Sternenende

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stars End.jpg
Sternenende
Allgemeines
Zerstört:

2 VSY

Erbauer:

Korporationssektorverwaltung

Beschreibung
Planet:

Mytus VII

Verteidigung:

molekularverdichtete Panzerung

Weitere Daten
Zweck:

Gefängnis

Zugehörigkeit:

Korporationssektorverwaltung

Sternenende war ein der Korporationssektorverwaltung gehörender Turm auf Mytus VII, der als Geheimgefängnis für Personen diente, die die Autorität der Sektorverwaltung in Frage gestellt oder sogar gefährdet hatten, bis er im Jahre 2 VSY von Han Solo und Blue Max zu weiten Teilen zerstört wurde. Die Korporationssektorverwaltung ließ das Gefängnis danach wieder aufbauen.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahre 2 VSY begaben sich Han Solo, Atuarre, Pakka, Bollux und Blue Max nach Sternenende, um Chewbacca, Klaus „Doc“ Vandangante und Atuarres Mann Keeheen zu befreien, die von der Korporationssektorverwaltung dort gefangen gehalten wurden. Um in den Turm zu gelangen, tarnten sie sich als Schausteller. Während Pakka sein akrobatisches und Atuarre ihr tänzerisches Können in der Turmspitze präsentierte, ging Han Solo zusammen mit Blue Max in den mittleren Bereich des Turmes, um herauszufinden, wo sich die Gefangenen befanden. Als er bemerkte, dass Chewbacca bald verhört werden sollte, befahl Solo Max, die Energieflussprioritäten in der obersten Etage neu zu ordnen, was letztendlich den ganzen Turm sprengte. Bevor dies geschah, ließ Direktor Mirkovig Hirken allerdings Bollux in einem Droidenkampf gegen seinen eigenen Gladiatordroiden antreten. Mit Blue Max’ Unterstützung konnte Bollux den Kampf schließlich gewinnen.

Kurz darauf führte dann die Umordnung der Energieflussprioritäten durch Blue Max dazu, dass das Kraftwerk, das sich unter Sternenende befand, explodierte, sodass der Turm auf einer parabelförmigen Flugbahn in den Himmel über Mytus VII katapultiert wurde. Gleichzeitig tauten auch noch die Gefangenen auf, die bis dahin in Stasiszellen eingeschlossen gewesen waren, und lehnten sich jetzt gegen die anwesenden Espos auf. Nachdem sie sie teilweise entwaffnet hatten, entwickelte sich im ganzen Turm ein Feuergefecht, in dessen Verlauf Solo Doc fand und ihn bat, das Antiprallfeld wieder in Gang zu setzen. Dies schlug jedoch fehl, weil Doc nicht in die Maschinenräume gelangte. Atuarre, die noch vor der Explosion der Energieanlage den Turm verlassen hatte, schaffte es aber, den Millennium Falken an das Gebäude anzudocken. Die Gefangenen konnten das Schiff der Espos über Mytus VII kapern, und mit Hilfe beider Schiffe konnten die Gefangenen evakuiert werden, während Hirken und seine Leute mit Sternenende abstürzten. Infolge der Ereignisse ließ die Korporationssektorverwaltung das Gefängnis wieder aufbauen, konnte dessen Existenz allerdings fortan nicht mehr geheim halten.

Quellen[Bearbeiten]