Keelkana

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Keelkana ist ein schmaler Wasserbewohner,[1] der auf dem Planeten Dac heimisch ist.[2] Bei den vernunftbegabten Spezies von Dac gilt seine Stärke als sprichwörtlich. Als sich der Quarren Nwo während des Angriffs der Nihil auf die Republik-Schau auf dem Wrack der Innovator bereiterklärte, in einen mit Wasser des Lonisa-Sees vollgelaufenen Schacht hinunterzutauchen, um eine Tür für eine Gruppe von Überlebenden zu öffnen, und Kitrep Soh Zweifel daran äußerte, dass der verletzte Nwo dazu körperlich noch in der Lage war, behauptete dieser, so stark wie ein Keelkana zu sein.[3] Die Mon-Calamari-Ritter verwendeten Keelkana als Reittiere. Ihre Energielanzen waren darauf ausgelegt, dass sie sie auf einem solchen Tier sitzend einsetzten.[2] Mon Calamari Subworks stellte zur Zeit des Galaktischen Imperiums den nach dem Tier benannten und in seiner schmalen Form an ihn angelehnten Keelkana-class attack submersible her, eine für den Einsatz unter Wasser konzipierte Waffenplattform.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Keelkana.jpg
Keelkana
Allgemeines
Heimatwelt:

Dac[1]

Designierung:

Nicht vernunftbegabt[2]

Lebensraum:

Tiefseegräben[1]

Beschreibung
Hautfarbe:

Lila und rosafarben[2] oder weiß[1]

Augenfarbe:

Blau[2]

Besondere Merkmale:
  • riesiger, schlangenartiger Körper[1]
  • mehrere über den Körper verteilte Flossen[2]

Der Keelkana ist ein schlangenartiger Fisch, der in den Ozeanen des Planeten Dac heimisch ist, und ein Verwandter des berüchtigten Krakana. Die Mon-Calamari-Ritter, ein auf den Schutz ihrer Heimat eingeschworener Orden, verwendeten in ihrer jahrhundertelangen Geschichte gut ausgebildete Keelkana als Reittiere. Während der Klonkriege zogen sie mit Keelkana gegen die mit den Quarren verbündeten Kampfdroiden in die Schlacht. Später gewannen Keelkana-Rennen an Beliebtheit.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Keelkana ist ein Aal, der in der Wildnis in den Tiefseegräben von Dac lebt. Der riesige, schlangenartige Körper des Fisches wird von einer weißen[1] oder größtenteils lila und stellenweise rosafarbenen Haut bedeckt. Das Innere seines Mauls ist rosafarben, seine Augen sind blau. Über seinen Körper sind mehrere Flossen verteilt – hinter dem Maul, auf dem Rücken und am Schwanz –, an seinem Maul trägt er mehrere Barteln. Der Keelkana bewegt sich schlängelnd fort.[2] Der Keelkana ist ein naher,[3] aber intelligenterer[4] und sanftmütigerer Verwandter des Krakana.[5] Allerdings hat er selbst ein boshaftes Temperament. Da seine Zähne scharf genug sind, um Panzerplatten zu durchbeißen, setzt er seinen Kiefer als Angriffsmittel ein.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Mon-Calamari-Ritter, ein alter Orden zum Schutz seiner Heimat Dac, verwendete sorgfältig ausgebildete Keelkana als Reittiere im Kampf.[3] Während der Herrschaft der Mon-Calamari-Monarchie verteidigte der Orden das Königreich auf den Rücken gepanzerter Keelkana gegen eine Vielzahl von Gefahren aus der Tiefsee.[1] Als sich die Quarren-Isolationsliga während der Klonkriege mit den Separatisten verbündete, kam die Galaktische Republik den Mon Calamari mit einer von dem Jedi-Ratsmitglied Kit Fisto angeführten Klonarmee zur Hilfe. Während Fisto und seine Klon-Tauchsoldaten gegen die Quarren und ihre Manta-Unterseedroidenjäger kämpften, steuerten die Mon-Calamari-Ritter ihre Keelkana auf eine Gruppe von Kampfdroiden zu, die sich dem Kampfgeschehen auf MVR-3-Speederbikes anschließen wollte. Die Reittiere fraßen die Fahrzeuge einfach weg. Nachdem es Fisto gelungen war, eine Krabbenkanone der Quarren außer Gefecht zu setzen, schoben die Mon-Calamari-Ritter die Kanone mit der Hilfe ihrer Keelkana in einen Abgrund.[2] Obwohl Unterseereittiere nach dem Ende der Klonkriege nur noch selten eingesetzt wurden, gewannen Keelkana-Rennen im Mon-Calamari-Raum an Beliebtheit. Mon Calamari Subworks stellte zur Zeit des Galaktischen Imperiums den nach dem Tier benannten und in seiner Form an einen schmalen Mantarochen angelehnten Keelkana-class attack submersible her, eine für den Einsatz unter Wasser konzipierte Waffenplattform.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 Strongholds of Resistance
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 Clone WarsKapitel 5
  3. 3,0 3,1 Mon Calamari Knights in der Databank von StarWars.com (Archiv-Link im Internet Archiv)
  4. The Complete Star Wars Encyclopedia (Band II, Seite 206, Eintrag: keelkana)
  5. The Complete Star Wars Encyclopedia (Band II, Seite 229, Eintrag: krakana)