Yuthura Ban

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yuthura Ban.jpg
Yuthura Ban
Beschreibung
Spezies:

Twi'lek

Geschlecht:

weiblich

Augenfarbe:

Violett

Besondere Merkmale:
  • Violett tätowierte Lekku
  • Rote Tätowierungen im Gesicht
Biografische Informationen
Heimat:

Sleheyron

Beruf/Tätigkeit:
Meister:

Uthar Wynn

Zugehörigkeit:

Yuthura Ban war eine Twi'lek-Jedi, die zur Zeit des Jedi-Bürgerkrieges lebte. Nachdem sie den Jedi-Orden verlassen hatte, fungierte sie als Schülerin und Assistentin des Sith-Lords Uthar Wynn und hatte die Verantwortung für die Anwerbung von neuen Studenten in der Sith-Akademie auf Korriban. Nachdem ihr von Revan, mit dem sie sich angefreundet hatte, geholfen worden war, ihren Meister zu töten, bekehrte er sie anschließend zur Hellen Seite der Macht. Sie kehrte daraufhin in die Jedi-Akademie auf Dantooine zurück und schloss sich wieder dem Orden an.

Biografie[Bearbeiten]

Frühe Jahre[Bearbeiten]

Yuthura stammte von dem Planeten Sleheyron. Dort wuchs sie als Sklavin des Hutten Omeesh auf, der seine Untergebenen misshandelte. Als Ban mit ihm allein in einem Raum war, gelang es ihr, ihren betrunkenen Meister zu töten und von Sleheyron zu fliehen. Sie entkam als blinder Passagier auf einem Transport-Shuttle. Die Crew des Shuttles entdeckte sie jedoch im nächsten Sternsystem und sie wurde auf einem verwitterten und unwirtlichen Planetoiden ausgesetzt. Obwohl sie wusste, dass sie hier ohne Hilfe sterben würde, war sie froh, aus der Sklaverei entkommen zu sein. Allerdings wurde sie von einem Jedi gefunden, der ihr das Leben rettete. Er erkannte ihr hohes Potential in der Macht und nahm sie in die Jedi-Enklave auf Dantooine mit, um dort mit ihrer Ausbildung zu beginnen, obwohl sie bereits älter als die meisten Padawane war. Trotz ihrer Stärke in der Macht konnte sie ihre Aggressionen nicht unter Kontrolle bringen. Sie empfand die Ungerechtigkeiten der Versklavung gegenüber ihr sowie den anderen Sklaven unerträglich und war der Meinung, dass der Jedi-Orden zu wenig und zu langsam gegen solche Verbrechen vorginge. Da ihr der Orden untersagte, die anderen Sklaven, die sie kannte, sofort zu befreien, verließ sie ihn.

Sie schwor sich, die Sklaverei in der Galaxis zu beenden, sobald sie dazu ausreichend Macht erlangt hätte, da ihr ihr Mitgefühl noch im Weg stand. Sie glaubte, die entsprechende Macht in der Sith-Akademie auf Korriban zu finden. Durch ihre Fähigkeiten und ihren Hass auf die Jedi und die Sklaverei stieg Yuthura schnell auf und wurde bald Assistentin von Uthar Wynn, dem Leiter der Sith-Akademie. Ihre Aufgabe war es, neue Studenten anzuwerben und auszuwählen, wer in die Akademie aufgenommen wurde. Dazu hielt sie sich öfter in der Cantina von Dreshdae auf, um nach machtsensitiven Personen Ausschau zu halten und brachte ihnen die Dunkle Seite der Macht nahe. Weiterhin lehrte sie den Studenten den Sith-Kodex und erklärte ihnen dessen Grundsätze. Zum erfolgreichen Abschluss der Lehren der Sith begleiteten sie und Uthar die Studierenden in Naga Sadows Grab, in dem sie sich der letzten Prüfung stellen mussten, die mit einem Duell zwischen zwei angehenden Sith endete. Uthar wählte zwei Studenten aus, von denen einer dem anderen überlegen war, und ließ sie miteinander bis auf den Tod kämpfen. Dennoch war Yuthura weiterhin Wynns Schülerin und befand sich noch in dessen Ausbildung.

Zusammentreffen mit Revan[Bearbeiten]

Yuthura Ban und Uthar Wynn überwachen Revans Prüfung

Yuthura hatte aus ihrer Machtgier geplant, Uthar zu stürzen und die Leitung der Sith-Akademie zu übernehmen. Als sie in der Cantina neben der Sith-Akademie auf Korriban den Jedi Revan traf, erkannte sie seine großen Fähigkeiten in der Macht, glaubte aber, ihm überlegen zu sein. In einer Unterhaltung mit ihm brachte sie ihm die Vorzüge eines Lebens als Sith näher, beantwortete seine Fragen und versuchte, seine Zweifel gegenüber der Dunklen Seite der Macht zu zerstreuen. Revan gab vor, sich den Sith anschließen zu wollen und überredete Yuthura, ihn in die Akademie aufzunehmen. Dort angekommen sprach sie Revan erneut an und bot ihm an, ihr bei der Beseitigung von Meister Uthar zu helfen. Der Jedi nahm das Angebot an und versuchte, sich mit Yuthura anzufreunden. Die Twi'lek erzählte ihm aus ihrer Vergangenheit als Sklavin und von ihrer Zeit als Jedi. Um die Intrige gegen Uthar ausführen zu können, musste Yuthura sichergehen, dass Revan zur Abschlussprüfung im Grab von Naga Sadow zugelassen wurde. Nachdem sie ihm den Kodex der Sith beigebracht und ausführlich erklärt hatte, konnte Revan sein neu erlerntes Wissen bei Wynn anwenden und dadurch Prestige erlangen.

Die Aufgabe bestand darin, ein Sith-Lichtschwert aus der Grabkammer von Naga Sadow zu holen, in der auch eine Sternenkarte zu finden war, in der ein Teil der Route zur Sternenschmiede des Unendlichen Reiches der Rakata beschrieben war. Als er die Sternenkarte, Naga Sadows Giftklinge und das rituelle Lichtschwert gefunden hatte, erschienen Uthar und Yuthura vor der Kammer. Uthar erkannte die Aufgabe als bestanden an und forderte Revan auf, als letzte Prüfung Yuthura zu töten. Doch auf Grund ihrer Vereinbarung griff er gemeinsam mit Yuthura Uthar an. Nachdem sie den Meister getötet hatten, erklärte Yuthara, dass sie ihre Macht nicht teilen wolle und attackierte Revan ebenfalls. Als sich herausstellte, dass sie Revan unterlegen war, ergab sie sich. Yuthura zweifelte nun an den Methoden der Sith und Revan konnte sie durch seine Gnade auf die Helle Seite der Macht zurückführen.

Daraufhin kehrte sie zur Jedi-Enklave auf Dantooine zurück, um sich dem Orden erneut anzuschließen. Ihr Meister weinte vor Freude über ihre Rückkehr und Yuthura wurde von dem Rat wieder aufgenommen. Jener hatte beschlossen, dass ihre Ausbildung erst fortgesetzt werden sollte, wenn sie dazu bereit sei, aber sie würde auf Grund ihrer Erfahrung mit der Dunklen Seite eine weise Jedi werden. Im Außenhof der Jedi-Akademie traf die geläuterte Yuthura nochmals auf Revan. Dort erzählte sie ihm, dass sie nun endlich Frieden und Gelassenheit, wie sie der Kodex der Jedi beschreibt, gefunden habe und erkannte, dass die Jedi im Kampf gegen die Sklaverei in der Galaxis zwar langsam, aber doch stetig vorankommen und mehr bewegen können, als die Sith. Revan bot ihr an, ihn auf seiner Suche nach der Sternenschmiede zu begleiten. Sie lehnte sein Angebot jedoch ab, da sie noch nicht bereit war, sich auf eine solche Reise zu begeben, wie sie es ihm schon auf Korriban mitteilte. Die beiden schlossen Freundschaft, Revan setzte seine Suche nach den Sternenkarten fort und Yuthura hoffte auf ein baldiges Wiedersehen.

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Yuthura wurde in ihrer Kindheit und Jugend als Sklavin durch die Taten ihres Herren Omeesh geprägt, was starke Rachegefühle gegenüber dem Hutten und allen Sklaventreibern hervorrief. Während ihrer Jedi-Ausbildung hatte sie das Gefühl, dass der Orden nichts gegen die Sklaverei unternehmen würde, da er ihr untersagte, sofort mit dem Kampf gegen das Sklavengeschäft zu beginnen. Der Wille, den Sklaven zu helfen, führte zu einem Hass auf die Sklavenbesitzer, der sie auf die Dunkle Seite der Macht führte. Als Sith war Yuthura hinterlistig, egoistisch und strebte stets nach Machtzuwachs. Nach ihrer Begegnung mit Revan und ihrer Niederlage im Kampf gegen ihn erkannte sie jedoch, dass die Dunkle Seite der falsche Weg für sie war, und dachte über ihr Leben nach. So fand sie auf die Helle Seite der Macht zurück, da sie einsah, dass sie mit Mitgefühl und Gelassenheit langsam, aber stetig ihrem Ziel näher kommen könne.

Durch ihre Stärke in der Macht war Yuthura in der Lage, sich aus der Sklaverei der Hutten auf Sleheyron zu befreien und danach auf einem lebensfeindlichen Planetoiden zu überleben. Während ihrer Zeit als Padawan lernte sie, die Macht gezielt für sich einzusetzen, und als Schülerin von Uthar lernte sie die Techniken der Dunklen Seite. Yuthura hatte Begabung im Kampf mit dem Lichtschwert und konnte Machtfertigkeiten, wie beispielsweise den Macht-Stoß, zielgerichtet einsetzen.

Beziehungen[Bearbeiten]

Zwischen Uthar Wynn und Yuthura Ban herrschte ein von Hass und sithtypischen Machtstreben geprägtes Verhältnis, das daraus bestand, dass der Schüler den Meister tötete und sich selbst einen Schüler nahm. Nachdem Uthar die Leitung der Sith-Akademie von seinem alten Meister Jorak Uln, den er zuvor vertrieben hatte, übernommen hatte, nahm er Yuthura als seine Schülerin an und lehrte sie die Wege der Dunklen Seite der Macht. Da Yuthura alles von ihrem Meister gelernt hatte, plante sie, ihn mit Unterstützung Revans zu töten, um selbst die Leitung der Akademie zu übernehmen. Uthar merkte, dass seine Schülerin zu ehrgeizig wurde und beschloss ebenfalls ihren Tod. Dazu forderte er Revan nach bestandener Prüfung auf, gegen Yuthura zu kämpfen und sie zu töten, um ein vollständiger Sith zu werden.

Schon bei ihrer ersten Begegnung mit Revan spürte Yuthura seine Stärke in der Macht, merkte jedoch, dass er nicht wie die anderen Sith-Anwärter war. Zunächst versuchte sie, ihn auszunutzen, indem sie sich mit ihm gegen ihren Meister Uthar verbündete und zu einem erfolgreichen Abschluss des Studiums in der Akademie verhalf. Nach Abschluss der letzten Prüfung im Grab von Naga Sadow nutze sie ihren Lieblingsschüler als Mitkämpfer, griff ihn aber nach dem Tod Uthars ebenfalls an, um die Leitung der Sith-Akademie für sich allein zu haben. Nachdem Yuthura von Revan besiegt worden war und er sie verschonte, erkannte sie, dass sie ihm nicht ebenbürtig war. Der Jedi überredete sie, über ihr Leben nachzudenken, und Yuthura kehrte in den Jedi-Orden zurück. Nach ihrer Erlösung von der Dunklen Seite bot sie ihm ihre Freundschaft an und war ihm dankbar, dass er sie auf den Pfad der Hellen Seite zurückgeführt hatte.

Quellen[Bearbeiten]

  • Yuthura wurde in der englischen Version von Knights of the Old Republic von Tamara Phillips synchronisiert.
  • Es gibt einige weitere, unkanonische Möglichkeiten, mit Yuthura in Knights of the Old Republic zu interagieren: Berichtet man Meister Wynn von Yuthuras Vorhaben, so bekommt man von ihm ein Datapad, das man Adrenas geben muss, damit er das Badewasser von Ban vergiftet. Gibt man das Datapad stattdessen Yuthura und berichtet ihr, dass man sie verraten hat, so bekommt man von ihr die Passkarte für Wynns Schlafzimmer und ein Gerät, das man unter seinem Bett platzieren muss, sodass er geschwächt wird. Man kann sich als Spieler auch auf die Seite von Uthar schlagen und Yuthura im Grabmal töten, was Dunkle-Seite-Punkte bringt. Genauso gibt es die Möglichkeit, gegen beide gleichzeitig zu kämpfen oder man entscheidet sich, Yuthura nicht zu verschonen, was ebenfalls Dunkle-Seite-Punkte bringt, wenn man sich mit ihr angefreundet hat. Außerdem kann der Hauptcharakter Ban verschonen, aber nicht zur Hellen Seite bekehren, was dazu führt, dass sie die Leitung der Sith-Akademie übernimmt.
  • Sucht man auf Korriban nach der vierten Sternenkarte, so begegnet man Yuthura nicht im Außenhof der Jedi-Enklave, da sie von Malak und Karath bereits zerstört wurde.
  • Besucht man Korriban nach der Flucht von der Leviathan, so ist es ebenfalls nicht möglich, Yuthura auf Dantooine zu treffen. Nachdem der Spieler sie zur Hellen Seite bekehrt hat, erkennt Yuthura ihn als Revan an, den sie nun nicht mehr für den Dunklen Lord hält.
  • Im Online-Spiel The Old Republic kommt die Twi'lek-Jedi Yadira Ban vor, die möglicherweise eine Nachfahrin Yuthuras ist. Dafür spricht, dass sie ebenfalls dem Jedi-Orden angehört und zur gleichen Spezies zählt, ein eindeutiger Beleg für ihre Verwandtschaft existiert jedoch nicht.
  • Durch Installation einer inoffiziellen Mod ist es dem Spieler möglich, Yuthura in seine Gruppe aufzunehmen. Am Ende des Dialogs mit ihr auf Dantooine taucht ihr Meister auf und teilt ihr mit, sie habe ihren letzten Test bestanden und solle Revan auf seiner Suche nach der Sternenschmiede begleiten. Juhani kehrt daraufhin in den Innenhof der Enklave zurück und Yuthura nimmt ihren Slot im Gruppenauswahlmenü ein, dabei schenkt sie Revan eine selbstgemachte Jedi-Robe. Yuthura Ban ist dann eine Jedi-Hüterin, die durch ihre Macht-Tarnung unbemerkt an Bord der Leviathan schleichen und den Rest der Gruppe befreien kann. Weiterhin begleitet sie Revan an der Seite von Jolee Bindo in den Tempel der Alten auf Rakata Prime. Die Mod funktioniert nur, wenn Korriban der erste oder zweite Planet ist, den man nach Dantooine besucht. Außerdem darf sich Juhani zum Zeitpunkt des Gesprächs mit Yuthura und ihrem Meister nicht in der Gruppe des Spielers befinden, damit der Platz nicht besetzt ist.