Friedensbrigade

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autoren.png

Unvollständiger Artikel
Dieser Artikel ist unvollständig und bedarf einer Ergänzung einzelner oder mehrerer Abschnitte. Hilf mit!
Begründung: Spätphase zu Ende des Krieges und Details fehlen.Boba 14:01, 21. Aug 2007 (CEST)
Friedensbrigade
Allgemeines
Regierungsform:

Demokratie

Regierungssitz:

Peace City, Ylesia

Staatsoberhaupt:

Präsident

Anführer:

Thrackan Sal-Solo

Mitglieder:

Reck Desh

Institution(en):

Senat der Friedensbrigade

Historische Informationen
Zugehörigkeit:

Reich der Yuuzhan Vong

Die Friedensbrigade war eine Organisation von gleichgesinnten Wesen, die den Yuuzhan-Vong-Krieg der Neuen Republik gegen die Yuuzhan Vong beenden wollten. Dabei merkten sie jedoch bald, dass Verhandlungen mit den Yuuzhan Vong aussichtslos waren und unterstützten diese daher, um ihnen einen möglichst schnellen Sieg mit möglichst geringen Verlusten auf beiden Seiten zu ermöglichen. Thrackan Sal-Solo war eine Zeit lang der Anführer der Friedensbrigade und ursprünglich sollte Viqi Shesh diesen Posten ausfüllen.

Geschichte[Bearbeiten]

Als die Yuuzhan Vong über die Galaxis herein fielen, war dies ein gewaltiger Schock für die Bevölkerung. Gerade erst hatte der Galaktische Bürgerkrieg geendet und schon bahnte sich ein neuer, schrecklicher Krieg an. Daher schlossen sich viele Personen, die sich selbst und den Rest der Galaxis vor dem gewaltigen Leid eines solchen Krieges schützen wollten, zur Friedensbrigade zusammen. Anfangs war ihr Ziel noch, durch Verhandlungen zwischen der Republik und den Yuuzhan Vong den Frieden zu erreichen, doch die Yuuzhan Vong waren an Verhandlungen nicht interessiert. Daher entschloss sich die Friedensbrigade, den Yuuzhan Vong zum Sieg zu verhelfen, um den Krieg schnellstmöglich zu beenden, da nach den ersten Schlachten ein Sieg für die Republik unmöglich erschien. Nach außen hin erschienen sie zunächst noch wie eine um den Frieden bemühte Organisation, doch im Geheimen sabotierte man Verteidigungsanlagen, leitete militärische Geheimnisse an die Yuuzhan Vong weiter und machte Jagd auf Jedi, die Hauptziele der Yuuzhan Vong. Mit der Zeit zeigte die Friedensbrigade aber ihre eigentlichen Ziele und Methoden immer deutlicher. Selbst vor einem Angriff auf das Jedi-Praxeum Luke Skywalkers schreckte sie nicht zurück. Ihr Ziel war es, die dortigen Schüler gefangenzunehmen und an die Yuuzhan Vong auszuliefern. Ihm Zweifelsfall waren sie sogar bereit, sie zu töten. Auf dem Planeten Eriadu tötete die Friedensbrigade sogar einen Jedi. Als Anakin Solo und Tahiri Veila diesem Jedi zur Hilfe eilten und dabei einige Mitglieder der Friedensbrigade verletzten, wurden sie verhaftet. Die Friedensbrigade hatte soviel Einfluss auf die Bevölkerung der Galaxis, dass Zeugen, die die Unschuld und wahren Motive der beiden Jedi, nämlich Hilfeleistung und Notwehr, bezeugen konnten, stumm blieben. Wodurch sie diesen Einfluss bekamen ist nicht bekannt, aber es liegt nahe, dass die Bevölkerung sie als potentere Verteidiger ihrer Galaxis hielten als die Jedi.

Je länger der Krieg dauerte, desto mehr verkam die Friedensbrigade zu einer Verbrecherorganisation. Sie beteiligte sich immer öfter an militärischen Operationen gegen die Allianz bzw. vorher die Neue Republik. Die zunehmende Verwahrlosung der Friedensbrigade wurde durch mehrere schwere Niederlagen noch beschleunigt. Im letztem Kriegsjahr war die Friedensbrigade mit notdürftig zusammengeflickten Raumschiffen kaum noch in der Lage, Güter zu transportieren. Der letzte große Auftritt der Friedensbrigade war die Schlacht von Selvaris, wo es mit Hilfe der Yuuzhan Vong gelang, einige hundert Gefangene nach Coruscant zu bringen.

Organisation[Bearbeiten]

Die Friedensbrigade hatte nur eine gering ausgeprägte Befehlskette. Ihre Mitglieder konnten sie nach eigenem Ermessen unterstützen. Dies hatte zwar den Nachteil, dass manche Aktionen etwas unkoordiniert abliefen, dafür konnten aber alle Mitglieder das tun, was sie jeweils am besten konnten, war dies nun Spionage, Sabotage, Propaganda, Jagd nach den Jedi, Logistik oder offener Kampf. Teilweise gab der Yuuzhan Vong Nom Anor selbst Befehle an die Friedensbrigade, insbesondere Befehle zu Operationen, die er vor seinen eigenen Offizieren geheim halten wollte.

Quellen[Bearbeiten]

Im Buch Der verschollene Planet wird die Organisation der Ryn – das Ryn-Netz – als Friedensbrigade bezeichnet. Diese Bezeichnung ist falsch, da sich diese Organisationen in ihren Motiven komplett unterscheiden. Die Autoren haben hier einen Fehler gemacht.