Sarasu Taalon

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sarasu Taalon
Beschreibung
Spezies:

Keshiri

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

violett

Biografische Informationen
Todesdatum:

44 NSY

Position:

Hochlord

Zugehörigkeit:

Vergessener Stamm der Sith

Sarasu Taalon war ein Sith-Hochlord des vergessenen Stammes der Sith. Er stammte vom Planeten Kesh, auf dem einige Zeit vor seiner Geburt menschliche Sith auf die dort lebenden Keshiri trafen, zu dessen Nachfahren Taalon gehörte.

Biografie[Bearbeiten]

Sarasu Taalon war um 44 NSY ein Hochlord des vergessenen Stammes der Sith und hatte die Aufgabe, mit einer kleinen Flotte die auf Dathomir festsitzende Sith-Schülerin Vestara Khai zurück nach Kesh zu bringen, da diese von den beiden Jedi Luke und Ben Skywalker gejagt wurde. Der vergessene Stamm hatte das Ziel, die beiden Jedi zu töten, damit die Sith die Galaxie beherrschen könnten. Da Vestara jedoch von den beiden Jedi gefangen genommen wurde, versuchte Taalon erst die drei Machtnutzer im Orbit von Dathomir festzuhalten und schlug ein Bündnis zwischen Jedi und Sith vor, da der Jedi-Orden von einer mysteriösen Krankheit, durch die einige Jedi verrückt wurden, befallen wurde. Taalon gab Gavar Khai, dem Vater von Vestara, den Befehl, den Skywalker zu sagen, dass auch die Schüler der Sith von dieser Krankheit befallen seien und das an der Kreatur Abeloth liege. ließ sich auf den Pakt mit den Sith ein, schlug, als er hörte, dass Abeloth sich im Schlund befindet, jedoch vor, erst zu dem Planeten Klatooine sich zu begeben, um dort auf Lando Calrissian und die Felshund zu warten. Die Felshund war extra für Expeditionen in den Schlund ausgelegt, weswegen sich die ungleichen Verbündeten einen Vorteil erhofften. Bei Klatooine angekommen kam es zu einigen Komplikationen, woraufhin die Sith und die beiden Skywalker sich in den Schlund begaben. Der Hochlord der Sith bestand jedoch darauf, dass er einige Schiffe zurücklassen dürfte, die auf Calrissian warten sollten. Nachdem sich die Skywalker und die Sith auf den Weg gemacht hatten, führten die zurückgebliebenen Sith einen Angriff auf die Fontäne der Urhutts auf Befehl von Taalon durch.

Später, als die Verbündeten den Planeten von Abeloth erreicht hatten, begab sich Taalon zusammen mit den Skywalker und ein paar Sith auf die Oberfläche, um die Kreatur ausfindig zu machen. Dabei nutzten die Jedi und Sith das Geistwandeln, eine Machtfähigkeit, die die Skywalker auf ihrer Reise gelernt hatten. Mit deren Hilfe konnte die Gruppe zu einem See kommen, bei dem die beiden Skywalker vorher schon einmal eine Kreatur getroffen haben. Nachdem die Sith eine Begleiterin verloren hatten, beschloss die Gruppe, mithilfe eines an Abeloth' Krankheit leidenden Gefährten der Skywalker, Dyon Stadd, Abeloth zu finden. Durch die List fanden die Skywalker und die Sith Abeloth in einer Höhle, wo es zum Kampf zwischen den Verbündeten und der Kreatur kam. Nachdem Vestara in diesem Kampf verwundetet worden war, kümmerte sich Ben um sie, nur um kurz darauf festzustellen, dass das eine List war, da nun mehrere Sith, unter denen auch Taalon war, seinen Vater angriffen. Dieser konnte die Angriffe zwar parieren, Abeloth konnte jedoch entkommen. Daraufhin konzentrierten sich die Jedi und die Sith wieder auf den Kampf gegen Abeloth, die daraufhin von Luke Skywalker getötet werden konnte.

Kurze Zeit später stellte sich während eines Streites zwischen Sarasu Taalon und Luke Skywalker über die Herausgabe von Informationen über Abeloths Planet, die Skywalker durch Geistwandeln erhalten hatte, heraus, dass Abeloth den Körper von Dyon Stadd übernommen hatte und somit nicht getötet worden war. Die Gruppe um Taalon und Skywalker suchte infolgedessen auf dem Planeten nach Abeloth, wobei es aufgrund des zwischen den Jedi und den Sith herrschenden Misstrauens zu mehreren Streitigkeiten über das Vorgehen kam. Im Zuge der Suche wurde die Gruppe von Schiff zum Teich des Wissens gebracht, um Abeloth die Möglichkeit zur Flucht zu geben. Im Wasser des Teichs sah Taalon das Bild einer Jedi-Königin. Dies wurde von Skywalker bemerkt, sodass es zum Kampf zwischen den beiden Parteien kam, während dem Taalon mit dem Wasser des Teichs in Kontakt kam und der mit der Flucht der Jedi und Vestara Khai beendet wurde. Den Skywalkers und Vestara gelang es, in Sarasu Taalons Schiff, der Emiax, den Planeten zu verlassen, nachdem ihr Schiff von Abeloth gestohlen worden war. Auch Taalon und seinem letzten Begleiter auf Abeloths Planet, Gavar Khai, gelang es schließlich den Planeten zu verlassen, woraufhin beide Parteien Abeloths Spur nach Pydyr verfolgten. Dort war es Abeloth gelungen, durch die Übernahme des Körpers von Akanah Norand Goss Pell die Fallanassi unter ihre Kontrolle zu bringen. Auf Pydyr angekommen zeigte sich, dass Sarasu Taalon sich durch den Kontakt mit dem Wasser des Teichs des Wissens in ein Wesen verwandelt hatte, das Abeloth stark ähnelte. Diese Verwandlung sorgte dafür, dass Taalon von Abeloth mehr über das Wesen wissen wollte, in das er sich verwandelte, sodass er die ihm nach Pydyr gefolgten Sith zunächst zurückhielt und den Skywalkers zusicherte, Abeloth töten zu wollen, wodurch er sich erhoffte, in die Nähe der Macht-Wesenheit zu gelangen. Zusammen mit den Skywalkers gelangte er so, gefolgt von einigen Sith, in ein Fallanassi-Dorf, wo er erfolglos versuchte, den Aufenthaltsort von Abeloth durch Androhung von Gewalt von Akanah zu erfahren. Abeloth in der Gestalt von Akanah versuchte, Taalon von den anderen Sith und den Skywalkers zu trennen, um so alleine ein Gespräch mit ihm führen zu können, allerdings scheiterte dieser Plan, da die Skywalkers und Vestara Khai dem Sith-Hochlord folgten. Während Luke Skywalker versuchte, Taalon davon zu überzeugen, dass Abeloth die Sith und die Jedi gegeneinander ausspielen wollte, griff Taalon die Jedi und Vestara an. Luke gelang es zunächst, Akanahs Körper zu töten und sich dem Kampf gegen Taalon zu widmen, allerdings erschien Abeloth daraufhin im Körper von Callista Ming und konnte den Jedi-Großmeister überwältigen, verhinderte allerdings auch, dass Taalon Skywalker tötete. Taalon und Abeloth setzten Ben Skywalker ebenfalls außer Gefecht, bevor Abeloth dem Sith über seine Verwandlung aufklärte und ihm mit ihren Tentakeln Energie übertrug. Luke Skywalker gelang es allerdings kurz darauf, den Kampf gegen Taalon und Abeloth erneut anzufachen, woraufhin Vestara, die von Taalon zuvor ignoriert worden war, den Sith-Hochlord tötete, um zu verhindern, dass er die Verwandlung in ein Wesen, wie Abeloth es war, beenden konnte. Den verletzten Skywalkers und Vestara gelang es daraufhin, Abeloth in die Flucht zu schlagen, bevor sie vor den im Fallanassi-Dorf anwesenden Sith fliehen mussten, die, ohne über die Verwandlung des Hochlords informiert zu sein, den Tod Sarasu Taalons rächen wollten.

Quellen[Bearbeiten]