Manka-Klasse Gepanzerter Transporter

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
MankaTransporter.jpg
Manka-Klasse Gepanzerter Transporter
Allgemeines
Hersteller:

Corellianische Ingenieursgesellschaft[1]

Klasse:

Kampfläufer[2]

Technische Informationen
Antriebsart:

4 Laufpylone[1]

Panzerung:

Durastahlpanzerung[1]

Bewaffnung:

8 Laserkanonen[1]

Kapazitäten
Passagiere:

16[1]

Nutzung
Einsätze:
Rolle:

Transporter[2]

Zugehörigkeit:

Manka-Klasse Gepanzerter Transporter[3] waren vierfüßige Kampfläufer, die während des Kalten Krieges und dem Neuen Galaktischen Krieg hauptsächlich von der Armee der Galaktischen Republik genutzt wurden.

Geschichte[Bearbeiten]

Während der Schlacht um Balmorra nutzte die Widerstandsbewegung des Planeten ebenfalls diese vierbeinigen Kampfläufer. Während einer Krise auf Ord Mantell setzten die republikanischen Truppen zahlreiche Läufer dieses Typs gegen die Ord-Mantell-Separatisten ein.[1] Auch das Sith-Imperium[2] konnte sich zahlreiche Läufer aneignen. Durch die republikanischen Truppen war es jedoch möglich, einige der Läufer zu vernichten, bevor sie zum Einsatz kamen.[1] 3641 VSY gelang es dem Sith-Imperium, eine Kampfläuferfabrik auf Corellia zu übernehmen, die zuvor von der republiktreuen Corellianischen Ingenieursgesellschaft unterhalten wurde. Durch eine Intervention der Jedi konnte die Fabrik zurückerobert werden.[1]

Aufbau[Bearbeiten]

Durch eine Rampe am Heck des Läufers konnten die transportierten Truppen ein- und aussteigen. Im Raum, der über diese Klappe erreichbar war, befanden sich 16 Sitze für die Soldaten und dahinter Stauraum für mitgeführte Fracht. Am gegenüberliegenden Ende des Raumes war der Zugang zum Cockpit. Des Weiteren waren auf beiden Seiten des Cockpits und an beiden Seiten des Transporters sowie auch am Heck über dem Ausstieg Geschütze angebracht.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]