Bwahl

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bwahl.jpg
Bwahl
Beschreibung
Spezies:

Hutt[1]

Geschlecht:

Hermaphrodit (männliche Persönlichkeit)[2]

Hautfarbe:

Grau[1]

Biografische Informationen
Beruf/Tätigkeit:

Bwahl der Hutt war ein Händler und Verbrecherfürst, der während der Herrschaft des Galaktischen Imperiums lebte.

Biografie[Bearbeiten]

Im Anschluss an die Klonkriege brachte er die von dem phindianischen Erfinder Moralo Eval entwickelte Box in seinen Besitz und nutzte sie, um auf einer Reihe von Kajidic-Besitzungen Feinde zum Vergnügen foltern zu lassen.[5] Einige Zeit vor der Schlacht von Yavin entsandte der Hutt die Schmuggler Han Solo und Chewbacca nach Mimban, um antike Artefakte von dem Minenarbeiter Jake zu erwerben. Dieser hatte jedoch eine höhere Bezahlung erwartet, und seine Abgesandten waren gezwungen, gegen eine Gruppe der einheimischen Coway zu kämpfen.[2] Im Jahr 1 NSY stand Bwahl in der Schuld des neuen Baron-Administrators der Wolkenstadt, Lando Calrissian. Als dessen Vorgänger Dominic Raynor die Kopfgeldjägerin Thune auf ihn ansetzte, drohte Calrissian ihr, sie einigen ehemaligen Angestellten des Hutts zu überlassen. Er konnte die Kopfgeldjägerin überzeugen, sich gegen ihren Auftraggeber zu wenden und Raynor gefangen zu nehmen. Diesen übergab er Mitarbeitern Bwahls, um ihn davon abbringen zu lassen, seine Rachepläne gegen ihn weiterzuverfolgen.[6] Der corellianische Schmuggler Kaj Nedmak transportierte Waffen und Gewürz für Bwahl, konnte aber einen Auftrag des Hutts, eine Ladung nach Torque zu bringen, nicht erfüllen, da das Imperium den Gordian-Reach-Sektor im Rahmen einer Aktion gegen Rebellen abgeriegelt hatte. Der Hutt fand daher einen anderen Weg, um seine Fracht auszuliefern. 2 NSY traf sich Bwahl in der Cantina Saber’s Tooth auf Taskeed mit Nedmak und dessen Partnerin Celia Durasha. Er beauftragte den Schmuggler, eine Waffenlieferung nach Tammuz-an zu übernehmen, und hob heraus, dass er dessen früheres Versagen nicht vergessen hatte. Nedmak übergab die Waffen jedoch an Rass M’Guy, um seine Schulden bei diesem zu begleichen, woraufhin Bwahl ein Kopfgeld auf ihn aussetzte, das Thune erfolglos einzutreiben versuchte.[1]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Bwahl bewegte sich auf einem Repulsorschlitten und in der Begleitung einer Leibwache aus zwei Elomin und einem Weequay. Er hatte kränklich wirkende, blassgraue Haut und nur ein Auge, womit er auch im Vergleich mit anderen Mitgliedern seiner Spezies abstoßend auf andere wirkte. Der Hutt hatte die Reputation, jeden zu töten, der ihn hinterging,[1] und fand Gefallen daran, Feinde zu foltern.[5] Er beschäftigte mehrere Vernehmungsbeauftragte[6] und nutzte einen Mark-Zehn-Henkerdroiden, um Angestellte hinrichten zu lassen, die ihn enttäuscht hatten.[4] Jenen gegenüber, die in seinem Dienst versagten, machte er klar, dass sie sich nicht sicher fühlen sollten.[1] Während der Hutt nicht immer bezahlte, was seine Geschäftspartner erwarteten,[2] und eine Entlohnung für fehlgeschlagene Aufträge verweigerte, war er bereit, Kopfgelder auf untreue Angestellte auszusetzen. Celia Durasha hielt ihn für klug genug, Lügen zu durchschauen, und willens, bei der Verfolgung seiner Rache auch den Tod Unbeteiligter in Kauf zu nehmen. Sie war der Ansicht, dass es vorzuziehen war, sich anstatt Bwahl einem wütenden Rancor zu stellen. Neben seiner Muttersprache Huttisch verstand Bwahl auch Basic.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]