Geist (Schiff)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BKL-Icon.svg Dieser Artikel behandelt das Schiff; für weitere Bedeutungen siehe Geist.

<kanon>

Ghost.jpg
Geist
Allgemeines
Hersteller:

Corellianische Ingenieursgesellschaft

Klasse:

VCX-100 leichter Frachter

Technische Informationen
Länge:

43,9 Meter

Breite:

34,2 Meter

Höhe:

14,5 Meter

Höchstge-schwindigkeit (Atmosphäre):

1025 km/h[1]

Bewaffnung:
  • dorsale Laserkanone
  • 2 Frontlaserkanonen
  • 2 Hecklaserkanonen
Nutzung
Besitzer:

Hera Syndulla

Kommandanten:

Kanan Jarrus

Crewmitglieder:
Zugehörigkeit:

Die Geist war ein modifizierter VCX-100 leichter Frachter im Besitz der Twi’lek Hera Syndulla, der einer Gruppe von Rebellen gegen das Galaktische Imperium unter der Führung von Kanan Jarrus als sicherer Hafen, Heimat, Transporter und Fluchtfahrzeug diente. Das Raumschiff war mit fünf Laserkanonen ausgestattet: zwei an der Front, zwei am Heck sowie ein dorsales Geschütz, das von einem Kanonier in einem Winkel von 360 Grad gedreht werden kann, um auf Feinde zu zielen. An der Vorderseite der Geist befand sich das Hauptcockpit sowie mehrere Flutlichter, auf der linken Seite war der Frachtraum untergebracht. Der Name „Geist“ kommt von den besonderen Systemen wie Sensorzerhackern, die die Sensoren imperialer Schiffe effektiv austricksen konnten, über eine echte Tarnvorrichtung verfügte das Schiff jedoch nicht. Die Vielseitigkeit des Schiffs wurde noch durch ein zusätzliches Shuttle, der Phantom, unterstützt.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

</kanon> <hdk>

  • Die Geist wurde erstmals auf der Celebration Europe II bei dem Panel First Look: Rebels von Dave Filoni vorgestellt. Er beschrieb sie als eine Mischung aus einer Boeing B-17 Flying Fortress und dem Millennium Falken. Er zeigte eine Konzeptzeichnung, ein Render und ein Gemälde des Schiffs bei einer Schlacht. Zusätzlich wurde bekannt gegeben, dass es den Hauptpersonen, einer Gruppe von Rebellen, als sicherer Hafen dienen und in der Serie eine große Rolle spielen wird. Am Ausgang des Panels und später bei dem Star-Wars-Panel der Disney-Messe D23 wurden Anstecker mit dem Logo der Geist verteilt, die am Rand einen versteckten Link zu einem versteckten Blogeintrag zum Schiff gedruckt haben, wo auf einem Bild in Aurebesh nähere Angaben zum Schiff gemacht wurden.
  • Auf Twitter beschrieb Paul R. Urquhart die Einordnung in die VCX-Serie sowie den Vergleich zur B-17 als sinnvoll, da beide Frachtkapazität opfern, um mehr Waffen haben zu können.
  • In einem Blog-Post auf StarWars.com stellte Cole Horton weitere Vergleiche zur B-17 auf: So erinnere die frontale Zwillingslaserkanone and das unter dem Cockpit angebrachte Doppelgeschütz bei der häufigsten Variante B-17G. Die um 360 Grad drehbare Laserkanone auf der Oberseite der Geist gleiche der dorsalen Kanonen des Zweiten Weltkriegs. Die MS-2B Zwillingslaserkanone der Phantom ist im angedockten Zustand außerdem mit dem Heckgeschütz der B-17 gleichzusetzen, das den Bomber vor Angriffen von hinten schützte. Neben dem Schiff selbst trägt die Pilotin Hera Syndulla eine Schutzbrille, die denen aus dem Zweiten Weltkrieg ähnelt.
  • Die Textur des Schiffs wurde bereits vor seiner Ankündigung auf der Facebook-Seite der Serie sowie auf StarWars.com teilweise gezeigt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eigenübersetzung: „You’ll see that its pretty much a cross between a B-17 bomber cockpit centered with the Millennium Falcon.”

</hdk>