Jurokk

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kommunikationszentrum des Jedi-Tempels.jpg
Jurokk
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Jedi

Zugehörigkeit:

Jurokk[1] war ein menschlicher Jedi, der während der Klonkriege lebte. Kurz nach der Schlacht von Coruscant nahm er an einer Besprechung im Kommunikationszentrum des Jedi-Tempels teil, bei der das Ratsmitglied Obi-Wan Kenobi von den vorangegangenen Entwicklungen der Belagerungen im Äußeren Rand berichtete, unter anderem dem Fall von Saleucami und der Verlegung von Quinlan Vos’ Truppen nach Boz Pity. Als Jurokk den Raum nach dem Ende des Berichts im Gespräch mit Shadday Potkin wieder verließ, kam ihnen der Jedi-Ritter Anakin Skywalker entgegen.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jurokk tritt als namenloser Hintergrundcharakter in Episode III – Die Rache der Sith auf. Ob die Romanadaption als kanonische Quelle herangezogen werden kann oder im Bezug auf Jurokks Auftritt, der im Film nicht zu sehen ist, eine Quelle des Erweiterten Universums darstellt, ist fraglich. Ebenso ungeklärt ist daher die Frage, ob Jurokks Name durch die Erwähnung in dem Roman kanonisch ist.

Jurokk.jpg
Jurokk
Beschreibung
Spezies:

Mensch[1]

Geschlecht:

männlich[2]

Hautfarbe:

Hell[1]

Augenfarbe:

Braun[1]

Besondere Merkmale:

Tätowierung auf der linken Kopfhälfte[3]

Biografische Informationen
Todesdatum:

19 VSY[2]

Beruf/Tätigkeit:

Jedi-Meister[2]

Position:

Tormeister[2]

Zugehörigkeit:

Jurokk war ein Jedi-Meister, der im Jedi-Tempel auf Coruscant die Position des Tormeisters innehatte. Damit fiel ihm die Aufgabe zu, den Haupteingang des Tempels zu bewachen. Im Jahr 19 VSY fanden die Jedi heraus, dass es sich bei Kanzler Palpatine um den Sith-Lord Darth Sidious handelte. Daraufhin koordinierte Jurokk gemeinsam mit Shaak Ti die Verteidigung des Tempels, während Mace Windu mit drei weiteren Ratsmitgliedern aufbrach, um den Kanzler festzunehmen. Allerdings gelang es Palpatine, die Jedi-Meister zu töten und den Jedi-Ritter Anakin Skywalker auf die Dunkle Seite der Macht zu bekehren. Als Skywalker kurz darauf in den Tempel zurückkehrte, um die dort verbliebenen Jedi zu vernichten, öffnete ihm Jurokk das Haupttor, um zu erfahren, was mit den Jedi-Meistern geschehen war. Bevor der Tormeister erkannte, dass sich sein Gegenüber gegen den Jedi-Orden gewandt hatte, wurde er von Darth Vader als erstes Opfer der Operation: Knightfall mit seinem Lichtschwert getötet.

Biografie[Bearbeiten]

Als Jedi-Meister nahm Jurokk,[2] der auf der linken Hälfte seines kahlen Kopfes eine auffällige Tätowierung besaß,[3] die Position des Tormeisters ein. Seine Aufgabe als Jedi-Torwächter bestand darin, als Teil der Tempel-Sicherheit den Haupteingang des Jedi-Tempels auf Coruscant zu beschützen und die angrenzenden Bezirke zu überwachen, um Übergriffe auf den Sitz des Jedi-Ordens zu verhindern. Anakin Skywalker schrieb neben den Abschnitt über die Tempel-Sicherheit in seinem Exemplar des Buches der Jedi, das er zwischen 32 VSY und 22 VSY besaß, einen Kommentar, in dem er verächtlich erklärte, dass der Tormeister Jurokk seine Position wohl ewig behalten würde.[4]

Um sich über den aktuellen Verlauf der Klonkriege zu informieren, nahm Jurokk kurz nach der Schlacht von Coruscant im Jahr 19 VSY zusammen mit Melik Galerha, Shadday Potkin, Olana Chion, J’oopi Shé, Ma’kis’shaalas und Koffi Arana an einer Besprechung im Kommunikationszentrum des Jedi-Tempels teil. Dabei unterrichtete das Ratsmitglied Obi-Wan Kenobi die Anwesenden über die aktuellen Ereignisse der Belagerungen im Äußeren Rand, unter anderem den Fall von Saleucami und die Verlegung von Quinlan Vos’ Truppen nach Boz Pity, die eine erfolgreiche Entwicklung für die republikanische Kriegsführung bedeuteten. Als Jurokk den Raum nach dem Ende des Berichts im Gespräch mit Shadday Potkin wieder verließ, kam ihnen Kenobis früherer Padawan, der Jedi-Ritter Anakin Skywalker, entgegen.[5]

Nach dem Tod von Grievous fand Anakin Skywalker heraus, dass es sich bei Palpatine, dem Obersten Kanzler der Galaktischen Republik, um den Sith-Lord Darth Sidious handelte, nach dem die Jedi seit dem Beginn des Krieges gesucht hatten. Daraufhin entschied sich der Jedi-Meister Mace Windu, Palpatine zusammen mit den Ratsmitgliedern Kit Fisto, Saesee Tiin und Agen Kolar in seinem Büro aufzusuchen und unter Arrest zu stellen. Er übertrug Jurokk und der Jedi-Meisterin Shaak Ti die Aufgabe, die Verteidigung des Jedi-Tempels auf einen möglichen Gegenschlag des Sith-Lords vorzubereiten. Dazu deaktivierten sie die Navigationsbaken und Signallichter des Tempels, riegelten die Schutztüren mit Zugangscodes ab und rüsteten die älteren Padawane mit Lichtschwertern aus. Allerdings gelang es Palpatine, die vier Jedi, die ihn in Gewahrsam nehmen sollten, zu töten und Anakin Skywalker auf die Dunkle Seite zu ziehen. Er trug seinem neuen Schüler, dem er den Namen Darth Vader gab, auf, sich in den Tempel zu begeben und die Jedi, die sich dort aufhielten, zu vernichten. Währenddessen rief Palpatine die Order 66 aus – der Befehl an die Klonkrieger, alle Jedi als Verräter an der Galaktischen Republik zu töten. Jurokk und die anderen Jedi im Tempel fühlten in der Macht, dass etwas Unheilvolles geschehen war, waren sich jedoch nicht sicher, was die Erschütterung der Macht verursacht hatte.[2]

Darth Vader und die 501. Legion dringen in den Jedi-Tempel ein.

Kurz darauf beobachtete Jurokk auf den Monitoren, wie sich Anakin Skywalker allein dem Haupttor des Tempels näherte. Daraufhin begab er sich zum Haupteingang und öffnete beide Flügel mit dem Zugangscode. Skywalker ignorierte die Frage des Tormeisters, wo die Meister waren, und erkundigte sich stattdessen nach Shaak Ti. Während der Tormeister erklärte, dass sich die Jedi-Meisterin im Meditationsraum aufhielt, um einen Eindruck von dem Geschehenen zu gewinnen, sah er an Skywalker vorbei und erblickte dort Tausende von Klonkriegern. Jurokk wollte Skywalker fragen, was geschehen war, doch setzte der Sith-Lord den Emitter seines Lichtschwerts an das Kinn des Jedi-Meisters an und aktivierte seine Klinge,[2] die sein Gehirn und seinen Schädel durchdrang.[6] Danach drang er mit der 501. Legion in den Tempel ein und tötete beinahe alle Jedi, die sich dorthin zurückgezogen hatten.[2]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Jurokk war als Tormeister dafür verantwortlich, den Haupteingang des Jedi-Tempels zu bewachen. Anakin Skywalker äußerte sich jedoch abfällig darüber und meinte, dass Jurokk diese anspruchslose Position wohl für immer einnehmen würde.[4] Während vier der Ratsmitglieder versuchten, Palpatine unter Arrest zu stellen, wurde Jurokk als Tormeister die Aufgabe anvertraut, gemeinsam mit Shaak Ti den Jedi-Tempel auf einen möglichen Angriff vorzubereiten. Dabei spürte er in der Macht, dass etwas Unheilvolles geschehen war. Als Anakin Skywalker in den Tempel zurückkehrte, war Jurokk sofort bereit, ihm das Haupttor zu öffnen, und begab sich hastig zum Haupteingang, um zu erfahren, ob die Erschütterung in der Macht mit der Mission der Jedi-Meister zusammenhing. Er spürte jedoch nicht, dass Skywalker auf die Dunkle Seite bekehrt worden war. Als Jurokk die Klonkrieger hinter ihm erblickte und begann, die Zusammenhänge zu erfassen, wurde er von Darth Vader niedergestreckt.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Star Wars Insider (Ausgabe 137: „Rogues Gallery: The Last Stand of the Jedi!“)
  2. Tweet von Del Reys Account „StarWarsBooks“ auf Twitter
  3. Endnotes for Star Wars: The Jedi Path (part 4 of 4) in Daniel Wallaces Blog „Daniel Wallace’s Geekosity“ auf Blogspot