Dao

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Admiral Dao.jpg
Dao
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Hautfarbe:

Hell

Haarfarbe:

Braun

Augenfarbe:

Blau

Biografische Informationen
Todesdatum:

22 VSY

Beruf/Tätigkeit:

Flottenoffizier

Dienstgrad:

Admiral

Einsätze:

Schlacht von Ryloth

Zugehörigkeit:

Galaktische Republik

Dao war ein menschlicher Admiral, der während der Klonkriege in der republikanischen Flotte diente. Während der Schlacht von Ryloth im Jahr 22 VSY kommandierte er eine Flotte von Venator-Klasse Sternenzerstörern, die die Twi’lek-Bevölkerung des Planeten vor einer separatistischen Invasionsflotte beschützen sollte. Nachdem die vereinten Bodentruppen der Republik und der Twi’lek zurückgedrängt worden waren, kontaktierte Dao auf Anweisung des Jedi-Generals Ima-Gun Di den Jedi-Rat auf Coruscant und bat ihn um Verstärkung. Noch während der Übertragung wurde der Admiral getötet, als sein Schiff zerstört wurde.

Biografie[Bearbeiten]

Dao stand während der Klonkriege zwischen der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme im Dienst der republikanischen Flotte und hatte den Rang eines Admirals inne. Im Jahr 22 VSY griffen Einheiten der separatistischen Droidenarmee den Planeten Ryloth an. Zur Unterstützung der dort lebenden Twi’lek entsandte die Republik eine Streitmacht. Während der Jedi-General Ima-Gun Di das Kommando über die Bodentruppen führte, befehligte Dao eine aus mehreren Venator-Klasse Sternenzerstörern bestehende Flotte, die sich gegen die Blockade der Separatisten behaupten sollte.

Dao und Di besprechen sich.

Während Di und seine Truppen gegen die Truppen auf der Planetenoberfläche kämpften, griff Daos Flotte die zahlenmäßig überlegenen Kriegsschiffe der Separatisten im System an. In den mehrere Tage andauernden Gefechten wurden die Truppen der Republik am Boden jedoch zurückgedrängt. Zudem setzte eine Knappheit von Munition, Nahrung und medizinischen Versorgungsgütern ein. Dao wurde daraufhin von Di kontaktiert und um Nachschub gebeten. Der Admiral konnte jedoch keine Versorgungsgüter liefern, da seine Flotte ebenfalls mit Munitions- und Treibstoffmangel zu kämpfen hatte. Der Jedi-General wies Dao daher an, erneut den Jedi-Rat auf Coruscant zu kontaktieren und um Verstärkungen zu bitten. Während der Admiral den Jedi-Meistern Yoda, Mace Windu und Obi-Wan Kenobi per Hologramm von der Lage auf Ryloth berichtete, wurde der Hauptreaktor von Daos Flaggschiff getroffen, sodass sich die Systeme des Sternenzerstörers abschalteten. Nachdem ein Klonoffizier den Admiral darüber in Kenntnis gesetzt hatte, wiederholte Dao seine Bitte um Hilfe noch einmal. Gleichzeitig fielen die Schilde seines Schiffes aus, das daraufhin durch das Feuer der Separatisten zerstört wurde. Admiral Dao verlor dabei sein Leben.

Nach Daos Hilferuf kontaktierte der Rat der Jedi Senator Bail Organa von Alderaan und bat diesen, auf Toydaria Verhandlungen zu führen, damit republikanische Versorgungsschiffe auf dem Planeten Fracht aufnehmen und nach Ryloth transportieren konnten. Organas Mission war ein Erfolg, sodass einige Blockadebrecher den bedrängten Twi’leks überlebenswichtige Güter lieferten.

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Während seines Gespräches mit den Jedi-Meistern Yoda, Kenobi und Windu war Dao bemüht, den Jedi die Situation der republikanischen Truppen auf und über Ryloth begreiflich zu machen. Er schlussfolgerte, dass ohne ihre Unterstützung eine baldige Niederlage bevorstand. Nachdem die Systeme seines Schiffes versagt hatten, drückte Dao angesichts der hoffnungslosen Situation sein Bedauern aus, dass seine Flotte die Bodentruppen nicht länger beschützen könne, und bat ein weiteres Mal die Jedi um Verstärkung.

Quellen[Bearbeiten]

  • Admiral Dao trat in der The Clone Wars-Episode Nachschubwege auf. In der englischen Originalfassung wurde Dao von James Arnold Taylor gesprochen, der in der Serie auch Obi-Wan Kenobi synchronisiert. Diese beiden von Taylor gesprochenen Charaktere haben auch einen Dialog miteinander.[1]
  • Wie auch bei dem Namen seines Jedi-Generals Ima-Gun Di handelt es sich bei dem Namen Dao um ein Wortspiel, das dessen raschen Tod andeuten soll. „Dao“ ist hierbei ein Anagramm der im Englischen gebräuchlichen Abkürzung „D.O.A.“ für „dead on arrival“. Der Terminus findet vor allem im medizinischen Bereich Verwendung, um zu zeigen, dass ein Patient bereits vor dem Eingreifen professioneller erster Hilfe klinisch tot war.[1]
  • Das Design des Charakters orientiert sich eng an den häufig backenbärtigen englischen Statisten, die in den Star-Wars-Filmen der 1970er-Jahre als imperiale Offiziere mitwirkten. Sein Animationsmodell besteht dabei aus dem Körper von Admiral Wullf Yularen und dem wiederverwendeten Kopf eines mandalorianischen Zivilisten mit einem speziell entworfenen Haarschnitt. Daos Modell wurde von dem Künstler Kilian Plunkett entworfen.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]