Kessurianer

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Estala Maru.jpg
Kessurianer
Allgemeines
Klasse:

humanoid[1]

Beschreibung
Hautfarbe:

Rot[1]

Besondere Merkmale:

Montrale[1]

Bekannte Individuen:

Estala Maru,[2] Vanbec Recliva, Charlu Sisi, Sylphanie Stil, Wilsa Teshlo[1]

Die Kessurianer sind eine menschenähnliche Spezies. Ihre Angehörigen haben eine rote Haut und weisen im Gesicht eine beige Musterung auf. Außerdem besitzen sie lange Ohren und kleine, von der Stirn ausgehende Montrale, zwischen denen glatte Haare verlaufen. Sie verfügen über scharfe Sinne, ein gutes Gehör und ihre Montrale dienen der räumlichen Wahrnehmung. In der Gesellschaft der Kessurianer gab es eine Monarchie mit klar geregelter Thronfolge. Wer in diese geboren wurde, dem standen von Geburt her besondere Rechte und Pflichten zu. Thronfolger wurde als Thilas bezeichnet.[1]

Der Kessurianer Estala Maru war während der Ära der Hohen Republik als Jedi-Meister auf der Starlight-Station im Einsatz und koordinierte unter anderem die Einweihung der Raumstation.[2] Um das Jahr 3 NSY lebte eine Kessurianerin in der Wolkenstadt auf dem Gasriesen Bespin.[3] Die Thilas Wilsa Teshlo lehnte zu Zeiten der Neuen Republik ihre Position ab, floh aus dem Palast und schloss sich einer Piratenbande, der Verborgenen Schwesterschaft, an. 35 NSY trat eine kessurianische Tanzgruppe, bestehend aus Sylphanie Stil, Vanbec Recliva und Charlu Sisi, auf dem Fest der Ahnen der auf dem Wüstenplaneten einheimischen Aki-Aki im Verbotenen Tal von Pasaana auf. Dabei trugen sie handgefärbtes Diaphaneel. Einige Zeit später unterstützte Teshlo den Widerstand in einer Schlacht gegen die Letzte Ordnung.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Instagram-Beitrag von Jake Lunt Davies