Kinman Doriana

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autoren.png

Unvollständiger Artikel
Dieser Artikel ist unvollständig und bedarf einer Ergänzung einzelner oder mehrerer Abschnitte. Hilf mit!
Begründung: Darth Plagueis fehlt. Außerdem könnte man die restl. Quellen noch ausbauen. Des Weiteren sollte der Artikel kosmetisch aufgebessert werden.Darth Hate 12:23, 9. Dez. 2012 (CET)
Kinman Doriana.jpg
Kinman Doriana
Beschreibung
Spezies:

Mensch[1]

Volk:

Naboo[2]

Geschlecht:

männlich[1]

Haarfarbe:

Braun[3]

Augenfarbe:

Grün[3]

Biografische Informationen
Heimat:

Naboo[2]

Beruf/Tätigkeit:
Zugehörigkeit:

Kinman Doriana war ein Abgesandter des Obersten Kanzlers Palpatine zur Zeit der Klonkriege. Im Geheimen arbeitete er jedoch auch für Darth Sidious, ohne von der Verbindung beider Personen zu wissen. Doriana war auch unter den Decknamen Beschützer und Stratis tätig und war für die Zerstörung des Extragalatischen Flugprojekts verantwortlich.

Biografie[Bearbeiten]

Darth Sidious’ Agent[Bearbeiten]

Obwohl Kinman Doriana nach Außen hin den loyalen Republikaner mimte, arbeitete er in Wirklichkeit als Agent des Sith-Lords Darth Sidious, der plante, die Republik zu stürzen. Er versorgte Sidious mit vertraulichen Informationen über den Einsatz auf Cartao und leitete diesen nach dessen Befehlen.

Attentat auf Barlok[Bearbeiten]

27 VSY wurde Doriana von Darth Sidious nach Barlok geschickt, um dort ein Attentat auf die Verhandlungen zwischen der Firmenallianz und der Lokalen Regierung auszuführen. Unter dem Decknamen „Beschützer“ brachte er einige Brolfi dazu, seine Pläne umzusetzen. Dies wurde jedoch von dem Jedi-Meister Jorus C'baoth, der zusammen mit seiner Padawan Lorana Jinzler als Schlichter fungieren sollte, verhindert.

Zerstörung des Extragalaktischen Flugprojekts[Bearbeiten]

Kurz nach dem fehlgeschlagenen Attentat wurde Doriana befohlen, das Extragalaktische Flugprojekt der Galaktischen Republik zu zerstören. Mit einer Flotte der Handelsföderation reiste er in die Unbekannten Regionen, wo die Schiffe der Republik einen letzten Stop machten, bevor sie in eine andere Galaxie reisen sollten. Er flog dabei mit der Flotte in Chiss-Territorium, wo er auf Mitth'raw'nuruodo (genannt Thrawn), den kommandierenden Offizier der vorgeschobenen Verteidigungsflotte, stieß, der Dorianas Flotte als Bedrohung ansah und fast vollständig zerstörte. Er verschonte nur ein einziges Schiff und nahm Doriana gefangen.

Als später das Schiff des Extragalaktischen Flugprojekts ankam, kam es zu einem Konflikt zwischen diesem und Mitth’raw’nuruodo. Die Auseinandersetzung eskalierte, als Thrawn drohte, es völlig zu zerstören: Jorus C’baoth, der als einer der Jedi-Meister auf dem Flugprojekt war, würgte Thrawn mit der Macht und Doriana, der schon vorher Thrawn geraten hatte, das Flugprojekt zu zerstören, zerstörte es mit einem Knopfdruck.

Einsatz auf Cartao[Bearbeiten]

Im Jahr 21 VSY wurde Doriana nach Cartao geschickt, um Lord Pilester Binalie dazu zu zwingen, der Galaktischen Republik seine Firma Spaarti Creations für die Produktion einer neuen Generation Klontanks für die Kaminoaner bereitzustellen. Dabei kam er nicht nur in Konflikt mit Lord Binalie, sondern auch mit dem ansässigen Jedi-Wächter von Cartao, Jafer Torles.

Auch die Konföderation unabhängiger Systeme zeigte Interesse an der Fabrik, und so kam es zu einer Auseinandersetzung, die als Schlacht von Cartao bekannt wurde. Doriana bemühte sich dabei darum, den Konflikt nach Sidious Vorstellungen zu lenken, der das Ansehen der Jedi in der Bevölkerung vernichten wollte.

Es wird behauptet, dass nach Dorianas Tod drei Personen seinen Platz an der Seite Imperator Palpatines einnahmen: Darth Vader, Mara Jade, und Mitth’raw’nuruodo.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]