Pateesa

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von Jabbas Rancor)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pateesa.jpg
Pateesa
Beschreibung
Spezies:

Rancor

Geschlecht:

männlich[1]

Hautfarbe:

Braun[2]

Augenfarbe:

Schwarz[2]

Körpergröße:

5 Meter[1]

Biografische Informationen
Tod:

4 NSY[2]

Besitzer:

Jabba Desilijic Tiure[3]

Pateesa war ein Rancor, der sich im Besitz des Hutts Jabba Desilijic Tiure befand. Mit seiner gepanzerten Haut und den scharfen Zähnen diente das Tier der Abschreckung und Unterhaltung, da Jabba ihm häufig störende Personen zum Fraß vorwarf.

Biografie[Bearbeiten]

Pateesa[4] geriet durch den Majordomus des Hutts, Bib Fortuna, in Jabbas Besitz, da dieser ihn als Geburtstagsgeschenk dem Verbrecherlord überreichte. Jabba ließ den Rancor in einer Kammer unterhalb seines Thronsaals unterbringen.[3] Zur Pflege des Rancors erwarb Jabba den nach einem Unfall in die Sklaverei verkauften Zirkustierpfleger Malakili, der sich gemeinsam mit Giran um das Tier kümmerte.[5]

Eines Tages wurde Malakili von einigen Tuskenräubern angegriffen, woraufhin Pateesa dem Tierpfleger das Leben rettete, welcher das Tier schätzen gelernt hatte.[5] Durch eine Falltür im Boden von Jabbas Thronsaal wurden dem Rancor immer wieder Opfer vorgeworfen, welche Pateesa tötete.[6] Einige der Personen fügten dem Rancor Verletzungen zu, um die sich Malakili ebenfalls kümmerte.[5] Vier Jahre nach der Schlacht von Yavin verärgerte auch Oola, eine Twi’lek-Tänzerin des Hutten, ihren Herrn und wurde von Jabba in die Grube des Rancors geworfen, wo Pateesa sie tötete. Nur kurze Zeit später suchte Luke Skywalker den Hutt auf, und nachdem er Jabba drohte, ließ dieser ihn ebenfalls in die Grube stürzen. Als Pateesa die Grube betrat, tötete sie zunächst eine Gamorreaner-Wache, die mit hinab gestürzt war, bevor er sich dem Jedi zuwendete. Der entzog sich jedoch seinem Zugriff und flüchtete in den Ausgang der Grube, woraufhin er das schwere Zugangsgitter auf den sich nähernden Rancor stürzen ließ und Pateesa dadurch tötete. Malakili und Giran trauerten um den Rancor, und auch Jabba selbst war erzürnt über den Tod seines Tieres, weshalb er Skywalker zum Tod in der Grube von Carkoon verurteilte.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Jabbas Rancor tot.jpg
Jabbas Rancor
Beschreibung
Spezies:

Rancor

Hautfarbe:

Braun

Augenfarbe:

Schwarz

Biografische Informationen
Tod:

4 NSY

Besitzer:

Jabba Desilijic Tiure

Jabbas Rancor war eine Kreatur, die sich in einer versteckten Kammer unter dem Thronsaal von Jabbas Palast aufhielt. Durch eine Falltür, die sich direkt vor Jabbas Thron befand, fielen zahlreiche Personen, die Jabba loswerden wollte, in die Katakomben unter Jabbas Palast. In den Katakomben hauste der fast zehn Meter große Rancor, der die Opfer fraß. Eigentlich sind Rancor friedfertige Kreaturen, doch Jabba stachelte seinen Rancor durch Folter immer wieder zu neuen Gräueltaten an, die ihm eigentlich nicht lagen. Jabba erhielt das Monster als Geschenk zu seinem Geburtstag. Das erste bekannte Opfer war Bidlo Kwerve.

Luke Skywalker war der Erste, der dieser Falle entgehen konnte, indem er den Rancor tötete. Luke besuchte Jabba, um mit ihm über die Freilassung von Han Solo zu verhandeln. Dabei fiel er durch die Falltür. Er wollte einen Blaster mit der Macht greifen, dabei öffnete der Hutt die Falltür. Der Gamorreaner Jubnuk wurde mit in die Grube gerissen und zuerst vom Rancor getötet. Luke bestand ohne Waffen gegen das Ungetüm. Er tötete den Rancor, indem er einen Schädel auf die Steuerung eines Eisengitters warf. Das herunterfallende Gitter drang in den Hals des darunterstehenden Rancors ein und verletzte ihn somit tödlich. Der Einzige, der den Tod des Monsters wirklich betrauerte, war sein Pfleger und Ernährer Malakili. Er war auch der Einzige, der vom Rancor als Freund angesehen wurde.

Quellen[Bearbeiten]

  • Der Rancor war in Wirklichkeit eine Schaumgummipuppe von 45 cm Höhe, die in einem Miniaturset gefilmt wurde. Die Bewegungen wurden künstlich verlangsamt, um den Eindruck eines riesigen Wesens zu erzeugen.
  • Erst nach dem Kanonschnitt infolge der Übernahme von Lucasfilm durch die Walt Disney Company wurde der Rancor in dem Roman Lebensschuld von Chuck Wendig mit dem Namen „Pateesa“ identifiziert, in der Legends-Kontinuität war der Rancor bis zuletzt unbenannt geblieben.