J’oopi Shé

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olana Besprechungszimmer.jpg
J’oopi Shé
Beschreibung
Spezies:

Nikto

Geschlecht:

männlich

Hautfarbe:

Graugrün

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Jedi

Zugehörigkeit:

J’oopi Shé[1] war ein Jedi, der der Spezies der Nikto entstammte. Kurz vor dem Ende der Klonkriege, im Anschluss an die Schlacht von Coruscant, nahm er im Jedi-Tempel auf dem Planeten Coruscant an einem Bericht über den Fall von Saleucami und die Verlegung der Truppen unter Quinlan Vos’ Kommando nach Boz Pity teil, der von dem Ratsmitglied Obi-Wan Kenobi abgehalten wurde. Er verließ den Sitzungsraum gemeinsam mit Melik Galerha und begegnete dabei dem Jedi-Ritter Anakin Skywalker.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. J’oopi Shé tritt als namenloser Hintergrundcharakter in Episode III – Die Rache der Sith auf. Sein Name entstammt keiner kanonischen Quelle, sondern dem Erweiterten Universum.

J'oopi Shé.jpg
J’oopi Shé
Beschreibung
Spezies:

Kadas’sa’Nikto[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Hautfarbe:

Graugrün[2]

Augenfarbe:

Blau[2]

Körpergröße:

2 Meter[1]

Biografische Informationen
Todesdatum:

19 VSY[3]

Heimat:

Kintan[1]

Beruf/Tätigkeit:

Jedi-Meister[4]

Einheit(en):

Technische Division[1]

Zugehörigkeit:

J’oopi Shé war ein Jedi-Meister, der der Spezies der Nikto angehörte. Er war während der Klonkriege Mitglied der Technischen Division des Jedi-Ordens. Als Mitglied der Republikanischen Gruppe setzte er sich für die Wiederherstellung der verloren gegangenen Werte der Galaktischen Republik ein. Er wurde während der großen Jedi-Säuberung getötet.

Biografie[Bearbeiten]

Der Jedi-Meister J’oopi Shé war während der Klonkriege Mitglied in der Technischen Division des Jedi-Ordens. Daher war er auf der galaktischen Hauptwelt Coruscant stationiert. Er geriet in den Einflussbereich der Republikanischen Gruppe, einer Geheimloge von Senatoren, die die Wiedereinführung der alten Werte der Republik anstrebte. Dieser Organisation gehörten auch die Senatoren Des’sein and Largetto an. Im Jahr 19 VSY, kurz vor dem Ende des Krieges, sollte er an einer Lagebesprechung über den Stand der Belagerungen im Äußeren Rand teilnehmen. Kurze Zeit vor dieser Besprechung begegnete Shé Des’sein und Largetto, die sich mit den Piloten der Sternengesandte trafen. J’oopi Shé brachte in dem Frachter einen Transponder an, den Tobb Jadak und Reeze Duurmun nach Toprawa bringen sollten. Da der Geheimdienstdirektor Armand Isard alle Mitglieder der Republikanischen Gruppe verhaften ließ, eskortierte Shé die Senatoren zu einem sichereren Ort als der Landebucht der Sternengesandten. Anschließend begab er sich in das Besprechungszimmer im Jedi-Tempel, in dem Kenobi seine Besprechung angesetzt hatte.[1] Dem Treffen wohnten zudem die Jedi Shadday Potkin, Olana Chion, Ma’kis’shaalas, Koffi Arana, Melik Galerha und Jurokk bei. Im Anschluss verließ J’oopi Shé den Raum im Gespräch Melik Galerha, wobei sie Anakin Skywalker begegneten.[4] Nach der Ausrufung der Order 66 und des Galaktischen Imperiums überlebte Shé die erste Tötungswelle. Er wurde daher auf einem Fahndungsplakat des Imperiums mit anderen auf der Flucht befindlichen Jedi abgebildet. Allerdings wurde er im Rahmen der Großen Jedi-Säuberung getötet, sodass sein Bild mit dem Vermerk überschrieben wurde, der ihn als getötet kennzeichnete.[3]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • J’oopi Shé erschien erstmals als namenloser Hintergrundcharakter in Episode III – Die Rache der Sith. In dem Artikel Rogues Gallery: The Last Stand of the Jedi! in der 137. Ausgabe des Star Wars Insider wird J’oopi Shé „Joopi Shé“ geschrieben, während sein Name in Millennium Falke mehrfach „J’oopi She“ lautet.
  • J’oopi Shé ist auf einem Fahndungsplakat abgebildet, das auf dem von UDON gestalteten Coverentwurf für die 87. Ausgabe des Star Wars Insider zu sehen ist. Auf dem fertigen Cover ist jedoch nur eine verkleinerte Variante des ursprünglichen Werkes zu sein, auf dem sich lediglich bekanntere Jedi befinden und auf dem der Nikto deshalb nicht enthalten ist.