Warzenschwein

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von Warthog)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Warthog.JPG
„Warzenschwein“
Beschreibung
Spezies:

Mensch (Klon)[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Haarfarbe:

Schwarz[2]

Augenfarbe:

Braun[2]

Körpergröße:

1,83 Meter[1]

Biografische Informationen
Heimat:

Kamino[1]

Beruf/Tätigkeit:

Pilot[1]

Fahrzeug(e):
Einsätze:
Zugehörigkeit:

Galaktische Republik[1]

Warzenschwein war der Rufname eines Klonkriegers der Großen Armee der Republik während der Klonkriege.

Biografie[Bearbeiten]

Warzenschwein wurde, wie alle Klonkrieger, aus dem genetischen Material des Kopfgeldjägers Jango Fett auf dem Planeten Kamino gezüchtet. Nachdem seine Ausbildung abgeschlossen war, war Warzenschwein ein fertiger Klon-Pilot, der die Steuerung von verschiedenen Fahrzeugtypen der republikanischen Armee – sowohl Sternenjäger als auch Tiefflug-Angriffstransporter – beherrschte.[1]

Warthog während der Schlacht von Felucia.

Mit Ausbruch der Klonkriege wurde Warzenschwein in den Kämpfen zwischen der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme eingesetzt. Ein bekannter Einsatz führte Warzenschwein in das Gwori-System, wo seine Sternenjäger-Staffel den Planeten Gwori attackierte. Während der Einsatzbesprechung wettete Tracer, sein Backbordschütze, mit ihm um den Ausgang der Schlacht. Nachdem sie unter der Leitung der Jedi-Generäle Saesee Tiin und Plo Koon mit einem riskanten Hyperraumsprung die Blockade der Konföderation über Gwori umgangen hatten, attackierten sie die dortigen Schiffswerften und konnten sie zerstören. Während der Schlacht wurde Tracer allerdings getroffen und entließ Warzenschwein aus der Wette – die Flotte solle ihm einen Drink spendieren.[2] Später war Warzenschwein unter dem Kommando von Plo Koon auf Felucia im Einsatz, wo es zu seiner Aufgabe wurde, mehrere Truppentransporter der Republik zur Planetenoberfläche zu geleiten, um eine Evakuierung möglich zu machen. Als sie die Blockade der konföderierten Schiffe durchbrochen hatten, sah sich Warzenschwein auf einmal von zwei Vulture-Droiden verfolgt. Als es ihm nicht gelang, die beiden Verfolger abzuschütteln, funkte er Meister Koon um Hilfe an, und es gelang dem Jedi, die beiden Droiden zu zerstören.[3]

Nachdem der Planet Aleen von heftigen Erdbeben heimgesucht worden war, die unter den dort lebenden Aleena viele Todesopfer gefordert hatten, wurde das 104. Bataillon unter dem Kommando von CC-3636 „Wolffe“ dorthin entsandt, um Hilfsgüter zu liefern und den Wiederaufbau voranzutreiben. Warzenschwein flog eines der Kanonenboote, welche die Güter auf die Planetenoberfläche brachten. Während des Anflugs tauchte neben ihnen am Himmel ein Aleena auf, der auf dem Rücken eines Can-Cell flog und ihnen zuwinkte. Warzenschwein sagte daraufhin in einem sarkastischen Ton, dass es sich wieder um einen solchen Planeten handeln würde. Nach dem Ende der Mission kehrte er wieder mit seiner Einheit auf das Schlachtfeld zurück.[4]

Auch bei der Schlacht von Kadavo flog Warzenschwein zusammen mit anderen Mitgliedernd des Wolfsrudels, um das Sklavenlager anzugreifen und zu zerstören, indem die Togruta-Sklaven von Kiros gefangen gehalten wurden. Der Klon-Z-95-Sternenjäger, den Warzenschwein flog, wurde zwar während der Schlacht von einem zygerrianischen HH-87-Sternhüpfer getroffen und beschädigt, doch er hielt lange genung durch, um den Hangar zu erreichen und Warzenschwein überlebte.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]