Leeha Narezz

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
LeehaNarezz.jpg
Leeha Narezz
Beschreibung
Spezies:

Nautolaner

Geschlecht:

weiblich

Hautfarbe:

Grün

Augenfarbe:

Schwarz

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Jedi-Meisterin

Organisation:

Gefallene Jedi des Imperators

Einheit(en):
Zugehörigkeit:

Leeha Narezz war eine machtsensitive Nautolanerin, die in der Zeit nach dem Großen Galaktischen Krieg lebte und wirkte. Während eines erneuten galaxisweiten Konflikts mit dem Sith-Imperium bekam sie den Oberbefehl über die republikanischen Truppen auf dem Eisplaneten Hoth zugesprochen.

Biografie[Bearbeiten]

Kriegsjahre[Bearbeiten]

Leeha nimmt Kontakt mit Dins ehemaligen Padawan auf

Leeha Narezz wurde als machtsensitive Nautolanerin geboren, die in jungen Jahren vom Jedi-Orden ausfindig gemacht worden war und ausgebildet wurde, sodass sie bald vom Padawan zur Jedi-Ritterin und schließlich zu einer Jedi-Meisterin aufstieg. Schon bald erkannte sie ihre Begabung mit Technologie umzugehen und so förderte sie ihr handwerkliches Geschick. Um ihre Sinne und ihre Kräfte zu stärken, entwickelte sie ein Trainingsprogramm mit Droiden, sodass sie stets in einem Trio, das sie "ME-Ds" nannte, trainierte, um ihre Fertigkeiten zu perfektionieren. Schließlich kam sie zu der Ansicht, dass selbst nicht fleischliche Lebewesen, wie Droiden, die Macht nutzen konnten, sofern sie keine Speicherlöschung erhielten. Während des Großen Galaktischen Krieges kämpfte sie gegen das Sith-Imperium und kehrte nach dem Vertrag von Coruscant mit ihren Ordensbrüdern nach Tython zurück, um den Orden neu aufzubauen. Als sich ein neuer Konflikt mit dem Sith-Imperium am Horizont abzeichnete, wurde das republikanische Militär auf die Nautolanerin aufmerksam, da man wusste, dass Leeha zu den besten Technologen im gesamten republikanischen Raum gehörte. Zwar versuchte die militärische Führung die Jedi davon zu überzeugen Kriegsmaschinen zu entwickeln, doch lehnte Leeha diese Tätigkeit ab, da sie davon überzeugt war, dass Technologie einzig und allein für edlere Ziele, wie Obdachlose zu wärmen, Hungrige zu sättigen oder Schwache zu schützen, sinnvoller war. Um 3641 VSY wurde sie schließlich mit der Aufgabe betraut die republikanischen Interessen auf Hoth zu vertreten, einer Eiswelt, auf der sich nicht nur Piraten breit machten, sondern auch das Sith-Imperium Fuß gefasst hatte. Auf Hoth übertrug die republikanische Führung Leeha Nerezz den Oberbefehl über die Stellungen der Galaktischen Republik, sowie deren Truppen, wozu auch die 301. Infanterie gehörte. Im selben Jahr wurde sie vom Hohen Rat der Jedi über den Tod des Ratsmitglieds Orgus Din informiert, der durch die Hand des Sith-Lords Darth Angrals starb. Nachdem Dins ehemaliger Padawan, der nun zum Ritter aufgestiegen war und selbst eine Schülerin namens Kira Carsen angenommen hatte, den Sith-Lord an Bord seines Flaggschiffs, der Oppressor getötet hatte, entsandte der Jedi-Meister Tol Braga den Jedi-Ritter nach Hoth, wo er mit Leeha Nerezz Kontakt aufnahm, um ihr bei der Suche nach einem imperialen Wrack behilflich zu sein, das Informationen über den geheimen Stützpunkt des Imperators enthielt. Kurz nach der Ankunft des Ritters im Orbit von Hoth beschloss sie ich mit ihm in der republikanischen Basis zu treffen.

Schlacht um Hoth[Bearbeiten]

Während Leeha Narezz sich schließlich aufmachte, um den Ritter in der Basis zu treffen, wurden sie und ihre Begleiter Ziel einer imperialen Attacke, sodass sie von ihrem Plan, die Basis zu erreichen, Abstand nahm. Da Dins ehemaliger Padawan nicht am vereinbarten Treffpunkt auf Leehna traf, kontaktierte er sie via Holoübertragung, woraufhin die Nautolanerin ihn über die Vorkommnisse unterrichtete. Da sie es jedoch für wichtiger hielt, dass der Ritter zuallererst die 301. Infanterie verstärkte, die unter dem Kommando des Republikaners Rusk stand, entsandte sie den Jedi in die Minenanlagen Hoths, um die angreifenden Droiden zu zerstören. Später traf sie sich abermals mit Dins ehemaligen Padawan und beschloss mit ihm, zusammen das imperiale Schiff zu suchen, das die geheimen Daten in seinem Hauptcomputer gespeichert hatte. Obwohl der Plan vorsah, die Imperialen von zwei Seiten anzugreifen, pirschte sich die Nautolanerin, gedrängt durch ihre Neugierde, allein in das Wrack vor und wurde von mehreren imperialen Trupplern überrascht. Schwer verletzt konnte sie ich hinter Geröll verstecken, bevor imperiale Blasterwerfer sie umbringen konnten. Mit der Ankunft von Dins einstigen Padawan wurden die Blasterwerfer jedoch vernichtet und die Nautolanerin wurde behandelt. Kurze Zeit später brachen neue imperiale Stoßtrupps in das Wrack ein und stellten die beiden Jedi. Bevor die eigens für den Kampf gegen Jedi ausgebildeten Soldaten angreifen konnten, durchbrachen jedoch Soldaten der 301. Infanterie unter dem Kommando Rusks die Hülle des Wracks und schlossen sich dem Kampf gegen die Imperialen an, sodass Leeha gerettet werden konnte. Anschließend entdeckten die republikanischen Truppen einen imperialen Techniker, der von Leeha Narezz in Gewahrsam genommen und zurück zum republikanischen Außenposten gebracht wurde.

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Leeha Narezz war eine weibliche Nautolanerin mit grüner Hautfarbe. Unter den Jedi war sie als eine exzentrische Persönlichkeit bekannt, die den gemeinsamen Meditationen mit ihren Ordenskameraden aus dem Weg ging und sich lieber der Reparatur von Droiden und anderer Technologie widmete. Leeha glaubte, dass die Macht nicht nur lebenden Geschöpfen zugänglich war, sondern auch Droiden, die lang genug ohne Speicherlöschung existierten. Sie war eine gutmütige und gerechte Jedi-Meisterin, die militärische Einsätze nur dann für sinnvoll hielt, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft waren. Technologien sollten ihrer Auffassung nur für Gutes verwendet werden, zum Beispiel für die Speisung von Hungernden, für Hilfeleistungen bei Obdachlosen oder für den Schutz von Unschuldigen. Aus diesem Grund schlug sie auch das Angebot der Republik aus, Waffen für sie im Kampf gegen das Sith-Imperium zu entwickeln. Dennoch war sie mit dem Oberbefehl über die republikanischen Truppen auf Hoth einverstanden. Niemand in der Republik hatte Zweifel daran, dass sie zu den besten Technologen der Galaktischen Republik gehörte.

Quellen[Bearbeiten]