Cumberlayne Aresko

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aresko.jpg
Cumberlayne Aresko
Beschreibung
Spezies:

Mensch[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Hautfarbe:

Hell[2]

Haarfarbe:

Schwarz[2]

Körpergröße:

1,89 Meter[1]

Körpermasse:

80 Kilogramm[1]

Biografische Informationen
Todesdatum:

4 VSY

Heimat:

Lothal[1]

Beruf/Tätigkeit:

Offizier[2]

Dienstgrad:

Kommandant[1]

Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium[2]

Cumberlayne Aresko, Dienstnummer LRC-01, war ein menschlicher Offizier des Galaktischen Imperiums.

Biografie[Bearbeiten]

Fünf Jahre vor der Schlacht von Yavin war Aresko auf dem Planeten Lothal stationiert, wo er an der Imperialen Akademie tätig war.[1] Er war für seine entschiedene Art bekannt, auch wenn er ebenso als arrogant und grausam galt.[3] Eines Tages kontrollierte er gemeinsam mit dem Taskmaster Myles Grint in der Hauptstadt einen Gotal-Händler, die auf dem Marktplatz Jogans verkaufte. Da der Händler keine gültigen Ausweispapiere vorweisen konnte, forderte Aresko ihn auf, seinen Handel bei den imperialen Behörden registrieren zu lassen. Als der Händler daraufhin Vorwürfe gegen die Imperialen erhob, ließ sich Aresko einen Haftbefehl wegen Hochverrats genehmigen und wollte den Gotal abführen lassen. Während die Sturmtruppen dem Gotal Handschellen anlegten, wurde Aresko von einem Jungen angerempelt, der nach einigen Jogans fragte, von Grint jedoch fortgeschickt wurde. Dabei hatte er nicht bemerkt, dass der Junge seinen Kommunikator vom Gürtel entwendet hatte, weshalb er keinen Verdacht schöpfte, als kurz darauf ein Notruf ertönte und und alle imperialen Offiziere zum Hauptplatz beorderte. Da die Alarmstufe Rot Vorrang hatte, ließen Aresko und Grint den Gotal wieder frei und eilten zum Hauptplatz, wo ihnen der dort tätige Offizier jedoch mitteilte, dass es keine Probleme gab. Noch während sie diskutierten näherte sich die Mandalorianerin Sabine Wren einem der imperialen 614-AvA Speederbikes und platzierte dort einen Sprengsatz, dessen Detonation Verwirrung auf dem Platz stiftete. Augenblicklich ließ der Offizier, mit dem Aresko und sein Begleiter sprachen, die anderen Speederbikes mit ihrer Ladung starten, doch wurden sie unweit des Platzes von Kanan Jarrus und Garazeb Orrelios überfallen, denen nach einer Verfolgungsjagd aus der Stadt heraus amit der imperialen ladung an bord der Geist entkamen.[2] Da er rebellische Aktivitäten befürchtete, informierte Aresko umgehend das Imperiale Sicherheitsbüro,[3] weshalb kurz nach dem Vorfall der Agent Kallus in der Hauptstadt eintraf. Er beruhigte Aresko, dass es schon andernorts zu ähnlichen Vorfällen gekommen wäre, doch zeigte eine Häufung derartiger Übergriffe für Kallus, dass womöglich eine Rebellenzelle entstand. Daher kündigte er gegenüber Aresko an, bei der nächsten Aktion der Rebellen zuschlagen zu wollen, doch entzogen sich die Rebellen im Folgenden seinen Zugriffsversuchen mehrfach.[2] Nachdem die Rebellen Grint und Aresko wieder und wieder entkommen konnten, wurden sie beide, auf Befehl von Großmoff Wilhuff Tarkin hin, vom Inquisitor exekutiert.[4]


Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Die Figur des Cumberlayne Aresko wird im Englischen von David Shaughnessy synchronisiert, der in der gleichen Szene auch den zweiten imperialen Offizier, Myles Grint, spricht.[1] In der deutschsprachigen Fassung übernimmt Gerrit Schmidt-Foß die Rolle.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]