Salla Zend

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Salla Zend.jpg
Salla Zend
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

weiblich

Hautfarbe:

Schwarz

Haarfarbe:

Schwarz

Augenfarbe:

Orange [1]

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Schmuggler

Salla Zend war eine Schmugglerin, die von Nar Shaddaa aus operierte. Nachdem sie als Technikerin ihre Karriere begann und schließlich ein eigenes Schiff erwerben konnte, kooperierte sie im Schmuggelgeschäft im Laufe ihrer weiteren Biografie mit Han Solo, mit dem sie sogar eine Beziehung einging, und Shug Ninx und arbeitete schließlich sogar für die Neue Republik im Zuge der Operation Schattenhand.

Biografie[Bearbeiten]

Frühe Jahre[Bearbeiten]

Über das frühere Leben Salla Zends ist nicht viel überliefert. Fest steht jedoch, dass sie schon in frühen Jahren ein Interesse an Technologie und ihrem Verständnis zeigte, sich jedoch mit einer Erfüllung dieses Interesses als einfache Technikerin vollkommen zufriedengab. Anstatt also Ingenieurin zu werden, nahm Salla Zend – in ihren Zwanzigern [1] – eine Stelle auf einem einfachen Unternehmensschiff an und sparte ihr Geld, bis sie in der Lage war, sich mit einem Darlehen ein eigenes Schiff zuzulegen und nach einer gewissen Zeit als einfache Händlerin ins Schmuggelgeschäft einzusteigen.[2] Ihr erstes Schiff wurde die Rimrunner, mit dem sie neben Gewürz hauptsächlich Waffen transportierte.[3]

Zeit auf Nar Shaddaa[Bearbeiten]

Vor dem Jahr 3 VSY machte Salla auf Nar Shaddaa Bekanntschaft mit Han Solo; da sie momentan einige Modifikationen durchführen wollte, bot Han ihr an, ihr Shug Ninx, den Besitzer einer Werkstatt, vorzustellen, in der Salla demnächst viel Zeit verbrachte. Salla und Han fanden schnell Gefallen aneinander und nach einem Monat galten sie unter ihren Kollegen bereits als Paar, während sie auf der anderen Seite mit Ninx ebenfalls gut auskam und auch Hans Freund Lando Calrissian zu ihren neuen Bekannten zählen konnte. Zu letzterem führte sie sich zwar ebenfalls hingezogen, beschloss jedoch, die Beziehung zu Han bis auf Weiteres voranzuführen, auch wenn für beide feststand, dass es sich unter Umständen nicht um eine längerfristige Angelegenheit handeln würde. Zu dieser Zeit beschloss das Imperium, den Schmugglermond Nar Shaddaa zu attackieren; als erfahrene Schmugglerin gehörte Salla mit Han, Lando und einigen anderen zum Kommando der Verteidigungskräfte, die von Mako Spince geleitet wurden. Bei den Beratungen verhielt sie sich ruhig, meldete sich jedoch auch zu Wort, um auf Schwächen des Plans der Schmuggler hinzuweisen; zur Ausführung der Verteidigung trafen sich Han, Chewbacca und Salla mit der Illusionistin Xaverri, die sich bereiterklärte, eine falsche Schmugglerflotte zu erschaffen, die die imperialen Streitkräfte rechtzeitig in die Irre führen würde. Salla entschied, Hans ehemaliger Gefährtin dabei zur Hand zu gehen, und freundete sich während der gemeinsamen Arbeit an der Illusion mit ihr an; mit ihrer Rimrunner wollte Salla an den Kampfhandlungen teilnehmen und beteiligte sich an den von Han und Spice angesetzten Gefechtsübungen, bevor die eigentliche Schlacht ihren Lauf nahm. An der Seite von Lando Calrissian, der den Millennium Falken kommandierte, gelang es Salla, die Lianna Guard sowie zwei weitere Schiffe desselben Typs dank der Modifikationen, die Spice an ihrem Schiff durchgeführt hatte, zu zerstören. Als sie sich anschließend mit Han und seiner Bria vereinte, schlug Han vor, mitten in die Illusion zu springen und von dort aus Schüsse auf den Feind abzufeuern. Dabei gelang es ihnen, die Peacekeeper so lange abzulenken, bis die Streitkräfte unter Drea Renthal in Aktion traten. Im Anschluss an die für die Schmuggler erfolgreich verlaufene Abwehr des Imperiums wohnte Salla der Hochzeit ihres Schmugglerkollegen Roa bei.[3]

Im zweiten Jahr ihrer Beziehung konnte Han schließlich den Millennium Falken gewinnen, bei dessen Modifikationen Salla ihm und Chewbacca bisweilen zur Hand ging und Erschütterungsraketenwerfer mit installierte. Mit dem neuen Schiff begannen Salla und Han, regelmäßige Rennen während des von beiden durchlaufenen Kessel-Flugs abzuhalten, wobei sich hier zeigte, dass ihre beiden Schiffe einander ebenbürtig waren. Bei einem dieser Rennen versuchte Salla, durch einen Mikrosprung in der Nähe des Schlunds Han einzuholen, riskierte dabei ihr Schiff und Leben, als sie unvorhergesehenerweise in der Nähe eines Neutronensterns in den Realraum trat. Han und seine Crew konnten sie zwar noch im rechten Augenblick retten, doch nur auf Kosten von Sallas Schiff und ihrer Fracht. Im Anschluss machte sie sich selbst, aber auch Han, weil er sie rettete und nicht zum Sterben zurückließ, große Vorwürfe, was die Liebesbeziehung der beiden schließlich zu ihrem Ende brachte. In der nächsten Zeit führten sie ihre Beziehung zwar weiter fort, doch schließlich beschloss Salla, dass es an der Zeit war, ihre Beziehung auf die nächste Stufe – die Ehe – zu führen. Eine Woche vor der Eheschließung jedoch setzte Han sich in den Korporationssektor ab, da er sich noch nicht fest binden wollte. Nach seiner Rückkehr war die Beziehung der beiden nicht mehr dieselbe; Salla zog es vor, ihm von nun an aus dem Weg zu gehen. Selbst hatte sie sich durchaus mit mehreren Männern verabredet, ohne sich einer ernsthafteren Bindung hinzugeben.[4] Die einzige nähere Bindung, die sie einging, war die Geschäftsbeziehung mit Shug Ninx, dessen Partnerin sie schließlich wurde. Aus eigenem Antrieb begann sie schließlich die Arbeit an der Starlight Intruder, die sie aus verschiedenen Einzelteilen nach jahrelanger Arbeit selbst zusammenstellte und mit Nebentätigkeiten finanzierte.[1]

Operation Schattenhand[Bearbeiten]

Im Jahr 10 NSY kehrte Han Solo nach Nar Shaddaa zurück; er benötigte Sallas und Ninx Unterstützung, um seinen Schwager Luke Skywalker aus den Befestigungen der imperialen Thronwelt Byss im Tiefkern zu befreien. Da Sallas Starlight Intruder einen Frachtauftrag für den imperialen Kern hatte und die Neue Republik 100.000 Credits als Entlohnung in Aussicht stellte, erklärte sie sich bereit, die Besatzung des Millennium Falken nach Byss zu bringen, auch wenn der Aufbruch um einige Zeit verschoben wurde, da an der Starlight Intruder noch einige Reparaturen vollendet werden mussten. Da sich Hans alter Freund Mako Spince als Verräter herausstellte, mussten Salla und ihre Kollegen Han mit seiner Ehefrau auf der Flucht vor einigen Kopfgeldjägern über der Ecumenopole abfangen und mit der Starlight Intruder in Richtung des Kerns aufbrechen. Beim Eintritt ins Byss-System konnte die Starlight Intruder den Deflektorschild um den Planeten passieren und die Kopfgeldjäger, darunter Boba Fett, abschütteln und an den Imperialen Frachtkomplex andocken. Von dort aus setzten sie unter der Führung und Leitung von Leia und ihrer Begabung in der Macht mit dem Millennium Falken, welcher während des Flugs an der Starlight Intruder angedockt war, zur Suche nach Luke Skywalker an. Jene führt sie in die persönliche Sicherheitszone von Imperator Palpatine; während Han und seine Frau sich nun den imperialen Truppen in der Station Palpatines ergaben, verblieben Salla und Ninx auf dem Frachter und ergriffen gemäß dem Plan die Flucht. Den Falken versteckten sie auf dem Frachter Hyperraumplünderer, welcher dem mit ihm befreundeten Schmuggler Lo Khan gehörte, nachdem die Starlight Intruder beschlagnahmt worden war. Während sie von Khan über dem Wandel in der imperialen Politik betreffend des Zugangs nach Byss informiert wurden, meldete sich Han über Funk und gab ihnen seine Koordinaten, jedoch auch um sie zu informieren, dass der beabsichtigte Plan nicht von Erfolg gekrönt war. Beim Erreichen der Hyperraumplünderer entdeckte der Sucher 12-X7 den Falken, der in dem Frachter versteckt war; noch während des Beschusses der Plünderer konnten Salla und Ninx entkommen, wurden allerdings von dem Jagd-Killer-Droiden überwältigt und eingezogen. Dort gelang ihnen jedoch die Umpolung besagtes Droiden, sodass sie Han und Chewbacca zu Hilfe kommen und anschließend Leia, R2-D2 und C-3PO aufnehmen und mit ihnen auf dem Falken' Byss verlassen konnten – einzig das Ziel ihrer Reise in Form von Luke Skywalker blieb zurück. Gemeinsam brachen sie nun nach Dac auf, wo die Weltenverwüster des Imperiums gegen die Streitkräfte der Republik kämpften; mit den Codes, die Luke in R2 eingespeist hatte, gelang die Abwendung der totalen Zerstörung der Heimat der Mon Calamari.[5]

In Basis Bergspitze auf Da Soocha V, der derzeitigen Kommandobasis der Neuen Republik, beschlossen Salla und Ninx, mit Han und Leia nach Nar Shaddaa zurückzukehren; Salla wollte mit einem neuen Schiff die Wiedergewinnung der Starlight Intruder in Angriff nehmen. Bei der Ankunft übernahm Salla aufgrund der stetigen imperialen Präsenz das Steuer des Falken und führte sie in Ninx alte Werkstatt zurück, wo die Imperialen mittlerweile jedoch die Kontrolle übernommen hatten und Ninx Mechaniker Warb gefangen hielten. Im Zuge des Kampfes gegen die Sturmtruppen gab Salla das Steuer zwar wieder an Han zurück, doch wurde der Raumkreuzer der Werkstatt infolgedessen stark beschädigt und nur die Berger II stand zur Verfügung. Sie verabschiedeten sich endgültig von Nar Shaddaa und brachen nach Byss auf, um die Starlight Intruder zurückzuholen. Hier gelang es ihnen trotz der verstärkten Sicherheitsvorkehrungen mittels eines gefälschten Codes in den Orbit des Planeten einzutreten. In einem Bistro erfuhren sie dann jedoch von Schmugglerkollegen, dass die Starlight Intruder nach der Beschlagnahmung eingeschmolzen wurde. Zu diesem Augenblick erreichte eine Einsatzgruppe der Republik die Basis auf Byss und wurde nach einigen Anfangserfolgen von den imperialen Truppen schnell zurückgedrängt; Salla und Ninx sicherten sich die Unterstützung mehrerer Schmuggler und eilten, nachdem sie die die Kontrollen überwältigten, zu ihren Schiffen, sodass sie den bedrängten Soldaten unter Lando Calrissian zu Hilfe kommen und in Sicherheit bringen konnten. Zupass kam ihnen dabei, dass es durchaus im Interesse des Imperators lag, die Soldaten entkommen zu lassen. Die Schmuggler unter Salla brachen mit ihren Passagieren nach Neu Alderaan auf, wo sie gegen Ende in dortigen Kampfhandlungen eingreifen konnten. Salla und ihre Leute evakuierten weitere republikanischen Soldaten und auf Neu Alderaan beheimatete Zivilisten sowie eine Gruppe Jedi unter der Führung von Luke Skywalker und dem Solo-Ehepaar, die von ihnen zur Raumstadt von Nespis VIII – der neuen Basis der Republik – gebracht wurden. [6]

Persönlichkeit[Bearbeiten]

Zeit ihres Lebens galt Salla Zend als Perfektionistin.[7] Dabei war ihre Zielstrebigkeit vor allem auf ihr jeweiliges Schiff ausgerichtet. Der Verlust der Rimrunner bedeutete für sie einen einschneidenden Augenblick ihres Lebens, nach dem sie ihr Privatleben umkrempeln und mit Han die Beziehung auf die nächste Stufe bringen wollte. Hierbei ignorierte sie jedoch Hans Gefühlslage und seinen Unwillen, sich jetzt schon fest an einen anderen Menschen zu binden, was schließlich zum Ende der Beziehung führte. Zuvor war sie vollkommen damit zufrieden gewesen, eine lockere Beziehung ohne Verpflichtungen mit ihrem Schmugglerkollegen zu führen, mit dem sie viele Gemeinsamkeiten hatte. Auffallend war jedoch schon zu dieser Zeit ihre Eifersucht gewesen.[4] Trotz dieser Vorgeschichte stand sie Han während der Reise nach Byss bei.[5]

Eine besondere Bindung ging sie schließlich mit ihrem nächsten Schiff, der Starlight Intruder, ein; im Gegensatz zu ihren Kollegen sprach die das Schiff dabei stets als „Er“ und nicht als „Sie“ an.[7] Dabei stellte ihr Schiff vor allem während der Operation Schattenhand Dreh– und Angelpunkt ihrer späteren Operationen dar; Salla war bereit, den Erfolg der Republik in diesem Krieg zu ignorieren, solange sie ihren kostbaren Besitz zurückgewinnen konnte. Dies hielt sie jedoch nicht davon ab, in Zeiten der Not sich durchaus auf die Seite der Rebellion zu schlagen und ihnen zuhilfe zu kommen.[6] Dabei hatte sie auch eine durchaus risikofreudige Seite[4] , war jedoch auch in der Lage, auf sich selbst acht zu geben und sich zum Beispiel vor aufdringlichen Verehrern ohne Probleme zu schützen, was ihre eigensinnige Seite stark unterstreicht. Ihr Lieblingsgetränk war Mad Mrelf und sich selbst bezeichnete sie sich als „Keine Lady“.[3]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • Salla wurde in der Comicserie Das Dunkle Imperium als alte Schmugglerfreundin eingeführt und auch in der Fortsetzung Das Dunkle Imperium II weiterverwendet; ein Teil ihrer Hintergrundgeschichte wurde darauf aufbauend im Dark Empire Sourcebook ausgebaut. Als einige Jahre später A. C. Crispin ihre Han-Solo-Trilogie verfasste, baute sie Salla ebenfalls in ihre Geschichte ein und reicherte jene mit mehr Details an; so wurde im Dark Empire Sourcebook eine eher gekürzte Variante des Unfalls beim Neutronenstern geliefert. Dass das ganze mit dem Kessel Run zusammenhing, erfuhr man erst in Crispins Werk.
  • In der Audiofassung von Dunkles Imperium wurde Salla Zend von Glynnis Talken gesprochen; auffallend war hier jedoch, dass Salla, trotz ihrer Klassifizierung als Mensch, mit einem Schnurren und einem Alien-Akzent gesprochen wurde. [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Salla Zend in der Databank von StarWars.com (Archiv-Link im Internet Archiv)