Handooine

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
CoordMap S-7.png
Handooine
Astrographie
Region:

Äußerer Rand[1]

Sektor:

Phelleem-Sektor[1]

System:

Handooine-System[1]

Raster-Koordinaten:

S-7[1]

Gesellschaft
Wichtige Städte:

Jelwick[2]

Zugehörigkeit:

Handooine, zur Zeit von Xims Imperium noch Gwynhes genannt, ist ein dünn besiedelter Planet an der Triellus-Handelsroute. Er liegt im Handooine-System des Phelleem-Sektors im Äußeren Rand. Während der Klonkriege war Handooine ein Aufmarschgebiet der republikanischen Truppen, unter anderem vor der Schlacht von Jabiim.

Beschreibung[Bearbeiten]

Handooine ist ein Planet des gleichnamigen Sternsystems, das dem im Äußeren Rand gelegenen Phelleem-Sektor angehört und in der galaktischen Rasterkoordinate S-7 liegt.[1] Zur Zeit von Xims Imperium wurde Handooine noch den Kiirium Reaches zugerechnet.[3] Im Süden des Planeten schließt sich der Hutt-Raum an.[4] Handooine befindet sich an der Triellus-Handelsroute, einer Hyperraumroute, die die äußeren Randgebiete einfasst und die Welten Centares und Enarc miteinander verbindet.[6] Im Norden von Handooine ist der Planet Sy Myrth, der Kreuzungspunkt mit dem Salin-Korridor, im Süden Jabiim die nächste angrenzende Welt auf der Route.[7] Das benachbarte Jabiim-System ist von Handooine aus durch einen kurzen Hyperraumsprung zu erreichen.[2] Der Planet liegt in einer Region mit durchschnittlich 10 bis 100 Millionen Einwohnern pro bewohnter Welt[8] und ist damit im galaktischen Vergleich nur spärlich besiedelt.[2] Die Hauptstadt von Handooine ist Jelwick.[9]

Geschichte[Bearbeiten]

Während des Xim-Feldzugs, als der tionesische Eroberer Xim der Despot das Imperium seines Vaters ausweitete, hieß der später unter dem Namen Handooine bekannte Planet noch Gwynhes. Die Hauptwelt des benachbarten Systems, das spätere Jabiim, wurde zu dieser Zeit Gwynhes Minor genannt. Gwynhes war Teil der Kiirium Reaches, die Xim zwischen 25.120 und 25.096 VSY eroberte, und lag an der Grenze zu den Territorien, in denen er von 25.102 bis 25.096 VSY einen Krieg gegen die Hutts führte.[3] Gwynhes lag in den Regionen der Galaxis, die die Galaktische Republik zwischen 15.000 und 8.000 VSY erforschte, als es die fortschreitende Hyperraumtechnologie erlaubte, die nördlichen und östlichen Bereiche der Galaxis zu kolonisieren.[10] Während des Jedi-Bürgerkrieges von 3.959 bis 3.956 VSY galt die nun Handooine genannte Welt schon als Teil der zivilisierten, von der Republik schon weitestgehend erkundeten Galaxis. Darth Revans Sith-Imperium erstreckte sich zum Zeitpunkt seiner größten Ausdehnung auch auf das Gebiet um Handooine.[4]

Die republikanischen Streitkräfte sammeln sich im Vorfeld der Jabiim-Kampagne auf Handooine.

Während der Klonkriege nutzte die Große Armee der Republik Handooine als Aufmarschgebiet.[11] Agenten der Konföderation unabhängiger Systeme gelang es über dem Planeten, ein Virus in den Computersystemen der Gibbon, eines Sternenzerstörers der Tector-Klasse, zu installieren. Der Fehler replizierte sich durch den gesamten Flottenverband von Admiral Kreuge und zwang die republikanischen Großkampfschiffe inmitten der Schlacht von Salvara, ihre Schutzschilde herunterzufahren. Dadurch endete die entscheidende Auseinandersetzung mit einer verheerenden Niederlage für die Republik.[12] Im Verlauf der Klonkriege verbündete sich die Führung von Handooines Nachbarwelt Jabiim mit den Separatisten. Als die Versuche des Alderaanischen Diplomatischen Korps scheiterten, den drohenden Konflikt mit den republiktreuen Elementen doch noch friedlich beizulegen, und die Verantwortlichen der Republik keine Alternative zu einem Krieg auf Jabiim mehr sahen, wurde Handooine als Aufmarschgebiet für den kommenden Militäreinsatz bestimmt. Mit der Ankunft der Dominance und ihrer Streitkräfte in Jelwick 14:7:02 nach der Großen Eichung erwartete ein ganzes Korps, ausgerüstet mit zahlreichen Kampfläufern und TFAT/i-Kanonenbooten, den Angriffsbefehl. Alto Stratus, der Anführer der mit den Separatisten verbündeten Jabiimi-Nationalisten, verhöhnte die Republik dafür, dass sie eine friedliche Lösung erst dann vorgeschlagen hatte, als sie ihre Armeen schon auf Jabiims Nachbarwelt versammelt hatte.[2] Mit dem Kriegsende und der Umwandlung der Galaktischen Republik ging Handooine in dem neu gegründeten Galaktischen Imperium auf.[5]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]