C1-10P

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autoren.png

Unvollständiger Artikel
Dieser Artikel ist unvollständig und bedarf einer Ergänzung einzelner oder mehrerer Abschnitte. Hilf mit!
Begründung: Rebels fehlt praktisch komplettTaskPlays (Diskussion) 18:10, 13. Mär. 2016 (CET)
Chopper fliegt.jpg
C1-10P

„Chopper“

Allgemeines
Typ / Bezeichnung:

Astromechdroide[1]

Modell:

C1-Astromechdroide[1]

Technische Informationen
Größe:

0,99 Meter[2]

Masse:

32 Kilogramm[2]

Geschlechtliche Programmierung:

männlich[1]

Biografische Informationen
Besitzer:

Hera Syndulla

Zugehörigkeit:

C1-10P, genannt Chopper, war ein C1-Astromechdroide, der auf der Geist dafür verantwortlich war, das Raumschiff funktionsfähig zu halten. Diese Aufgabe konnte nur er übernehmen, da er die Geist stark modifiziert hatte. Er wurde aus verschiedenen Ersatzteilen zusammengesetzt, da sich seine Besitzer, Rebellen gegen das Galaktische Imperium, keine neuen Bauteile leisten konnten, und wies daher kaum noch ursprüngliche Teile auf. Chopper galt als nörgelnd, streitlustig, reizbar und unfreundlich, war gegenüber seiner Crew jedoch loyal. Da er bestimmte Aufgaben, die ihm zugewiesen worden waren, nicht erfüllen wollte, erledigte er seine Arbeit oft nicht auf die Art und mit der Schnelligkeit, wie es die Mannschaft erwartete.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • Chopper soll eine wichtige Figur in der Animationsserie Rebels werden. Sein Aussehen ist an Entwürfen von Ralph McQuarrie für R2-D2 in Episode IV – Eine neue Hoffnung orientiert.
  • Keith Kellog, der Animationsleiter, behauptete, Chopper gebe den Autoren die Möglichkeit, einen Droiden zu erschaffen, der die Menschen ablehnt. Dieser Charakterzug sei an seinen Äußerungen gegenüber anderen erkennbar. Kilian Plunkett, der künstlerische Leiter von Rebels, erklärte, dass es Chopper im Gegensatz zu R2-D2 egal sei, ob ihn andere mögen. Trotzdem glaubt er, dass es der Astromechdroide eigentlich gut meine.
  • Dave Filoni, der leitende Produzent der Serie, erklärte, er sei an den Astromechdroiden R2-D2 angelehnt worden, einen anderen Astromechdroiden aus dem Star-Wars-Universum, und stelle eine interessante Abwechslung dar. Er bezog sich dabei auf einen Vergleich aus dem Autorenteam, wenn R2-D2 ein Hund sei, sei Chopper die Katze.
  • Der Droidenbauer Michael McMaster produzierte im Auftrag von Lucasfilm ein originalgetreues und funktionsfähiges Modell von Chopper und benötigte hierfür knapp drei Monate. McMaster hatte zuvor schon Modelle von R2-D2 und WALL-E gebaut. Genauso wie R2-D2 kommt das Chopper-Modell bei öffentlichen Auftritten von Lucasfilm zum Einsatz.[2] Unter anderem ist der Droide in der Webvideo-Serie Rebels Recon, die Einblicke in die Entstehung der einzelnen Rebels-Episoden gewährt, zu sehen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eigenübersetzung: „I think people are gonna enjoy Chopper, mainly because he keeps saving the day and we will sort of forget the huge mess he made earlier.”
  2. Star Wars – Das offizielle Magazin (Ausgabe 76), Artikel: Auftritt für Chopper