Elan Sleazebaggano

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elan Sleazebaggano Kanon.jpg
Elan Sleazebaggano
Beschreibung
Spezies:

Balosar

Hautfarbe:

Hell

Haarfarbe:

Dunkelblond

Augenfarbe:

Braun

Körpergröße:

1,78 Meter

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Drogenhändler

Elan Sleazebaggano war ein Balosar, der kurz vor der Schlacht von Geonosis Drogen wie Killersticks in den Bars und Nachtclubs der unteren Ebenen von Coruscant verkaufte. Dabei suchte er besonders nach bereits abhängigen Besuchern und leicht zu manipulierenden Personen, da er ihnen seine Drogen leichter verkaufen konnte. Als er sich kurz nach einer Serie von Anschlägen auf die republikanische Senatorin Padmé Amidala im Outlander-Nachtclub aufhielt, versuchte er, dem Jedi-Ritter Obi-Wan Kenobi an der Bar Killersticks zu verkaufen. Allerdings brachte ihn der Jedi mit einem Geistestrick dazu, den Club zu verlassen, nach Hause zu gehen und sein Leben zu überdenken.

Quellen[Bearbeiten]

Elan Sleazebaggano.jpg
Elan Sel’Sabagno
Beschreibung
Spezies:

Balosar[1]

Geschlecht:

männlich[2]

Hautfarbe:

Hell[3]

Haarfarbe:

Dunkelblond[3]

Augenfarbe:

Braun[3]

Körpergröße:

1,78 Meter[1]

Körpermasse:

70 Kilogramm[4]

Biografische Informationen
Heimat:

Balosar[5]

Beruf/Tätigkeit:

Elan Sel’Sabagno, meist Elan Sleazebaggano genannt, war ein Balosar, der im Uscru-Vergnügungsdistrikt mit Drogen handelte. Als einer der besten Schulabsolventen seines Jahrgangs auf seiner Heimatwelt Balosar studierte er auf Coruscant Medizin. Dabei kam er mit dem Hehler Hat Lo in Kontakt. Er begann, für den Verbrecherlord medizinische Güter aus den Forschungslaboren seiner Universität zu stehlen, bis sein Betrug von einem Professor aufgedeckt wurde und er gezwungen war, sich in den unteren Ebenen der Stadtwelt zu verstecken. Daraufhin begann er, sich seinen Lebensunterhalt als Slythmonger zu verdienen und mit illegalen Substanzen wie Todesstäbchen zu handeln. Nach einer Begegnung mit dem Jedi-Ritter Obi-Wan Kenobi im Outlander-Nachtclub überdachte er unter dem Einfluss eines Macht-Geistestricks, mit dem ihn der Jedi zum Nachdenken angeregt hatte, sein Leben. Sel’Sabagno wurde jedoch kurz darauf wieder rückfällig und arbeitete drei Jahre später wieder für Hat Lo. Zu dieser Zeit warb ihn der Kopfgeldjäger Boba Fett für mehrere Flüge auf Coruscant an. Wenige Monate später warnte Sel’Sabagno die Passanten einer Straße auf dem Planeten vor den negativen Folgen von Drogenmissbrauch, bevor er nach einem Zusammenstoß mit einem Klonkrieger des Galaktischen Imperiums abermals sein Leben überdachte.

Biografie[Bearbeiten]

Elan Sel’Sabagno wurde auf Balosar, der Heimatwelt seiner gleichnamigen Spezies,[5] in eine Gesellschaft geboren, die von den Bewohnern der übrigen Galaxis als zwielichtig und verbrecherisch angesehen wurde. Daher wurden Balosare außerhalb ihres Heimatplaneten meist von anderen gemieden.[6] Sel’Sabagno genoss auf Balosar eine schulische Ausbildung, die er als einer der besten Absolventen seines Jahrgangs abschloss. Daher erhielt er eine Zulassung für einen Studienplatz an einer der Universitäten auf der republikanischen Hauptwelt Coruscant. Der junge Balosar schrieb sich dort für Medizin ein.[5] Er ließ dazu die oftmals als gesetzlos betrachtete Lebensweise seines Volkes hinter sich und konzentrierte sich darauf, sein Studium ernsthaft anzugehen.[6] Sein Werdegang als Medizinstudent war so vielversprechend,[2] dass er bald kurz davor stand zu promovieren und die Doktorwürde zu erlangen.[6] Allerdings lernte er außerhalb des Studiums mehrere Kriminelle kennen, die ihn aufgrund der Reputation seiner Spezies ebenfalls für einen Gesetzlosen hielten.[2] Seine neuen Freunde gaben ihm den Spitznamen „Elan Sleazebaggano“, der für Außenstehende einen baldigen Werdegang des Balosars als Kleinkrimineller indizierte.[8] Da Sel’Sabagno nichts tat, um diese Vorurteile zu entkräften,[2] stellten ihn seine Freunde dem Verbrecherlord Hat Lo vor, der zu dieser Zeit als aufstrebender Hehler galt.[6] Der Balosar begann, in seiner Universität medizinische Güter aus den Forschungslaboren zu stehlen, um sie an Lo zu verkaufen,[2] der als unlizensierter Pharmazeut Narkotika herstellte.[7] Mit den Einnahmen aus den Medizindiebstählen finanzierte er seinen Unterhalt als Student. Er ging dazu über, sich nicht mehr seinem Studium zu widmen, sondern an der Universität nur noch wertvollen Nachschub für Los Drogenproduktion zu stehlen.[5] Als ihn einer seiner Professoren bei einem Diebstahl entdeckte und zur Rede stellte, griff der Balosar seinen Lehrer an und floh aus der Hochschule, um in der labyrinthischen Unterstadt von Coruscant unterzutauchen.[6]

Die bekannteste von Hat Lo vertriebene Droge waren die Todesstäbchen, die durch innovatives Marketing zu einer Modeerscheinung wurden. Das Rauschgift brachte eine neue Berufsgruppe von Drogenhändlern hervor, die Slythmonger.[5] Nach seiner Flucht aus der Universität bot Hat Lo Sel’Sabagno an, für ihn als Slythmonger im Uscru-Vergnügungsdistrikt zu arbeiten. Er stellte ihm in Aussicht, durch den Verkauf der illegalen Produkte schnell Geld zu verdienen. Der Balosar konnte dabei auf seine medizinische Ausbildung zurückgreifen.[2] Neben Todesstäbchen, Ryll, Gewürz oder besonders hochwertigem Glitzerstim[6] führte Sel’Sabagno stets die neuesten Modedrogen mit sich und war auf ein schnelles Verschwinden vorbereitet, wenn seine Kunden unerwartet oder allergisch auf die neueste Entwicklung seines Auftraggebers reagierten.[7] Um nicht in den Nachtclubs und Sportbars aufzufallen, kleidete sich der Slythmonger modisch und trug einen langen Mantel, in dem er die zu verkaufenden Drogen verbergen konnte. Zudem besaß er Schuhe mit Geheimfächern für anderweitige Schmuggelware. Indem er die Nachtclubs des Vergnügungsdistrikts besuchte,[1] konnte er große Mengen an Todesstäbchen an Personen mit schwachem Willen verkaufen.[8] Nach einiger Zeit wurde Sel’Sabagno selbst süchtig nach der Droge aus dem Extrakt der Ixetal-Pflanze, die einen Moment der Euphorie bot und im Gegenzug das Leben des Benutzers verkürzte. Die hohe Qualität der von ihm vertriebenen Produkte[2] sorgte dafür, dass ihn die Gäste der Nachtclubs trotz seines abstoßenden Charakters akzeptierten.[5]

Obi-Wan Kenobi beeinflusst Elan Sel’Sabagno mit der Macht.

Im Jahr 22 VSY versuchte Elan Sel’Sabagno vergeblich, dem Kopfgeldjäger Jango Fett Rancor-Fußnägel zu verkaufen.[9] Kurz darauf hielt er sich in dem beliebten Outlander-Nachtclub in der Vos-Gesal-Straße auf. Als der Jedi-Ritter Obi-Wan Kenobi an der Bar des Nachtclubs ein Getränk bestellte, versuchte Sel’Sabagno, ihm Todesstäbchen zu verkaufen, da er ihn für einen willensschwachen Besucher hielt.[2] Allerdings befand sich der Jedi gerade mit seinem Padawan Anakin Skywalker auf der Jagd nach der Attentäterin Zam Wesell und versuchte, einen Angriff seiner Zielperson gegen sich zu provozieren. Da er den Balosar nicht in Gefahr bringen wollte, wenn ihn Wesell wie beabsichtigt angreifen würde, er aber auch verhindern wollte, dass er seine Drogen anderen Gästen des Nachtclubs anbot,[10] beeinflusste er den Slythmonger mit einem Macht-Geistestrick so, dass er ihm keine Todesstäbchen mehr zu verkaufen versuchte. Stattdessen schickte er ihn nach Hause, um sein bisheriges Leben grundlegend zu überdenken.[3] Sel’Sabagno bemerkte die Manipulation durch Kenobi nicht und verließ direkt nach seiner Begegnung mit dem Jedi das Gebäude.[10] Obwohl Sel’Sabagno nie verstand, woher seine plötzliche Motivation entsprang, sein Leben zu überdenken, änderte er im Anschluss an das Ereignis im Outlander-Nachtclub seine Lebensweise und hörte auf, als Slythmonger zu arbeiten. Sein Platz als Drogenhändler in dem Nachtclub wurde rasch von einem anderen Kleinkriminellen eingenommen.[5] Nachdem er eine Zeit lang einen Lebensstil ohne Beeinflussung durch Rauschgifte geführt hatte, ließ die Wirkung des Macht-Geistestricks nach, sodass Sel’Sabagno in seine alten Verhaltensweisen zurückverfiel und seine Arbeit für Hat Lo wieder aufnahm.[1]

Im Jahr 19 VSY warb Boba Fett Sel’Sabagno an, um ihn zu der von Hat Lo betriebenen Bar Zeichen der dreigespaltenen Zunge zu bringen. Dort wollte er Waffen einkaufen, um Mace Windu als Rache für die Enthauptung seines Vaters Jango Fett in der Schlacht von Geonosis zu töten. In einem Luftgleiter flog der Balosar Fett von einem der Raumhäfen der Metropole aus zunächst zum Gebäude des Galaktischen Senats, bevor er das Fahrzeug wendete und abwärts in die unteren Ebenen flog. Dabei entging er nur knapp einem Zusammenstoß mit einem anderen Gleiter, den Fett verhinderte, indem er das Steuer des Gefährts übernahm. Obwohl Sel’Sabagno mehrfach versuchte, den Kopfgeldjäger von seinem Ziel abzubringen und ihn in vermeintlich belebtere Gegenden zu fliegen, bestand Fett darauf, Los Bar anzufliegen. Während des Fluges versuchte Sel’Sabagno vergeblich, dem Mandalorianer Polordionischen Smootstaub, Nkklon-Lavaextrakt und Tortapo-Sonnenbrillen zu verkaufen. Nachdem er bei der Bar gelandet war, händigte der Slythmonger Fett seine Visitenkarte aus. Obwohl der Kopfgeldjäger kein weiteres Mal mit dem Balosar fliegen wollte, musste er nach Abschluss seiner Geschäfte mit Hat Lo nochmals auf dessen Dienste zurückgreifen, da er das einzige Transportmittel in der näheren Umgebung besaß. Als ihm Fett untersagte zu versuchen, ihm weiterhin Drogen zu verkaufen, bot ihm Sel’Sabagno einen Kamino-Säbelpfeil an. Für das Giftprojektil verlangte der Drogenhändler keine Bezahlung, sondern lediglich, dass Fett ihn gegenüber dem Hutt Jabba Desilijic Tiure lobend erwähnte. Anschließend flog er den Kopfgeldjäger zu den Landeplattformen des Jedi-Tempels, von wo aus Fett allein zu Mace Windus Quartier vordrang.[11] Im selben Jahr, kurz nach der Ausrufung der Neuen Ordnung, versuchte Sel’Sabagno – inzwischen wieder davon überzeugt, sein Leben von Grund auf ändern zu müssen –, Bürger in den unteren Ebenen von Coruscant über die Gefahr zu informieren, die von Todesstäbchen ausging, indem er Flugblätter verteilte und Passanten über die Wirkung der Droge aufklärte. Dabei stieß er mit den flüchtigen Jedi Drake Lo’gaan und Zonder zusammen, die vor einigen Klonkriegern flohen. Kurz darauf wurde der frühere Drogenhändler von einem der Klone beiseitegestoßen. Dabei äußerte er die Absicht, sein Leben nochmals zu überdenken.[12]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Elan Sel’Sabagno verteilt Flugblätter auf Coruscant.

Elan Sel’Sabagno versuchte durch seine herausragenden Leistungen während seiner schulischen Ausbildung, sich von den Vorurteilen gegenüber seiner Spezies zu befreien.[5] Als einer der besten Absolventen seines Jahrgangs wurde es ihm ermöglicht, auf Coruscant Medizin zu studieren. Dabei zeigte er großen Fleiß und stand kurz vor seiner Promotion.[6] Der Ruf seiner Spezies sorgte jedoch dafür, dass er mit kriminellen Personen in Kontakt kam, die ihn dazu brachten, medizinische Güter aus seiner Fakultät zu stehlen und an den Hehler Hat Lo zu verkaufen. Der Balosar vernachlässigte in der Folge sein Studium und brach die Bemühungen um dessen Abschluss ab, um Lo noch häufiger mit neuem Diebesgut beliefern zu können.[5] Als ein Professor sein Handeln entdeckte, wurde er ihm gegenüber gewalttätig und floh in die unteren Ebenen, da er an der Oberfläche Coruscants ein gesuchter Verbrecher war.[6] Dort stellte er sich in Hat Los Dienst und wurde zum Slythmonger.[2] In den Bars und Nachtclubs des Uscru-Vergnügungsdistriktes griff er auf sein Wissen aus dem Medizinstudium zurück. Er achtete darauf, mögliche Neukunden nur anzusprechen, wenn sie bereits mehrere alkoholische Getränke genossen hatten, da es ihm so leichter fiel, sie für seine Produkte zu interessieren. Indem er sich vertrauenswürdig gab, erleichterte er sich selbst den Verkauf seiner Ware.[6] Allerdings sahen ihn die meisten Nachtclubbesucher aufgrund seines schmierigen Äußeren und seiner Angehörigkeit zur verrufenen Spezies der Balosar als minderwertiges Wesen an, sodass er bei ihnen nur aufgrund der hohen Qualität der von ihm verkauften Drogen Akzeptanz genoss.[5] Trotz der Physiologie seiner Spezies, durch die er vor den negativen Wirkungen von Todesstäbchen geschützt war,[2] wurde er nach dem Ixetal-Cilona-Extrakt süchtig. Die Auswirkungen des Rauschgifts auf Personen anderer Spezies beachtete er nicht.[6] Als Obi-Wan Kenobi Sel’Sabagno mit der Macht beeinflusste, erwies er sich als willensschwach und befolgte die Anweisungen des Jedi sofort.[3] Zwar verstand er nie, woher seine Motivation herrührte, sein Leben zu überdenken,[5] doch pflegte er eine Zeit lang einen vorbildlichen Lebensstil, bis die Wirkung des Macht-Geistestricks abklang und er wieder alten Gewohnheiten folgte.[1] Obwohl er über keine herausragenden Fähigkeiten als Pilot verfügte, wurde er von Boba Fett damit beauftragt, ihn durch Coruscant zu fliegen. Dabei versuchte er mehrfach, dem Kopfgeldjäger seine Ware, darunter Drogen und Schmuck, zu verkaufen. Als Fett ihm mit seinem Tod drohte, sofern er ihm ein weiteres Angebot zu unterbreiten versuchte, schenkte er ihm einen Kamino-Säbelpfeil, um das Wohlwollen des Kopfgeldjägers zurückzugewinnen und ihn dazu zu bringen, ihn vorteilhaft gegenüber Jabba zu erwähnen.[11] Kurze Zeit später war Sel’Sabagno wieder davon überzeugt, sein Leben ändern zu müssen, sodass er Passanten einer Straße auf Coruscant vor der schädlichen Wirkung von Todesstäbchen warnte.[12] Dank seiner Fühler, die Schallwellen im Ultraschallbereich wahrnehmen konnten, verfügte er über eine überdurchschnittliche Intuition.[1] Sel’Sabagno beherrschte Basic und seine Muttersprache Balosar in gesprochener und geschriebener Form. Außerdem konnte er auf Huttisch und Twi’leki kommunizieren.[6]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • Elan Sleazebaggano trat erstmals in dem Film Episode II – Angriff der Klonkrieger auf. Dabei wurde er von Matt Doran gespielt. Sleazebaggano besitzt als einziger Besucher des Outlander-Nachtclubs Text in dem Film,[1] der in der deutschen Synchronisation von Oliver Korittke gesprochen wurde.
  • Der Name Sleazebaggano wurde von dem englischen Wort „sleazebag“ für „Drecksack“ oder „Windhund“ abgeleitet. In dem Artikel Who’s Who in the Outlander Club: It’s Ladies’ Night in der 75. Ausgabe des Star Wars Insider bezeichnete der Autor Daniel Wallace diesen Namen als den passendsten Vornamen seit „Victor Von Doom“ aus Marvels Comicreihe Die Fantastischen Vier.[1] Der Name Sel’Sabagno, der in der Legends-Kontinuität seinen vollständigen Vornamen bildet, entstammt dem Artikel Galactic Power Brokers aus der zehnten Ausgabe des Star Wars Gamer.
  • Elan Sleazebagganos Fühler sind in Angriff der Klonkrieger computeranimiert und wurden nachträglich den Bewegungen von Matt Doran angepasst. Es wurden mehrere Promotion-Bilder von dem Balosar veröffentlicht, die ihn ohne Fühler und stattdessen mit Ohren zeigen. Das wurde in der Databank auf StarWars.com damit erklärt, dass es den Balosar möglich ist, ihre Fühler unter ihrem Haar zu verbergen.[2]
  • In Episode II – Angriff der Klonkrieger wird Sleazebaggano von Obi-Wan Kenobi davon überzeugt, sein Leben zu überdenken. Gemäß der inzwischen nicht mehr verfügbaren Databank richtet er sich zwar nach dieser Anweisung, jedoch wird er bald darauf wieder rückfällig. In dem Roman Auf der Spur, dem letzten Band der Boba-Fett-Romanreihe, arbeitet er wieder als Drogenhändler. In dem wenige Monate danach spielenden Webcomic Recruitment verhält er sich hingegen so, als ob er sich an Kenobis Ratschlag halten würde. Da der Webcomic und der Roman nahezu zeitgleich entstanden, ist anzunehmen, dass beide Versionen ohne Rücksprache der Autoren untereinander unabhängig voneinander entstanden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]