Lorell-Räuber

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von Lorell-Jäger)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lorell-Räuber
Allgemeines
Mitglieder:

Menschen[1]

Sitz:

Hapes-Sternhaufen[1]

Historische Informationen
Auflösung:

einige Jahrzehnte vor 4000 VSY[2][3]

Die Lorell-Räuber waren eine Gruppe von Piraten, die den Hapes-Sternhaufen besiedelten. Von dort aus überfielen sie Raumschiffe der Galaktischen Republik und entführten Frauen auf die Welten des Sternhaufens. Nachdem die Piraten von den Jedi besiegt wurden, bauten diese Frauen die weiblich dominierte Gesellschaft des Hapes-Konsortiums auf.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Nutzung des Hapes-Sternhaufens als Ausgangspunkt für die Überfälle der Lorell-Räuber begann etwa 4200 Jahre vor der Schlacht von Yavin. Der in den äußeren Bereichen des Inneren Randes gelegene Sternhaufen war von den Vergänglichen Nebeln aus Gas und ionisierten Partikeln umgeben, die Hyperraumreisen unmöglich machten.[4] Menschliche Piraten fanden jedoch einige wenige sichere Routen durch die Nebel[1] und ließen sich auf den Welten in der Inneren Region des Haufens nieder.[5] Die Piraten waren die ersten Siedler auf Hapes selbst[4] und den Welten der Umgebung und bauten auf diesen Basen auf.[5] Von ihren Verstecken hinter den Vergänglichen Nebeln aus überfielen sie Raumschiffe der Galaktischen Republik auf der nahen Perlemianischen Handelsroute[4] sowie anderen Routen und stahlen Schiffe und deren Fracht. Im Zuge ihrer mehr als ein Jahrhundert andauernden Aktivitäten[6] in den damaligen Randgebieten der Republik[7] wurden sie besonders berühmt dafür, schöne Frauen zu entführen, auf die sie bei ihren Überfällen stießen.[4] Unter diesen befanden sich einige der schönsten weiblichen Menschen der Galaxis, die als Brutgefährtinnen zu den Welten des Hapes-Sternhaufens verschleppt wurden.[1] Die Jagd auf und der Handel mit Frauen wurde zu ihrer vorrangigen Beschäftigung,[8] wenngleich der Großteil ihrer Gefangenen aber weiblich war,[3] entführten sie auch Jungen, die selbst zu Piraten erzogen wurden.[9] Die Bräuche der Lorell-Räuber ließen nicht zu, dass Frauen Kriegerinnen wurden, denen stattdessen andere Rollen zugedacht wurden.[8] So war die Erziehung der Kinder der Piraten beinahe allein ihre Aufgabe, während die Räuber nach ihren meist Monate andauernden Raubzügen nur zurückkehrten, um sich zu erholen[9] und ihre Beute zu den besiedelten Planeten des Haufens zu bringen.[5] Während ihrer Generationen andauernden Periode der Aktivität[4] entwickelten die Lorell-Räuber eine eigene Kampfkunst für den Nahkampf[8] und stellten sich mitunter als mit Kaperbriefen ausgestattete Freibeuter in Regierungsdienste.[10] Nachdem sie allerdings begannen, Versorgungsbasen der Galaktischen Republik zu überfallen,[11] drang einige Jahrzehnte vor 4000 VSY[2][3] eine Gruppe von Jedi-Rittern in den Hapes-Sternhaufen vor,[12] der auch der Jedi-Meister Arca Jeth angehörte,[2] und besiegte die Piraten in der Schlacht von Lorell.[4]

Die damit aus der Kontrolle der Räuber befreiten Frauen des Sternhaufens schworen, dass nie wieder ein Mann über sie herrschen würde,[9] und bauten mit dem Hapes-Konsortium eine matriarchalische Gesellschaft auf, in der alle Macht bei einer Königinmutter lag.[12] Überlebende Piraten, die nicht gefangen genommen wurden oder ihr Gewerbe aufgaben,[6] zogen sich in die Vergänglichen Nebel zurück. Die aus diesen Gruppen hervorgegangenen hapanischen Piraten[1] überfielen noch Jahrtausende später besonders hapanische, aber mitunter auch fremde Raumschiffe und galten den Bewohnern des Sternhaufens als gleichermaßen verhasste wie romantisierte Figuren.[4] Männer, die für sich in der matriarchalischen Gesellschaft des Konsortiums keine Möglichkeit der Einflussnahme sahen, wurden als Zeichen der Rebellion häufig zu Piraten, die in den Randbereichen des Haufens eine konstante Präsenz darstellten[9] und zahlreiche Basen unterhielten. Aufgegriffene Räuber wurden für gewöhnlich nicht ohne weiteres getötet, stattdessen waren Heiraten zwischen ihnen und hapanischen Adligen häufig und wurden als dem Genpool zuträglich betrachtet.[1] Dieser zeigte weiterhin den Einfluss der generationenlangen genetischen Auswahl durch die Entführungen der Lorell-Räuber,[9] und Hapaner wurden von anderen Menschen als außergewöhnlich schön angesehen.[1] Auch weitere Einflüsse der Räuber wurden in der hapanischen Gesellschaft bewahrt. So entwickelte sich das Schaugepränge der Königin, das von der ersten Königinmutter als Parodie der Sklavenauktionen der Piraten etabliert worden war, zu einem der wichtigsten gesellschaftlichen Ereignisse auf Hapes.[13] Eine auf der der Räuber basierende Kampfkunst, in der Elektroschocks verteilende Handschuhe und Stiefel zum Einsatz kam, wurde noch zur Zeit des Yuuzhan-Vong-Krieges in Ehrenduellen gebraucht.[8] Aufgrund der Vernichtung ihrer Vorfahren durch diese zeichnete sich die hapanische Kultur durch eine tiefgehende Ablehnung der Jedi aus.[14] Auch einige Beutestücke überlebten die Lorell-Räuber selbst, so konnte der Protokolldroide C-3PO 40 NSY eine Pendeluhr im Fontänenpalast als prälorellianisch identifizieren und spekulierte, dass sie von einem balmorranischen Kolonieschiff gestohlen worden war.[13]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 Hapes: Ladies First auf der Webseite von Wizards of the Coast (Archiv-Link im Internet Archiv) (Artikel)
  2. 2,0 2,1 2,2 The New Essential Guide to Alien Species (Seite 219)
  3. 3,0 3,1 3,2 Galaxy at War (Seite 110)
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 4,6 The Essential Atlas (Seite 64, 135 f.)
  5. 5,0 5,1 5,2 Cracken’s Threat Dossier (Seite 10)
  6. 6,0 6,1 The Essential Guide to Characters (Seite 34)
  7. The Complete Star Wars Encyclopedia (Band II, Seite 16, Eintrag: Hapes)
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 Das Erbe der Jedi-RitterDie letzte Chance (Kapitel 8, 11)
  9. 9,0 9,1 9,2 9,3 9,4 Entführung nach Dathomir (Kapitel 4)
  10. Pirates & Privateers (Seite 6)
  11. The Complete Star Wars Encyclopedia (Band II, Seite 16, Eintrag: Hapes)
  12. 12,0 12,1 The New Essential Chronology (Seite 25)
  13. 13,0 13,1 Wächter der MachtSturmfront (Kapitel 5)
  14. The Complete Star Wars Encyclopedia (Band II, Seite 15, Eintrag: Hapan)