Sesfan

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sesfan
Biografische Informationen
Tod:

34 NSY

Beruf/Tätigkeit:

Offizier

Dienstgrad:

Kommandant

Einsätze:

Belagerung von D’Qar

Zugehörigkeit:

Widerstand

Kommandant Sesfan war ein Offizier des Widerstands und im Jahr 34 NSY während der Belagerung von D’Qar an Bord der Raddus stationiert. Nach dem Angriff des Widerstands auf die Starkiller-Basis der Ersten Ordnung musste die Basis des Widerstands auf D’Qar evakuiert werden und Sesfan wurde auf der Brücke der Raddus als Leiter der technischen Abteilung eingesetzt und unterstand dem Kommando von Admiral Gial Ackbar. Nach einer Flucht durch den Hyperraum und dem erneuten Eintreffen der Flotte der Ersten Ordnung, die durch den Einsatz eines Hyperraum-Ortungsgeräts die Verfolgung aufnehmen konnte, wurde die Flucht mit Sublichtgeschwindigkeit fortgesetzt und die Schildenergie der Raddus auf das Heck konzentriert. Das nutzte eine Staffel von TIE/SE-Raumüberlegenheitsjägern unter der Führung von Kylo Ren und zerstörte die ungeschützte Brücke. Während der Explosion kamen Sesfan und der gesamte Kommandostab des Widerstands ums Leben. Nur Leia Organa konnte sich mit Hilfe der Macht retten.

Quellen[Bearbeiten]

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Sesfan
Beschreibung
Spezies:

Mon Calamari

Geschlecht:

männlich

Biografische Informationen
Heimat:

Dac

Dienstgrad:

Kommandant

Zugehörigkeit:

Sesfan war ein Mon Calamari und Kommandant im Dienste der Rebellen-Allianz sowie der späteren Neuen Republik. Er war ein Teil von Admiral Ackbars Stab und es zeigte sich, dass Ackbar und Sesfan oftmals dieselben Ansichten, insbesondere gegenüber Schmugglern, vertraten, wobei Sesfan sich selbst noch durch die für Mon Calamari typische, beständige Einhaltung von Regeln auszeichnete.

Biografie[Bearbeiten]

Sesfan verrichtete einige Zeit lang Dienst in der Flotte seiner Heimatwelt Dac, bevor er sechs Monate vor der Schlacht von Endor der Rebellen-Allianz beitrat und während des Kampfes am Zweiten Todesstern auf der Heimat Eins als Sensoroffizier stationiert war, wo er einen bleibenden Eindruck bei Admiral Ackbar hinterließ und von ihm zum Commander befördert wurde. Mit der Einnahme von Imperial City versetzte ihn Ackbar und machte ihn zu seinem persönlichen Assistenten. Sesfan vertrat Ackbar auch im Provisorischen Rat, wenn der Admiral aufgrund seiner militärischen Verpflichtungen nicht zugegen sein konnte. Dies war während des Thrawn-Feldzuges der Fall, da Ackbar aufgrund der Vorbereitungen für die Attacke auf Bilbringi nicht zur Verfügung stand. In einer Sitzung des Rates trat Leia Organa Solo an ihre Kollegen heran und bat um die Entsendung einiger Schiffe nach Wayland, was jedoch von Sesfan entschieden abgelehnt wurde, da alle verfügbaren Raumschiffe für Bilbringi benötigt wurden.

Schon zu dieser Zeit trat Sesfan mit einer für Mon Calamari untypischen Blässe auf, was von ihm zwar als einfaches Familienmerkmal abgetan wurde, insbesondere aber bei Ackbar einen Krankheitsverdacht aufkommen ließ. Tests sollten von daher beweisen, ob Sesfan an dem Mon-Calamari-Nervenschock litt, für den es jedoch keine Heilung gab, was ihn aber nicht daran hinderte, für die nächste Zeit noch seinen Dienst zu verrichten.

Quellen[Bearbeiten]