Das Buch der Sith

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
BKL-Icon.svg Dieser Artikel behandelt das Buch innerhalb des Star-Wars-Universums; für das reale Sachbuch siehe Das Buch der Sith – Die geheimen Schriften der dunklen Seite der Macht.
Das Buch der Sith

Das Buch der Sith ist eine Sammlung von Schriften von Anhängern der Dunklen Seite, die von dem Sith-Lord Darth Sidious zusammengetragen wurde. Die Autoren der einzelnen Auszüge waren die Dunkle Jedi Sorzus Syn, der Sith Darth Malgus, der zur Zeit des Großen Galaktischen Krieges und dessen Folgekriege lebte, dem Dunklen Lord Darth Bane, dem Erfinder der Regel der Zwei, die Nachtschwester Talzin sowie die Sith-Lords Darth Plagueis und Darth Sidious selbst. Der Ausschnitt aus Syns Tagebuch beschrieb ihre Ankunft auf Korriban nach dem Zweiten Großen Schisma, ihre Fortschritte in der Sith-Alchemie und ihre Rolle als neuer Sith-Lord. Malgus’ Tagebuch enthielt Ausschnitte seiner Erlebnisse während der Rand-Kampagne. Darth Bane ging hingegen näher auf seine Idee von der Regel der Zwei ein. Im Gegensatz dazu standen die Eintragungen von Talzin, die in ihrem Manifest Ungezügelte Kraft den Orden der Nachtschwestern beschrieb. Plagueis’ Aufzeichnungen berichteten von den Erfolgen, die er bei Experimenten mit der Macht auf der Suche nach Unsterblichkeit gemacht hatte. Sein Schüler Darth Sidious fügte noch einen Abschnitt hinzu, in dem er den Aufstieg der Sith an die Spitze der Galaxis beschrieb.

Sidious erhielt die Schriften von verschiedenen Kultisten, Sammlern sowie Museums-Kuratoren, später auch von seinem Meister und nach der Operation: Knightfall aus den Jedi-Archiven auf dem Planeten Coruscant. Auf den Dokumenten aus dem Jedi-Tempel hatten die Ordensanhänger Yoda, Mace Windu, Quinlan Vos und Asajj Ventress ihre Kommentare hinterlassen. Anhand des Inhalts schätze der Jedi-Meister Luke Skywalker nach Sidious’ Tod, dass der Sith-Lord den Band kurz nach seiner Ernennung zum Imperator oder während der Jahre 19 und 18 VSY erstellt haben musste. In der darauffolgenden Zeit erneuerte Sidious einige Informationen handschriftlich und erlaubte seinem Schüler Darth Vader, Kommentare hinzuzufügen. Nach Sidious endgültigem Tod im Jahr 24 NSY fand Luke Skywalker den Band im Berg Tantiss auf Wayland, hinterließ seinerseits Kommentare und gab es, nachdem er sichergestellt hatte, dass es nicht gefährlich war, dem Historischen Rat der Neuen Republik. Als der Geheimdienst der Neuen Republik das Buch überprüfen wollte, stimmte er als Gefallen für seine Bekannten Wedge und Iella Wessiri Antilles zu und nummerierte für sie die Seiten.

Quellen[Bearbeiten]

Ähnlich wie bei mehreren anderen Star-Wars-Sachbüchern wie dem Buch der Jedi existiert Das Buch der Sith nicht nur im Star-Wars-Universum, sondern auch in der Realität. Informationen über das reale Buch lassen sich hier finden.