Eta-5-Abfangjäger

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eta-5-Abfangjäger
Allgemeines
Hersteller:

Kuat-Triebwerkswerften[1]

Technische Informationen
Antrieb(e):

Doppel-Ionentriebwerke[2]

Bewaffnung:
Kapazitäten
Besatzung:

1 Pilot[2]

Nutzung
Zugehörigkeit:

Der Eta-5-Abfangjäger war ein schneller Sternenjäger, der zur Zeit des Zweiten Galaktischen Bürgerkriegs von der Flotte der Galaktischen Allianz eingesetzt wurde.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Eta-5 war ein Hochgeschwindigkeitsjäger,[2] der mit seiner keilförmigen, schnittigen Form dem A-Flügler ähnelte. Er verfügte jedoch an beiden Seiten über Streben mit nach innen geneigten Solarflügeln ähnlich denen[3] des Eta-2 Actis-Klasse Abfangjägers, auf dessen Design er zurückgriff. Das kleine Schiff[1] wurde von Doppel-Ionentriebwerken angetrieben und konnte höhere Geschwindigkeiten als ein X-Flügler erreichen, war aber nur schwach gepanzert und besaß unterlegene Schilde. Die Bewaffnung des Abfangjägers bestand aus Laserkanonen und Erschütterungsraketenwerfern,[2] die mindestens zwölf Geschosse aufnehmen[3] und in Paaren abfeuern konnten. Das Cockpit bot beengten Raum für einen Piloten und berührungsgesteuerte Kontrollelemente für die Zielerfassung.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Eta-5-Abfangjäger wurde nach dem Yuuzhan-Vong-Krieg für Luke Skywalkers Neuen Jedi-Orden gefertigt. Die Kuat-Triebwerkswerften griffen dabei auf Designelemente des in den Klonkriegen verwendeten Eta-2 Actis-Klasse Abfangjägers zurück.[1] Wedge Antilles’ Tochter Syal konzentrierte sich in ihrer Pilotenausbildung auf dieses Modell, um Vergleichen mit ihrem Vater zu entgehen, der X-Flügler geflogen hatte. Im Jahr 40 NSY waren sie und die zehn Eta-5 der VibroSchwert-Staffel auf dem Galaktik-Klasse Kampfkreuzer Dodonna stationiert und Teil einer Flotte der Galaktischen Allianz, die zwecks einer Machtdemonstration gegenüber dem Planeten in das Corellia-System eindrang. Als es zum Kampf mit den Corellianern kam, bekämpften die Maschinen feindliche Jäger und schossen eine Nebulon-B-Fregatte manövrierunfähig. Syal wurde aus der Staffel versetzt, nachdem ein corellianischer Agent sie zu überreden versucht hatte, die Allianz zu verraten, und dabei zutage kam, dass sie nicht unter ihrem richtigen Namen in das Militär eingetreten war. Eta-5-Abfangjäger gehörten den Streitkräften der Allianz an, die im Anschluss an den fehlgeschlagenen Einschüchterungsversuch den Planeten Tralus besetzten und dort von den Corellianern angegriffen wurden.[2] Zwei Jahre später flog Rhysati Ynr einen solchen Jäger, als Lando Calrissian eine Staffel von Piloten zusammenrief, um unterhalb der Oberfläche Kessels entdeckte Maschinerie zu vernichten, die den Planeten zu zerstören drohte. Im Verlauf der Mission überließ sie das Schiff Wedge Antilles, der bis dahin noch keinen Eta-5 geflogen hatte.[3]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]