Idrosen Gawat

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Idrosen Gawat.jpg
Idrosen Gawat
Beschreibung
Spezies:

Mensch[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Hautfarbe:

Hell[1]

Haarfarbe:

Weiß[1]

Biografische Informationen
Todesdatum:

34 NSY[2]

Beruf/Tätigkeit:

Offizier[1]

Dienstgrad:

Kapitän[1]

Zugehörigkeit:

Widerstand[1]

Idrosen Gawat war ein Offizier des Widerstands, als dieser sich im Jahr 34 NSY mit der Ersten Ordnung im Krieg befand.

Biografie[Bearbeiten]

Idrosen Gawat begann bereits früh seine militärische Berufslaufbahn und diente schließlich als Kommandant von planetaren Verteidigungsstreitkräften, die das Mykapo-System sicherten. Im Alter von über 70 Jahren entschied sich Gawat, dessen Ruhestand bevorstand, dem Widerstand beizutreten,[1] einer kleinen Kampfgruppe, die sich unter der Führung von General Leia Organa organisierte. Organa befürchtete eine Rückkehr des Galaktischen Imperiums in Form der Ersten Ordnung, deren militärische Schlagkraft lange Zeit verborgen blieb und daher von der Neuen Republik weitestgehend ignoriert wurde.[3] Organas Befürchtungen bewahrheiteten sich, als die Erste Ordnung mit der Starkiller-Basis das Hosnian-System als Zentrum der Neuen Republik auslöschte,[4] wodurch der Widerstand die einzige Streitmacht war, die sich dem Vordringen der Ersten Ordnung entgegenstellen konnte.[2] Es gelang ihnen, die Superwaffe zu vernichten,[4] doch gaben sie dadurch ihren Stützpunkt auf D’Qar preis, dessen sofortige Evakuierung angeordnet wurde.[2] Als Kapitän der Raddus, dem Flaggschiff der Widerstandsflotte, und Stellvertreter des Admirals Gial Ackbar war Gawat bei der Evakuierung zugegen, die durch das Eintreffen einer Flotte der Ersten Ordnung gestört wurde. Poe Dameron gelang es allerdings, ein gegnerisches Schlachtschiff mit Hilfe der Bomberstaffeln des Widerstands zu vernichten, was der restlichen Flotte ausreichend Zeit verschaffte, um die Evakuierung abzuschließen und in den Hyperraum zu entkommen. Als sie den Hyperraumsprung abgeschlossen hatten, wurde Gawat wie die restliche Führungsebene des Widerstands vom erneuten Erscheinen der feindlichen Flotte überrascht, deren Flaggschiff Supremacy in der Lage war, sie auch durch den Hyperraum zu verfolgen. Nachdem Organa entschied, ihre Flucht mit Unterlichtgeschwindigkeit fortzusetzen, um aus der Reichweite der feindlichen Geschütze zu gelangen, ließ Admiral Ackbar die Energie auf die Heckschilde des Kreuzers umleiten, um das feindliche Feuer abzuwehren. Dadurch gelang es einer kleinen Sternjägerstaffel der Ersten Ordnung, die Verteidigung des Kreuzers zu umfliegen und die Kommandobrücke der Raddus zu zerstören, wobei Gawat wie der Großteil des Kommandostabs ums Leben kam.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

In Episode VIII – Die letzten Jedi wurde Idrosen Gawatt durch den japanischen Schauspieler Togo Igawa dargestellt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Togo Ogawa in der Internet Movie Database