Namman Cha

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
NammanCha.jpg
Namman Cha
Beschreibung
Spezies:

Mensch[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Haarfarbe:

braun[1]

Augenfarbe:

rot[1]

Besondere Merkmale:

Tätowierungen[1]

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Dunkler Jedi[2]

Meister:

Darth Sidious[3]

Fahrzeug(e):

Sithspawn[4]

Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium[3]

Namman Cha war ein männlicher Dunkler Jedi, der während des Galaktischen Bürgerkriegs lebte und den Sith-Lords Darth Vader und Darth Sidious ergeben war und daher auch Befehlsgewalt innerhalb des Galaktischen Imperiums innehatte. Im Laufe des Krieges wurde der machtsensitive Mensch von Imperator Palpatine persönlich beauftragt sich um die Jedi Rachi Sitra zu kümmern, die für den Sith-Lord ein Ärgernis geworden war.

Biografie[Bearbeiten]

Handlanger der Sith-Lords[Bearbeiten]

Rachi Sitra wird von Cha attackiert

Während des Galaktischen Bürgerkriegs war Namman Cha ein treues Mitglied der Galaktischen Imperiums und handelte oft auf Befehl der herrschenden Sith-Lords. Als die Allianz zur Wiederherstellung der Republik auf dem Planeten Talus eine Rebellenbasis errichtet hatten, die unter anderem von der Jedi Rachi Sitra unterhalten wurde, gelang es Namman Cha mit einigen Spionen des Galaktischen Imperiums Funknachrichten der Rebellen abzufangen und sie im Corellia-System zu orten. Mit einer kleinen Kompanie von Sturmtruppen begann er seine Suche nach den Rebellen auf Corellia und wurde an einem Raumhafen fündig. Da die Rebellen jedoch ebenfalls über ein ausgereiftes Spionagenetzwerk verfügten, waren sie sich der Ankunft Chas bewusst und hatten bereits Stellung bezogen. Da sich auch Einheiten des Corellianischen Sicherheitsdienstes mit den Rebellen zusammen geschlossen hatten und nun gemeinsam gegen die Imperialen unter Namman Cha vorgingen und dabei zahlreiche Sturmtruppen töteten, ordnete der Dunkle Jedi den Rückzug an und verließ Corellia. Nur kurze Zeit später startete das Imperium jedoch einen Angriff auf Talus, an dem Namman Cha ebenfalls beteiligt war. Zwar mussten sich die Imperialen Truppen auch hier zurück ziehen, doch starteten sie am darauffolgenden Tag einen weiteren Angriff auf die Rebellen-Basis, bei der die ansässigen Rebellen-Soldaten und Jedi, darunter auch Rachi Sitra, zurückgedrängt wurden. Während des Angriffs traf der Dunkle Jedi auf Rachi Sitra und griff sie an, doch ordnete diese den Rückzug an und die Rebellen flüchteten von Talus.[2] Einige Zeit später war Namman Cha an der Suche nach dem Kodex von Tython beteiligt. Seine Suche führte ihn nach Mustafar, wo er durch Mitglieder der Blackguard verletzt wurde. Schwer angeschlagen und ohne einen Hinweis auf das uralte Holocron verließ der Dunkle Jedi schließlich den Planeten.[7]

Zusammentreffen mit Kyrisa[Bearbeiten]

Namman Cha sucht nach der Nachtschwester Kyrisa

Einige Zeit nach den Ereignissen im Corellia-Sektor wurde Namman Cha von Imperator Palpatine kontaktiert und mit dem Auftrag betraut eine abtrünnige Nachtschwester namens Kyrisa von Dathomir zu suchen, die von ihrem Clan aufgrund ihrer unnatürlichen Begabung alle Arten von Tiere zu kontrollieren, verstoßen wurde. Palpatine sah in der Nachtschwester einen Nutzen für sein Imperium und befahl Cha die Nachtschwester auf die Seite Palpatines zu ziehen. Neben Namman Cha, reiste jedoch auch Rachi Sitra nach Dathomir, die ein Überlaufen Kyrisas zum Imperium zu verhindern suchte. Als Namman Cha den Planeten der Machthexen erreichte, begann er mit der Suche nach Kyrisa und stieß auf eine Reihe Nachtschwestern, die ihm berichteten, dass die gesuchte Machtanwenderin nach Hoth aufgebrochen war, um dort im Exil zu leben. Daraufhin begab er sich auf die Eiswelt, wo er mit der Suche nach Kyrisa begann. Da Namman Cha von Sitras Suche wusste, ordnete er an, dass eine imperiale Unterstützungseinheit nach Hoth aufbrechen sollte. Als Cha auf ein Hoth-Schwein traf, das in angriff und er es töten konnte, wurde der Dunkle jedi von einigen Rebellen attackiert, die Sitra bei der Suche unterstützen. Es gelang ihnen Namman Chas Lichtschwert aus seiner Hand zu schießen, doch Cha nahm es wieder auf und flüchtete, da seine primäre Aufgabe nicht darin bestand Rebellen zu töten. Nur wenig später machte er mit Kyrisa Bekanntschaft, die er angriff. Während des Duells erlangte Namman Cha die Oberhand und konnte schließlich Kyrisa überzeugen sich dem Galaktischen Imperium unter Palpatine anzuschließen. Rachi Sitra, die zu spät eintraf, um das Überlaufen der Nachtschwester zu verhindern, musste daraufhin den Rückzug antreten, da Namman Chas Verstärkung eingetroffen war und nun mit dem Angriff auf die Rebellen begann. Cha verließ mit Kyrisa Hoth und brachte sie vor den Imperator.[9]

Namman Cha überrascht Rachi Sitra auf Bespin.

Später erhielt Namman Cha einen weiteren Auftrag Palpatines, der ihm befahl mit dem Imperialen Sicherheitsbüro Rebellenaktivitäten auf Naboo auszuspionieren. Das Imperium vermutete seit Langem, dass der Imperiale Zabrak Coret Bhan für die Rebellen arbeitete und Cha hatte von Palpatine persönlich den Auftrag erhalten die Gerüchte zu bestätigen. Mit einer inneren Unruhe und Unzufriedenheit folgte er dem Befehl des Sith-Lords, da er insgeheim hoffte Vaders Platz an Palpatines Seite einnehmen zu können, sofern er die Aufträge des Imperators zu seiner Zufriedenheit vollenden würde. Auf Naboo zeigte sich schließlich tatsächlich, dass Bhan zu den Rebellen übergelaufen war und obwohl Cha die Rebellen angriff konnte der Überläufer entkommen. Zwar betrachtete der Dunkle Jedi seine Mission als gescheitert, doch war sich der Imperator nun der Tatsache sicher, dass Bhan übergelaufen war.[10] Im Jahr 3 NSY wurde Darth Vader von Palpatine entsandt sich der flüchtigen Rebellen-Crew des Rasenden Falken anzunehmen, zu der unter anderem Leia Organa und Luke Skywalker angehörten. Diese waren nach Bespin geflohen, um sich die Unterstützung des Ministers Lando Calrissian zu sichern.[11] Namman Chas Erzfeindin, Rachi Sitra, traf sich zur gleichen Zeit mit Sicherheitskräften der CorSec, die der Rebellen-Allianz Informationen zuspielten. Die Organisation teilte der Jedi mit, dass das Imperium beabsichtigte den Gasriesen Bespin anzugreifen, was dazu führte, dass sich Sitra aufmachte, um die Rebellen auf dem Planeten zu unterstützen. Doch auch Palpatine hatte Spione in der Organisation und versuchte zu verhindern, dass eine weitere Jedi bei den Ereignissen auf Bespin mitmischte. Höchstpersönlich kontaktierte der Imperator daraufhin Namman Cha und befahl im die Eliminierung der Jedi-Ritterin. Cha reiste daraufhin nach Bespin und befragte einige einheimische Ugnaughts, von denen er den Aufenthaltsort Sitras erzwang. Tatsächlich konnte er die Landeplattform ausfindig machen auf der die Jedi landete und begab sich dorthin. Als Sitra ihre Fähre verließ, wurde sie schließlich von Cha angegriffen. Während des Duells gelang es Cha Sitra zu Boden zu werfen, doch konnte sie seinen anschließenden Lichtschwerthieben ausweichen.[3]

Persönlichkeit und Eigenschaften[Bearbeiten]

Namman Cha war ein begabter Nutzer der Dunklen Seite der Macht, sodass er sogar für die herrschenden Sith-Lords Darth Vader und Darth Sidious alias Palpatine bedeutsam wurde. Sie vertrauten ihm Aufgaben an und unterstellten ihm auch imperiale Truppen.[3] Im Lichtschwertkampf ließ der Dunkle Jedi seinen Gefühlen freien Lauf und nutzte Techniken wie Falling Leaf.[2] Hauptsächlich kämpfte Namman Cha mit dem Lichtschwertstil Cho Mai und sorgte damit primär dafür, dass der Feind entwaffnet wurde, bevor er anderen Schaden anrichten konnte.[12] Der Dunkle Jedi nutzte für seinen Angriff oft zwei Lichtschwerter,[9] wenngleich er im Duell auch oft nur ein einzelnes Schwert nutzte.[1] Wie viele Dunkle Jedi oder Sith-Anhänger seiner Zeit war auch Namman Cha in der Lage Macht-Blitze zu erzeugen, um den Feind damit zu lähmen, doch die Stärke dieser Fähigkeit reichte nicht an die Darth Sidious’ heran, da Namman Cha nur wenige Macht-Blitze erzeugen konnte.[13] Als sein persönliches Schiff stand ihm die Sithspawn zur Verfügung, ein schwarzer Belbullab-22 Raumjäger, den der Dunkle Jedi von Vader bereitgestellt bekommen hatte.[4] Insgeheim versuchte Namman Cha jedoch selbst ein Lord der Sith zu werden und an Stärke und Wissen zuzunehmen. Dazu erforschte er alte Sith-Artefakte und Holocrons.[13]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 The Art of Star Wars: Galaxies TCG auf StarWars.com (Archiv-Link)
  2. 2,0 2,1 2,2 Squadrons Over Corellia
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 The Price of Victory
  4. 4,0 4,1 Threath of the Conqueror
  5. Hidden relicts of the Force will give me the power I need to rise to the top of the ranks of the Sith. (Champions of the Force (TGC))
  6. Lord Vader himself ordered me to destroy the Rebel base on Talus, and I intend to be very thorough. (Squadrons Over Corellia)
  7. Galaxies Trading Card GameAgents of Deception
  8. I have tracked a gifted Force-user to this worthless planet. A Nightsister from Dathomir. (The Nightsister's Revenge)
  9. 9,0 9,1 The Nightsister's Revenge
  10. The Shadow Syndicate
  11. Episode V – Das Imperium schlägt zurück
  12. Galactic Hunters
  13. 13,0 13,1 Champions of the Force (SWGTCG)