Poe Dameron

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BKL-Icon.svg Dieser Artikel behandelt den Piloten; für die Comicreihe siehe Poe Dameron (Comicreihe)‎.
Poe ohne Helm.jpg
Poe Dameron
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Hautfarbe:

Hell

Haarfarbe:

Dunkel

Körpergröße:

1,73 Meter[1]

Körpermasse:

80 Kilogramm[1]

Biografische Informationen
Geburtsdatum:

2 NSY[2]

Heimat:

Yavin 4 (aufgewachsen)[2]

Familie:

Familie Dameron

Beruf/Tätigkeit:

Pilot

Einheit(en):
Bewaffnung:
Fahrzeug(e):

T-70 X-Flügel Sternenjäger‎

Zugehörigkeit:

Widerstand

Poe Dameron war ein menschlicher Pilot des Widerstandes. Als Sohn zweier Rebellen des Galaktischen Bürgerkrieges kämpfte er rund 30 Jahre später unter General Leia Organa gegen die Erste Ordnung und galt als einer ihrer besten Piloten, weshalb er unter dem Codenamen Schwarz Anführer sowohl die Rot- als auch die Blau-Staffel befehligte. Bei einer Mission auf dem Planeten Jakku, wo er Informationen über den Aufenthaltsort von Luke Skywalker erhalten sollte, wurde er von der Ersten Ordnung gefangen genommen, entkam aber mit Hilfe des abtrünnigen Sturmtrupplers FN-2187. Nachdem die Erste Ordnung seine neue Superwaffe einsetzte, um das Hosnian-System auszulöschen, führte Dameron mehrere Staffeln des Widerstands an, um die Station zu zerstören.

Biografie[Bearbeiten]

Aufstieg zum Pilotenass[Bearbeiten]

Shara Bey und Kes Dameron, Poes Eltern

Poe Dameron wurde zwei Jahre nach der Schlacht von Yavin[2] inmitten des des Galaktischen Bürgerkrieges geboren, in dem die Rebellen-Allianz gegen das Galaktische Imperium unter Imperator Sheev Palpatine kämpfte. Da seine Eltern beide auf Seiten der Allianz kämpften – seine Mutter Shara Bey als Pilotin der Grün-Staffel, sein Vater Kes Dameron als Teil der Pathfinder – sah Poe sie in den ersten Jahren seines Lebens kaum und wuchs bei Beys Vater auf, der sich um ihn kümmerte. Drei Monate nach der Schlacht von Endor, in der die Allianz den Imperator tötete und den zweiten Todesstern zerstörte, entschieden sich seine Eltern, den Dienst zu quittieren und ließen sich auf[3] Yavin IV nieder, wo Poe aufwuchs.[2] Dort pflanzten sie einen Baum, den Shara Bey kurz zuvor bei einer Mission mit Luke Skywalker erhalten hatte und der aus dem Jedi-Tempel auf Coruscant stammte und stark mit der Macht verbunden war.[3] Die Geschichten von den Kampagnen der Allianz prägten Poes Jugend.[4]

In den folgenden Jahrzehnten unterwies Skywalker einige weitere Wesen im Umgang mit der Macht, doch als sich ein Schüler gegen ihn wandte und den noch jungen Jedi-Orden zerstörte, zog sich Skywalker zurück, ohne dass jemand seinen Aufenthaltsort kannte. Nach seinem Verschwinden erstarkte die Erste Ordnung, die sich aus den Überresten des Galaktischen Imperiums gebildet hatte und von dem Obersten Anführer Snoke geführt wurde. Angesichts dieser Bedrohung begründete General Leia Organa einen Widerstand, der die Erste Ordnung bekämpfte,[5] da die Republik sich an die Friedensvereinbarungen, die einst mit den imperialen Resten ausgehandelt worden waren, halten wollte.[2] Dameron unterstützte Organa und stellte seine Fähigkeiten als Pilot in den Dienst des Widerstands, wo er aufgrund seines geschickten Umgangs mit seinem T-70 X-Flügler zu ihrem besten Piloten avancierte[5] und zu den Führungspersönlichkeiten der Bewegung zählte.[6] Dabei führte er auch lange Gespräche mit Organa, in denen sie ihre Verpflichtungen im Kampf gegen die Erste Ordnung thematisierten, da sich Organa Sorgen machte, dass ihm sein Pflichtgefühl noch viel abverlangen würde.[7]

Suche nach Luke Skywalker[Bearbeiten]

Poe wird von Finn befreit

30 Jahre nach der Schlacht von Endor erhielt der Widerstand die Information, dass es auf der Wüstenwelt Jakku Informationen über den Verbleib von Skywalker gäbe.[5] Nachdem Organa die Nachricht in der Kommandozentrale der Basis des Widerstands entgegen genommen hatte,[7] beauftragte sie Dameron, nach Jakku zu fliegen und sich dort mit dem Informanten zu treffen, der im Besitz einer Karte war, die zu Skywalkers Aufenthaltsort führen sollte. Dameron brach mit seinem Droiden BB-8 auf und traf in einer Siedlung auf Jakku den Dorfältesten Lor San Tekka, der ihm einen Speicherchip übergab. Sie wurden von BB-8 unterbrochen, der ihn warnte, dass sich Truppentransporter der Ersten Ordnung näherten. Während sich Dameron in Sicherheit bringen wollte, griffen Sturm- und Flammentruppen der Ersten Ordnung die Dorfbewohner an und entdeckten auch Damerons startenden X-Flügler. Bevor er abheben konnte, wurde sein Sternenjäger von feindlichem Beschuss beschädigt, woraufhin Dameron den Datenchip an BB-8 übergab und ihm auftrug, sich vom Kampfort zu entfernen. Anschließend wurde er Zeuge, wie die Dorfbewohner zusammengetrieben und Lor San Tekka von Kylo Ren hingerichtet wurde, woraufhin er versuchte, den dunklen Jedi mit einem Blasterschuss auszuschalten. Ren hielt diesen jedoch mit der Macht auf und lähmte im gleichen Zuge Dameron, der daraufhin abgeführt wurde, während die Sturmtruppen die restlichen Dorfbewohner exekutierten.[5]

An Bord des Sternenzerstörers Finalizer wurde Dameron verhört, gab jedoch keine Informationen preis. Erst Kylo Ren gelang es, den Willen des Piloten mit der Macht zu brechen, woraufhin er zugab, die Karte an BB-8 übergeben zu haben. Während die Truppen der Ersten Ordnung auf Jakku nach dem Astromechdroiden fahndeten, betrat der Sturmtruppler FN-2187 Damerons Zelle, um ihn zu Ren zu bringen. Auf dem Weg zeigte sich allerdings, dass der Sturmtruppler ihn befreien wollte, da er nach dem Massaker an den Dorfbewohnern auf Jakku die Erste Ordnung verlassen wollte, und wie Dameron erkannte, benötigte er für die Flucht einen Piloten. Gemeinsam mit Finn, wie Dameron den Sturmtruppler aufgrund seines Kürzeln benannte, kaperte er einen TIE/SF Raumüberlegenheitsjäger, doch obwohl sie mehrere Geschütze des Sternenzerstörers auf ihrer Flucht zerstörten, wurde ihr Jäger von einem Geschoss getroffen und stürzte auf Jakku ab. Während Finn einen Schleudersitz benutzte, wurde Dameron beim Aufprall aus dem Cockpit geschleudert und verlor das Bewusstsein, weshalb er von Finn nicht gefunden wurde. Als er erwachte, waren Finn und der TIE-Jäger, der im Treibsand versunken war, verschwunden, weshalb sich Dameron allein auf den Rückweg machte und ohne BB-8 zur Basis des Widerstands zurückkehren musste.[5]

Schlacht um die Starkiller-Basis[Bearbeiten]

Dameron in seinem X-Flügler bei Takonada

Bald darauf wurde der Widerstand von einem Informanten benachrichtigt, dass BB-8 mit Han Solo, Finn und einer jungen Frau namens Rey in Maz Kanatas Schloss auf Takodana eingetroffen waren. Dameron startete umgehend mit einer Staffel X-Flügler, während Organa mit einem Transporter des Widerstands folgte. Unterdessen setzte die Erste Ordnung zu einem Vergeltungsschlag gegen die Republik an, indem sie ihre nunmehr einsatzbereite Superwaffe – die Starkiller-Basis – nutzte, um die Planeten des Hosnian-Systems zu vernichten, auf denen der Senat tagte. Als sie Takodana erreichten, war das Schloss bereits von Streitkräften der Ersten Ordnung weitestgehend zerstört worden. Nachdem sich sich im Tiefflug über einen angrenzenden See genähert hatten, befahl Dameron den Angriff auf die gegnerischen Sternenjäger. Es gelang ihnen, die Erste Ordnung zurückzuschlagen, woraufhin sie nach D’Qar zurückkehrten. Auf dem Stützpunkt begrüßte Dameron BB-8 und Finn, der ihn nach dem Absturz für tot gehalten hatte; bei der Auswertung der von BB-8 verwahrten Daten stellte sich jedoch heraus, dass die Karte nur einen Ausschnitt zeigte und sie ihrem Ziel nicht näher brachte. Daher entschied man sich, etwas gegen die Starkiller-Basis zu unternehmen, wobei sich Finn als nützlich erwies, da er mit zahlreichen Informationen aufwarten konnte. So sollte ein Voraustrupp bestehend aus Solo, Chewbacca und Finn die Schilde der Station sabotieren, woraufhin die Sternenjäger unter Damerons Kommando einen Angriff auf die Energiewandler der Station einleiten sollten, der die Superwaffe sprengen würde.[5]

Solo hatte Erfolg, und als der Angriffsbefehl erteilt wurde, sprang Dameron mit der Rot- und Blau-Staffel des Widerstands zur Starkiller-Basis, wo sie ein erfolgloses Bombardement des Energiewandlers begannen. Bevor sie zu einem weiteren Anflug ansetzen konnten, entdeckte Dameron eine große Zahl TIE-Jäger, die sich ihnen näherten und die Piloten des Widerstands in ein Luftgefecht verwickelten. Erst als eine Explosion im Inneren der Station die Schutzmauer des Energiewandlers aufbrach, sah Dameron die Möglichkeit, die Mission fortzusetzen. Trotz mehrerer Verluste auf Seiten des Widerstands flog er einen weiteren Angriff auf das Ziel und drang durch den Spalt in der Mauer in das Innere des Energiewandlers ein, wo er mit den Geschützen seines X-Flüglers eine Kettenreaktion entfacht, deren Explosionen den Planeten erschütterten. Es gelang ihm, den Energiewandler zu verlassen und mit den anderen Piloten außer Reichweite der Explosion zu fliegen, in der die Station zerstört wurde. Daraufhin kehrten sie nach D’Qar zurück, wo sie vom Personal des Stützpunktes euphorisch empfangen wurden. Zu diesem Zeitpunkt aktivierte sich der Astromechdroide R2-D2, der sich seit dem Verschwinden Luke Skywalkers abgeschaltet hatte, und steuerte gemeinsam mit BB-8 die benötigten Informationen bei, um Skywalkers Rückzugsort zu lokalisieren.[5]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Konzeptzeichnung von Poe Dameron
  • Poe Dameron wird in Episode VII – Das Erwachen der Macht von Oscar Isaac gespielt.
  • Poe Dameron trat zuerst am 28. November 2014 im Teaser-Trailer zu Episode VII – Das Erwachen der Macht auf. Sein Name wurde als erstes auf Entertainment Weekly bekannt gegeben.
  • Oscar Isaac meinte in einem Interview mit der Associated Press, dass Dameron seiner Meinung nach von Yavin 4 stammen solle, da einige Szenen auf dem Mond in Episode IV – Eine neue Hoffnung in Guatemala, dem Heimatland des Schauspielers gedreht wurden.[2]
  • Regisseur J. J. Abrams wählte den Namen Dameron, da dieser ihm durch seine Assistentin Morgan Dameron bekannt war und melodisch passte. Abrams wollte den Namen ursprünglich später ändern, doch er wurde schließlich so häufig benutzt, dass das Team sich daran gewöhnt hatte. Abrams hatte verschiedene Vornamen ausprobiert und Poe fühlte sich für ihn am Ende richtig an, wohl da – wie er sich später erinnerte – seine Tochter einen Eisbären namens Po (kurz für „polar bear“) besessen hatte.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eigenübersetzung: „He’s the best friggin’ pilot in the galaxy.”
  2. Oscar Isaac's 'Star Wars' character may be from Yavin 4 auf der Webseite der Associated Press
  3. Star Wars: The Force Awakens: J.J. Abrams explains what's in a name auf der Webseite von Entertainment Weekly