Droiden-Marine

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Droiden-Marine 2.png
Droiden-Marines
Allgemeines
Rolle:

Enterkommando

Ausstattung
Bewaffnung:
Historische Informationen
Zugehörigkeit:

Die Droiden-Marines waren eine Spezialeinheit aus B1-Kampfdroiden, die an ihren grünen Markierungen zu erkennen waren. Ihre Aufgabe war es, Sternenschiffe der Konföderation unabhängiger Systeme vor feindlichen Enterkommandos zu bewahren und die Schiffe des Gegners zu entern und von innen heraus zu zerstören. Dazu waren sie mit Raketenwerfern und zwei Thermaldetonatoren ausgestattet, außerdem verfügten sie für den Nahkampf einen Blaster. Die Marines waren auch dazu in der Lage, einen Sternenjäger zu steuern, jedoch nicht dazu, technisches Gerät zu bedienen.

Geschichte[Bearbeiten]

Droiden-Marines waren auf den Sternenkreuzern der Handelsföderation und später auch in den Klonkriegen auf vielen Kreuzern der Konföderation unabhängiger Systeme stationiert. Die KUS fiel nach Ende der Klonkriege und dem Aufstieg des Imperiums, so dass die Kampfdroiden-Produktion eingestellt wurde. Doch der Separatist Gizor Dellso versuchte auf Mustafar heimlich eine Droiden-Armee gegen das Imperium aufzubauen. Die 501. Sturmtruppenlegion wurde losgeschickt, um die Überreste der KUS auszulöschen. Dellso hatte jedoch eine Verteidigungsformation um den Planeten herum eingenommen. Als der Kreuzer des Imperiums eintraf, wurde ein Transportschiff, auf dem sich zahlreiche Marines befanden, zum Entermanöver losgeschickt. Das Schiff landete im Hangar, doch der Angriff wurde abgewehrt und das Schiff samt Marines zerstört. Die Blockade wurde durchbrochen, Gizor Dellsos Armee samt Dellso selbst wurde vernichtet und die Fabrik anschließend bombardiert.

Quellen[Bearbeiten]