktiv einen Sturm von Machtblitzen aus, die die Zielperson in kürzester Zeit vollständig von seinen Beschwerden heilte. Nach einer solchen Anwendung fiel Cade regelmäßig in einen Zustand tiefster Aggression, da er der Dunklen Seite in diesen Momenten außergewöhnlich nahe stand. Außerdem bewirkte diese Heilkunst eine intensivere Beziehung zwischen Cade und jener Person, die von ihm geheilt wurde.[6] Als der Sith-Lord Darth Krayt von dieser Fähigkeit hörte, glaubte er, eine Möglichkeit gefunden zu haben, seine lebensbedrohliche Krankheit zu besiegen. Er war besessen von dem Gedanken, Cade zu jagen und ihn zu zwingen, seine Heilkunst auf ihn anzuwenden. Im Jahr 137 NSY, als Cade von Darth Krayt gefangen gehalten wurde, entdeckte er auch eine abgewandelte Form seiner bisherigen Heilfähigkeit. Er fand einen Weg, die Schwachstelle seines Gegners zu entdecken, seine Macht an diesen Punkt zu konzentrieren und somit Leiden hervorzurufen, was mit der Explosion der Zielperson enden konnte. Cade war im Begriff, diese Fähigkeit gegen Darth Talon zu verwenden, doch Darth Krayt wusste dies zu verhindern.[3]

Daneben beherrschte Cade auch mehrere Sprachen: Neben Basic verstand er Huttisch und Shyriiwook.[13]

BeziehungenBearbeiten

Deliah BlueBearbeiten

Deliah flirtet mit Cade.

Für Cade Skywalker war Deliah Blue mehr als eine gute Freundin oder Partnerin bei der Kopfgeldjagd. Obwohl Cade und Deliah nicht offen als Liebespaar auftraten, kamen sie sich gelegentlich sehr nahe. Auch für Deliah war Cade mehr als nur ein Kapitän und Kopfgeldjäger-Kamerad, denn sie fühlte sich zu ihm hingezogen und wollte stets in seiner Nähe sein. Daran änderte sich auch nichts, als Deliah herausfand, dass Cade in Wirklichkeit ein Jedi war. Sie hatte nämlich schon immer gewusst, dass Cade außergewöhnlich war. Außerdem versuchte sie, die praktische Seite aus dieser Erkenntnis zu ergründen. Deliah empfand es als ungemein hilfreich einen starken „Privat-Jedi“ an ihrer Seite zu haben, der sie beschützte und unterstützte, wodurch sie sich von Jariah Syn unterschied, der aufgrund schlechter Erfahrungen von den Jedi gänzlich abgeneigt war.[6] Als Cade zu einer Rettungsmission zum Sith-Tempel aufbrach und dort die Sith Darth Talon küsste, fühlte Deliah große Eifersucht. Zwar beteuerte sie, dass sie als Zeltronerin das Gefühl der Eifersucht nicht kannte, doch fürchtete sie, dass sie Cade verlieren könnte, und gleichzeitig hasste sie ihn dafür. In der folgenden Zeit distanzierte sie sich von ihm und lenkte sich mit Reparaturarbeiten an der Mynock ab. Es dauerte jedoch nicht lang, bis sie sich ihm wieder annäherte und das Zwischenspiel im Sith-Tempel vergessen war.[3][4]

Wenig später trat Cades Jugendliebe, die ehemalige Jedi Azlyn Rae, zwischen die Beziehung von ihm und Deliah. Die Zeltronerin wusste, dass Azlyn und Cade beide durch eine starke Bande und mit der Macht miteinander verbunden waren. Die Macht war etwas, was Deliah nicht wirklich verstand, und deswegen fand sie sich mit dem Gedanken ab, dass Cades Herz mehr für seine Jugendliebe schlug statt für sie.[4] Als Azlyn Rae im Zuge der Schlacht von Had Abbadon lebensbedrohliche Verletzungen erlitt und auf dem Planeten Kiffex von der Heilerin Droo behandelt wurde, gerieten Cade und Deliah aneinander. Cade warf ihr vor, eifersüchtig auf Azlyn zu sein, und unterstellte ihr zudem, dass Deliah ihr den Tod wünschen würde. Deliah war erzürnt und fühlte sich missverstanden, doch war sie es von Cade gewohnt, dass er in schwierigen Situation gelegentlich abfällig wurde, weswegen sie sich einfach mit Reparaturarbeiten an der Mynock beschäftigte.[8]

Nachdem Azlyn ihre Tätigkeit bei den Imperialen Rittern wieder aufnahm, schien Cades frühere Beziehung zu ihr kein Thema mehr zu sein.

Morrigan CordeBearbeiten

Cade attackiert seine Mutter mit der Macht.

Morrigan Corde, die auch als Nyna Calixte vom Sith-Imperium bekannt war, war die Mutter von Cade Skywalker. Allerdings hatte Cade große Probleme sie als solche zu akzeptieren, da sich Morrigan Corde während seiner Kindheit von seinem Vater Kol Skywalker trennte, um eine imperiale Karriere zu beginnen. Erst als Cade Skywalker zu einem jungen Mann herangewachsen war und nachdem er für die Sith von Darth Krayt interessant wurde, kehrte Morrigan Corde in sein Leben zurück. Morrigan machte es sich zur Aufgabe, ihren Sohn vor der Bedrohung durch die Sith und ihren imperialen Verbündeten zu beschützen. Gemeinsam mit Cades Freunden Jariah Syn und Deliah Blue rettete sie ihren Sohn aus dem Sith-Tempel von Coruscant und nahm später die Suche nach ihm auf dem Planeten Tatooine auf, um in vor Kopfgeldjäger der Schwarzen Sonne und einer Auslieferung durch die Jagdpilotin Gunn Yage an das Sith-Imperium zu beschützen. Bei ihren Unternehmungen profitierte sie enorm von den Informationen, die ihr als Nyna Calixte – ihres Zeichens Direktorin des imperialen Geheimdienstes – zur Verfügung standen. So war sie stets über den aktuellen Ermittlungsstand der Sith informiert und konnte in ihrer Identität als Feldagentin Morrigan Corde entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten, um ihren Sohne aus einer Gefangenschaft zu befreien oder eine solche erst gar nicht entstehen zu lassen. Dennoch hatte Cade für seine Mutter nur wenig übrig und blieb ihr gegenüber stets distanziert. Er verurteilte es, dass Morrigan sich einst von Kol trennte und ihn damit im Stich gelassen hatte. Sie war ihm fremd geworden, zumal er sie nie richtig kennen gelernt hatte, und die Tatsache, dass sie offiziell dem Sith-Imperium angehörte, behagte ihm nicht. Nach ihrer Trennung von Kol Skywalker ließ sie sich als Nyna Calixte zu einer Ehe mit Moff Rulf Yage ein, aus der die gemeinsame Tochter Gunn Yage hervorging, Cades Halbschwester. Allerdings hielt auch diese Ehe nicht lange, da Nyna Calixte die Beziehung zu Großadmiral Morlish Veed suchte.[3][9]

Das angespannte Verhältnis zwischen Cade und seiner Mutter erreichte ihren vorläufigen Höhepunkt, als Morrigan Corde ein Geschäft zwischen Cade und Vigo Lun Rask von der Schwarzen Sonne verhinderte. Sie hatte den Vigo kurzerhand erschossen, obwohl dieser bereits aufgegeben und sich bereit erklärt hatte, gemeinsam mit Cade einen Rachefeldzug gegen andere Oberhäupter der Schwarzen Sonne zu starten. Cade war daraufhin voller Zorn und attackierte seine Mutter mit Machtblitze. Erst als sich Jariah Syn einmischte, ließ Cade von Morrigan wieder ab.[9]

Erst als Cade seine Mutter vor ihren Verletzungen heilen musste, schaffte er es unter Anleitung seines Vaters, ihr völlig für ihre Taten als Imperiale zu vergeben.[12]

Azlyn RaeBearbeiten

Azlyn und Cade küssen sich.

Azlyn Rae war die Jugendliebe von Cade Skywalker. Er lernte sie während seiner Jedi-Ausbildung auf dem Planeten Ossus kennen und ging eine enge Freundschaft mit ihr ein, aus der sich schließlich eine Liebesbeziehung entwickelte. Als die Sith den Jedi-Tempel auf Coruscant angriffen, glaubte Cade, dass auch seine Freundin in dieser Schlacht gestorben war. Sieben Jahre lang hörte sie nichts voneinander, bis Azlyn Rae ihn im Jahr 137 NSY auf dem Planeten Iego entdeckte. Die Tatsache, dass Azlyn ihm verschwieg, dass sie eine Imperiale Ritterin war, und Cade damit bewusst täuschte, führte zu einem großen Vertrauensbruch.[4] Später näherten sie sich jedoch wieder an, insbesondere weil Cade an Azlyn seine besondere Heilkraft anwandte, um die Rakghul-Krankheit zu besiegen. In der folgenden Zeit erfuhr ihre Liebesbeziehung eine Renaissance, und umso dramatischer war es für Cade, als Azlyn während eines Attentats gegen Darth Krayt auf Had Abbadon von Macht-Blitzen getroffen und schwer verletzt wurde. Cade weigerte sich, ihr Schicksal dem Willen der Macht zu überlassen, weswegen er abermals seine Heilkraft an Azlyn anwandte. Jedoch waren ihre Verletzungen zu stark, sodass Cade sie mit seinen Fähigkeiten lediglich am Leben halten konnte, um sie später medizinisch versorgen zu lassen.[5]

RawkBearbeiten

Sein Onkel Rawk, der als Jedi noch unter dem Namen Nat Skywalker bekannt war, stellte in Cades Kindheit eine wichtige Bezugsperson dar. Nat Skywalker kümmerte sich auf dem Planeten Ossus um die Erziehung von Cade, während sein Vater Kol Skywalker häufig auf Coruscant unterwegs war und sich seine Mutter Morrigan Corde gänzlich von der Skywalker-Familie trennte und sich dem Neuen Imperium anschloss. Nach Cades vermeintlichen Tod brach der Kontakt zu seinem Onkel vorerst ab, bis sie eines Tages wieder zueinander fanden. Nat Skywalker hatte in der Zwischenzeit den Jedi-Orden verlassen und sich unter dem Namen „Bantha" Rawk gemeinsam mit seiner Frau Droo und seinen drei Kindern in einer kleinen Festung auf dem Planeten Iego niedergelassen.[4] Rawk half seinem Neffen beim Bau der Mynock und zeigte sich als äußerst gastfreundlich, wenn es darum ging, dass Cade einige erholsame Tage in seiner als „Nest" bezeichneten Festung verbrachte.[13] Einmal geriet Rawk jedoch außer sich vor Wut, als Cades Freund Jariah Syn versucht hatte, Rawks Tochter Ahnah zu verführen. Diese Beziehung galt es nach der Meinung von Rawk zu verhindern, weswegen er sogar das Feuer gegen die Mynock eröffnete und Cade und seine Freund von Iego vertrieb. Überhaupt war Rawk nicht gut auf Cades Werdegang zu sprechen. Die Tatsache, dass sein Neffe perspektivlos durch die Galaxis taumelte, mit Piraterie und Kopfgeldjagd sein Geld verdiente und sich dazu noch mit den Sith anlegte, machte Rawk wütend. Er gab Cade den Rat, sich zurückzuziehen, die Macht nicht mehr einzusetzen, sich neue Freunde zu suchen und eine neues Leben zu beginnen, wie es auch Rawk vorgemacht hatte. Doch für Cade war ein solches Leben undenkbar, weswegen er den Vorschlag von seinem Onkel entschieden ablehnte.[4]

Mit seinem Hang zur Dunklen Seite der Macht, strapazierte Cade seine Umwelt. Auch Rawk war um Cades Entwicklung besorgt. Als Cade zu Rawks neuem Anwesen auf Kiffex reiste und ihn und Droo darum bat, seine schwer verletzte Freundin Azlyn Rae zu heilen, versprach Rawk, alles in seiner Macht stehende zu unternehmen, um sie zu retten. Rawk sah sich in der Pflicht sein Versprechen einzuhalten, auch wenn es um Azlyns Gesundheitszustand sehr schlecht bestellt war. Er wusste, dass sein Neffe viel durchgemacht hatte und dass er den Verlust seiner Jugendfreundin vielleicht nicht verkraften würde. So griff Rawk als letzte Möglichkeit zu einer von ihm entwickelten Rüstung, um Azlyn auf jeden Fall am Leben zu erhalten. Erst nachdem Azlyn wieder zu Bewusstsein kam, fand Rawk heraus, dass es nicht Azlyns Wunsch war, auf diese Weise weiterzuleben. Da Cade zu Beginn der Behandlung das Gegenteil behauptete, war das Vertrauen zwischen Rawk und seinem Neffen schwer verletzt worden. Enttäuscht darüber, von seinem Neffen angelogen worden zu sein, forderte er Cade und seine Freunde auf, Kiffex zu verlassen.[8]

Während der Schlacht auf Taivas bat Cade seinen Onkel deswegen um Entschuldigung, und schloss so - kurz vor dessen Tod - wieder Frieden mit Nat.

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

Cade ist eine der zentralen Handlungsfiguren in der Comicreihe Star Wars: Legacy und wurde speziell für diese erdacht. Von Jan Duursema wurde auch bestätigt, dass Cade ein Nachfahre von Ben Skywalker ist.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten