Zweite Schlacht von Kashyyyk (19 VSY)

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zweite Schlacht von Kashyyyk
Beschreibung
Konflikt:

Große Jedi-Säuberung

Datum:

19 VSY

Ort:

Kashyyyk

Ergebnis:

Versklavung der Wookiees

Kontrahenten

Galaktisches Imperium

Kommandeure
Truppenverbände
Verluste

Die Zweite Schlacht von Kashyyyk fand im Jahr 19 VSY statt. Das Imperium griff Kashyyyk an, um die Wookiees zu versklaven. Die Anwesenheit Roan Shrynes und einiger anderer flüchtiger Jedi wurde hierbei als Vorwand genutzt.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Die am Ende der Klonkriege auf Murkhana stationierten Jedi Roan Shryne und Olee Starstone konnten durch den Einsatz des Klonkriegers Climber vor den Klonkriegern, die Order 66 ausführten, fliehen. Mit ihren Standortsender nahmen sie Kontakt zu den flüchtigen Jedi Siadem Forte, Iwo Kulka, Klossi Anno, Nam Poorf und Jambe Lu auf. Gemeinsam suchten sie auf dem Planeten Kashyyyk nach weiteren Überlebenden, doch die Wookiees Chewbacca und Tarfful erklärten ihnen, dass Quinlan Vos und Luminara Unduli gestorben seien und das Schicksal von Meister Yoda unklar sei.

Zur gleichen Zeit gab es Schwierigkeiten beim Bau des Todessterns. Es mangelte an Arbeitskräften und so arbeitete Moff Tarkin gemeinsam mit Darth Vader eine Strategie zur Eroberung des Planeten aus.

Schlacht[Bearbeiten]

Zunächst wurden Imperiale Truppen auf dem Planeten eingesetzt, doch die Wookiees behielten die Oberhand. Sie hatten im Orbit zurückgelassene republikanische und separatistische Raumschiffe aus der Ersten Schlacht von Kashyyyk geplündert und waren den Sturmtruppen auch zahlenmäßig überlegen. Schließlich landete Darth Vader auf Kashyyyk, um die flüchtigen Jedi zu suchen.

Im Kampf mit den Jedi tötete Darth Vader zunächst Siadem Forte und Iwo Kulka, er verletzte dann Klossi Anno, Nam Poorf und Jambe Lu, die gemeinsam mit Olee Starstone nach dem Erscheinen von Roan Shryne fliehen konnten. Schließlich tötete Vader auch Shryne und offenbarte ihm kurz vor seinem Tod seine wahre Identität als Anakin Skywalker und des Imperators als Darth Sidious.

Schließlich begann Tarkin mit der Bombardierung aus dem Orbit. Hierbei wurde auch Chewbaccas Heimatort Rwookrrorro getroffen und niedergebrannt. Die übrigen Jedi entkamen mit der Drunk Dancer, nachdem der Hacker Filli Bitters ein zurückgelassenes Separatistenschiff in einen Sternenzerstörer stürzen ließ und die Drunk Dancer durch diese abrupte Aktion die Blockade durchbrechen konnte.

Folgen[Bearbeiten]

Durch eine HoloNetz-Übertragung in einer Bar auf Tatooine erfuhr Obi-Wan Kenobi, dass Darth Vader ihre Begegnung überlebt hatte.

Quellen[Bearbeiten]