Gavar Khai

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gavar Khai.jpg
Gavar Khai
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

Schwarz

Biografische Informationen
Todesdatum:

44 NSY

Beruf/Tätigkeit:

Sith

Zugehörigkeit:

Vergessener Stamm der Sith

Gavar Khai war ein Schwert des Vergessenen Stammes der Sith, die auf Kesh bruchgelandet waren. Er war der Sohn von Thallis Khai. Zusammen mit seiner Frau Lahka Khai hatte er eine Tochter, Vestara Khai. Da Vestara die erste war, die mit der Sith-Meditationssphäre Schiff Kontakt aufnahm, hatte sie eine enge Beziehung mit der Sphäre und somit eine wichtige Rolle für den Stamm inne. Später hatte Gavar Khai eine wichtige Rolle bei der Verfolgung Abeloths durch die Jedi und die Sith inne, bevor er begann, für die Macht-Entität zu arbeiten und in einem Duell von seiner Tochter getötet wurde.

Biografie[Bearbeiten]

Nach der Entdeckung Abeloths durch den Vergessenen Stamm war Gavar Khai einer der Sith, die zusammen mit Luke und Ben Skywalker auf Abeloths Planet gegen die Macht-Wesenheit kämpften. Bevor dies geschah, war Khai kurzzeitig auf Klatooine, um zusammen mit Luke Skywalker seine Tochter und Skywalkers Sohn aus dem Gewahrsam der dortigen Behörden zu befreien, in das diese geraten waren, nachdem sie den an der Machtpsychose erkrankten Dyon Stadd verfolgt waren. Außerdem begab er sich zusammen mit einigen Sith und Luke Skywalker nach dem Duell gegen Abeloth Hinter die Schatten. Als sich kurz darauf herausstellte, dass Abeloth während des ersten Duells doch nicht gestorben war, kämpften Khai, die Sith und die Skywalkers kurz darauf nochmals gegen die Macht-Entität. Als sich im Laufe dieses Duells die beiden Jedi gegen die Sith wandten, kämpfte Gavar Khai gegen Ben Skywalker, konnte den jungen Jedi aber nicht besiegen. Nachdem beide Parteien ihre Streitigkeiten wieder beigelegt hatten, gelang es Luke Skywalker, Abeloth anscheinend erneut zu töten, woraufhin beschlossen wurde, dass sämtliche Begleiter der Jedi und Sith den Planeten verlassen sollten, sodass nur Gavar Khai zusammen mit seiner Tochter, dem Sith-Hochlord Sarasu Taalon und den Skywalkers auf Abeloths Planet zurückblieb. Kurz darauf stellte sich heraus, dass Abeloth durch die Übernahme des Körpers von Dyon Stadd doch nicht gestorben war und fliehen konnte, während es infolge einer durch Schiff erzeugten Ablenkung erneut zu einem Duell zwischen Khai, den anderen beiden Sith und den Skywalkers kam. Nachdem Abeloth geflohen war und die Jedi und Vestara Khai, die von den Skywalkers als Geisel gehalten wurde, ihr mit dem Schiff der Sith gefolgt waren, konnten auch Gavar Khai und Sarasu Taalon den Planeten verlassen, woraufhin sie sich mit anderen Angehörigen des Vergessenen Stamms trafen, um Abeloth und die Skywalkers nach Pydyr zu verfolgen. Dort kam es bei der Suche nach Abeloth erneut zu Konfrontationen zwischen den Jedi und den Sith. Im Auftrag Taalons ermordete Khai in der Folgezeit eine Fallanassi, um den Aufenthaltsort Abeloths von anderen Fallanassi zu erfahren. Kurz darauf gelang es Abeloth, nach einem Duell, in dessen Verlauf Taalon starb, nach Nam Chorios zu fliehen, von wo Khai eine Nachricht von seiner Tochter erhielt, sodass er die Angehörigen des Vergessenen Stamms, die nach Taalons Tod ihm gehorchten, nach dort führen konnte. Nachdem es den Sith nicht gelungen war, die Skywalkers und von ihnen herbeigerufene Jedi-Verstärkung in der Schlacht von Nam Chorios zu besiegen, ordnete Khai den Rückzug der Sith an und leitete Verhandlungen über ein Bündnis zwischen Abeloth und den Sith ein, durch das die Jedi besiegt werden sollten. Während Abeloth kurz darauf auf Kesh den neuen Sith-Hochlord Darish Vol angriff, befand sich Gavar Khai auf einem Schiff über dem Planeten, sodass er die Zerstörung Tahvs überlebte, die Abeloth durchführte, nachdem ihr Attentat gescheitert war. Daraufhin blieb Khai loyal zu Abeloth und begab sich in ihrem Auftrag gegen den Willen des Vergessenen Stamms auf die Suche nach den Skywalkers und seiner Tochter. Auf Dromund Kaas kam es so schließlich zu einem Duell zwischen einigen Sith um Gavar Khai auf der einen und den Skywalkers, Vestara Khai und Jaina Solo auf der anderen Seite. Im Laufe des Duells kämpfte Khai gegen seine eigene Tochter und wurde schließlich von ihr getötet. Nachdem sie ihren Vater getötet hatte, beschloss Vestara, Jedi zu werden.

Quellen[Bearbeiten]