Darth Zash

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
DarthZash alt.jpg
Darth Zash
Beschreibung
Spezies:

Mensch[1]

Geschlecht:

weiblich[1]

Hautfarbe:

Grau[2]

Haarfarbe:

Blond,[1] später Weiß[2]

Augenfarbe:

Braun,[1] später Gelb[2]

Biografische Informationen
Todesdaten:

3643 VSY (Originalkörper)[2]

Heimat:

Korriban[1]

Beruf/Tätigkeit:
Schüler:
Organisation:

Kalligs Gruppe[2]

Position:

Aufseherin[1]

Titel:
Zugehörigkeit:

Darth Zash war eine menschliche Sith-Lady, der es gelang, ihre natürliche Lebensspanne durch Sithpraktiken zu verlängern. Als sie vor dem Kalten Krieg entdeckte, dass ihr humanoider Körper im Zerfalls begriffen war, begann sie mit der Erforschung alter Sithtexte und -artefakte, von denen sie sich Wissen erhoffte, dass ihr Leben verlängerte. Sie gab dem Sith-Aufseher Harkun den Auftrag nach Akolythen zu suchen, von denen sie einen zu ihrem Schüler nehmen wollte. Insgeheim plante sie jedoch den Körper des Anwärters zu übernehmen und so ihr Leben zu verlängern und den Zerfall ihres Originalkörpers zu umgehen. Im Jahr 3643 VSY nahm sie den Sithanwärter Kallig zu ihrem Schüler. Dieser konnte mit Zashs Hilfe den Dashade Khem Val erwecken, der unter Tulak Hord gedient hatte. Der Sith-Lord gebrauchte Kallig, um zahlreiche ihrer Widersacher, darunter den Sith-Lord Darth Skotia, auszulöschen, der auf Dromund Kaas die Interessen der Sphäre des Alten Wissens vertrat. Dies brachte ihr den Titel des Darth ein und so plante sie weitere Schritte den Körper ihres Schülers zu übernehmen, der stets mächtiger wurde. Unter einem Vorwand ihn weitere Geheimnisse zu verraten, brachte sie ihn dazu zu ihr in den Tempel der Dunklen Seite zu kommen. Dort offenbarte sie ihrem Schüler ihre wahren Beweggründe und ihr wahres Erscheinungsbild. Sie attackierte Kallig, doch gelang es dem Schüler Darth Zash mithilfe Khem Vals zu besiegen, der den Geist Zashs aufnahm.

Biografie[Bearbeiten]

Aufstieg zum Sith-Lord[Bearbeiten]

Zash war eine menschliche machtsensitive Person, die vor dem Kalten Krieg zwischen dem Sith-Imperium und der Galaktischen Republik in die Reihen des Sith-Ordens aufgenommen worden war. Sie begab sich nach Korriban, wo sie selbst die Wege einer Sith-Inquisitorin einschlug und zahleiche Kontakte zu verschiedenen Sith knüpfte. Zash lernte so später den Einsiedler Spindrall kennen, der unter den Sith als wahnsinniger Sith-Lord galt. Zash hingegen betrachtete ihn als Prophet und achtete ihn. Im Laufe der Zeit wurde Zash selbst die Schülerin eines Sith-Lords und vollendete ihre Ausbildung.[7] Auf der imperialen Heimatwelt Dromund Kaas setzte sie ihr Training fort und lernte dort den Cyborg Skotia kennen, der in ihr eine Rivalin sah und versuchte ihren Aufstieg zu behindern. Trotz allem gelang es Zash den Rang eines Sith-Lords zu erlangen und sie wurde über die Ausbildungsaufseher auf Korriban gesetzt, die ihr ab sofort unterstellt waren. Dazu gehörte auch Harkun, der Oberaufseher der Sith-Inquisitoren auf Korriban.[8]

Zash wurde später Skotia unterstellt, der selbst dem Sith-Lord Darth Thanaton unterstellt war. Da Zash weniger traditionsbewusst war, als viele andere Sith, darunter auch Skotia und Thanaton, entwickelte auch dieser Sith-Lord eine Abneigung gegen die menschliche Frau. Die beiden Sith-Lords begannen damit gegen Zash zu intrigieren, doch war es ihr möglich Sympathien im Rat der Sith zu erlangen, die ihr eine gewisse Immunität ermöglichten. Dies führte dazu, dass nicht nur Skotia und Thanaton Zashs Einfluss zunichte machen wollten, sondern auch zahlreiche andere Sith-Lords, darunter Khreusis. Trotz der vielen Feinde um sich herum, fürchtete sich Zash nicht vor einem Tod durch einen Rivalen, vielmehr war es ihr zuwider durch ein physisches Alter zu sterben. Aus diesem Grund widmete sie viel Zeit der Erforschung alter Sith-Texte, die eine Verlängerung des Lebens behandelten. Sie nutzte die Dunkle Seite der Macht in hohem Maße, um ihren Körper zu verjüngen, was dazu führte, dass ihr Körper immer schneller zerfiel. Durch Sith-Magie konnte sie zwar ihr Äußeres erhalten und so jung vor den Lords der Sith stehen, doch war es Zash nicht möglich den stetigen Zerfall ihres Körpers aufzuhalten. Konfrontiert mit einem kranken Körper, entschloss sie sich schließlich ihren Körper aufzugeben und ihren Geist in einen anderen Wirt zu transferieren. Dieser, so hatte sie aus alten Sith-Texten erfahren, musste jedoch stark genug sein, um den Transfer zu überleben. Sie nutzte ihre Position als Aufseherin auf Korriban aus und befahl Harkun nach Schülern zu suchen, die stark genug waren.[9] Sie nahm Corrin und Kaal als Schüler an, wenngleich sie diese mehr als Handlanger betrachtete, als als würdige Schüler.[2]

Sith-Intrigen[Bearbeiten]

Zash in der Gestalt einer jungen Frau.

Zash begann später damit einen neuen und fähigen Schüler zu suchen, der eine besondere Rolle in ihrem Plan übernehmen sollte. Sie befahl dem Aufseher Harkun alle Akolythen eine schwere Prüfungsreihe durchlaufen zu lassen, um so die stärksten unter ihnen herausfiltern zu können.[7] Dem Hilfsaufseher Markan übertrug sie die Aufgabe, dass alle Akolythen bei Lord Samus in den entsprechenden Kampfkünsten unterrichtet werden sollten.[10] Im Jahr 3643 VSY gelang es dem Sith-Imperium einen Sklaven nach Korriban zu bringen, der in der Macht stark war. Der Sith-Aufseher Harkun empfing den Neuankömmling und betraute ihn mit Aufgaben, von denen er glaubte, dass der Akolyth sie nicht bewältigen konnte. Zu dieser Zeit favorisierte Harkun den Sith Ffon Althe als neuen Schüler von Zash und versuchte dem Neuankömmling Steine in den Weg zu legen.[7] Trotz allem wurde Zash auf Kallig aufmerksam und bereitete Sonderprüfungen, unter anderem bei Lord Zyn, für ihn vor.[11] Nach einiger Zeit stellte sich heraus, dass Kallig fähiger war, als Harkun dachte und Zashs Aufmerksamkeit für den Anwärter stieg. Sie ließ ihn durch Harkun mitteilen, dass sie Schriften aus Tulak Hords Grab benötigte und so machte sich Zashs Favorit auf, um die Artefakte zu besorgen. Nachdem Kallig Harkun zusätzlich ein Holocron aus Marka Ragnos' Grab gemacht hatte, entschloss sich Zash, sich selbst ein Bild von dem Akolythen zu machen, den Harkun so verachtete. Sie bestätigte Kallig, dass sie in ihm einen würdigen Schüler sah und setzte Hoffnung in seine Fähigkeiten.[8] Nach einem missglückten Attentat auf Kallig kehrte jener zu Harkun zurück, der dem Akolythen berichtete, dass er seinen Favoriten Ffon Althe bereits zu einer Mission geschickt hatte, die die Suche nach einem Dashade namens Khem Val beinhaltete. Als Zash plötzlich auftauchte und Harkun mitteilte, dass man für die Suche nach dem Dashade die Texte aus Tulak Hords Grab benötigte, verbot sie ihm gleichzeitig jegliche Einmischung in die zukünftige Prüfung. Nachdem Kallig die Prüfung für sich entscheiden konnte, kehrte der Akolyth zu Harkun zurück. Als Zash den Raum ebenfalls betrat, erkannte sie Harkuns Machenschaften und tötete Ffon Althe. Anschließend verkündete sie, dass ihr neuer Schüler Kallig war.[4] Sie schenkte ihm ihr Lichtschwert, das sie nutzte, als sie selbst eine Schülerin war, und befahl dem Akolythen nach Dromund Kaas zu reisen, wo sich die beiden über den weiteren Verlauf von Zashs Plänen unterhalten würden.[9] Zuvor wies sie jedoch den Sith-Lord Krillis an, ihren Schüler auf der imperialen Flotte weiter auszubilden.[3] Nachdem ihr Schüler für sie die Vorbereitungen getroffen hatte, schickte sie ihn aus, um Skotia zu beseitigen, während sie sich zu einem Treffen mit mehreren Sith-Lords begab, sodass ihr der Mord nicht angehängt werden konnte. Nach Skotias Ableben wurde sie von Darth Thanaton kontaktiert, welcher sie zu einer Anhörung vor dem Dunklen Rat befahl. Dank ihres Alibis und der richtigen Argumente wurde Zash nicht verurteilt, sondern erhielt sowohl Skotias Gemächer, als auch seinen Rang.[2]

Nun im Titel eines Darth und im Besitz von Skotias Forschungen gelang es ihr, alle für das Ritual der Essenzübertragung nötigen Relikte zu lokalisieren, die sie danach von ihrem Schüler finden ließ. Nachdem sie sich im Besitz aller Relikte befand, begann sie das Ritual vorzubereiten und eröffnete danach ihrem Schüler, dass sie beabsichtige seinen Körper zu übernehmen. Dieser wehrte sich zwar, konnte aber von Zash überwältigt werden, sodass diese mit dem Ritual beginnen konnte. Gerade als sie das Ritual vollenden wollte, griff Khem Val, der Gefährte ihres Schülers, ein, sodass ihre Essenz in seinen Körper übertragen wurde, den sie sich fortan mit Khem Val teilen musste, da dieser immun gegenüber der Macht war und somit durch das Ritual nicht getötet worden war. Da Khem Val aber der Untertan ihres Schülers war und dieser die Kontrolle über den Dashade hatte, konnte sie sich nicht gegen ihren Schüler wenden. Dieser begann ihre gesamte Machtbasis zu übernehmen und sicherte sich die Loyalität ihrer Untergebenen, so wie sie es bereits in ihren Visionen vorhergesehen hatte.[2] Als Kallig gegen Ende des Jahres 3641 VSY Darth Thanaton zu töten vermochte, entschied der Dunkle Rat den Sith in seine Reihen aufzunehmen. Zash, immer noch im Körper des Dashade gefangen, war neidisch auf ihren ehemaligen Schüler, da sie selbst einmal einen Sitz im Rat erlangen wollte.[10]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Darth Zash war eine geschickte Machtanwenderin, die ihr wahres Alter durch die Macht verstecken konnte, und so selbst hochrangige Sith-Lords in die Irre führte. Trotz all ihrer Kraft, war es ihr nicht möglich, ihren Körper zu verjüngen und sie war auf Sithmagie angewiesen, die ihr zeigte, dass man einen anderen Körper mit dem Geist besetzen konnte.[2] Sie konnte Macht-Blitze aus ihren Fingern abfeuern, die den Feind umbringen konnten. Sie zögerte nicht Akolythen, die durch Harkun gefördert wurden, umzubringen.[4] Als Kallig, ihr einstiger Schüler, in den Dunklen Rat aufgenommen wurde, zeigte sie sich neidisch, da sie selbst einst dieses Ziel angestrebt hatte.[10] Bis zum Jahr 3643 VSY trug sie ein Lichtschwert mit roter Klinge mit sich, das sie ihrem Schüler vermachte.[4]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 1,8 The Old Republic (Klassen-Quest: Sith-Inquisitor: Das Geheimnis von Tulak Hord)
  2. 2,00 2,01 2,02 2,03 2,04 2,05 2,06 2,07 2,08 2,09 2,10 The Old Republic (Klassen-Quest: Sith-Inquisitor: Vermächtnis)
  3. 3,0 3,1 The Old Republic (Spezialfortbildung: Sith-Inquisitor)
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 The Old Republic (Klassen-Quest: Sith-Inquisitor: Eine Karte der Zukunft)
  5. The Old Republic (Klassen-Quest: Sith-Inquisitor: Weiter nach Dromund Kaas) Erklärung: Darth Skotia differenziert das Sith-Imperium an sich und die machtanwenden Sith. Der Orden der Sith beschreibt die Gesamtheit der Organisation der Sith-Lords und Darths, die während des Kalten Krieges das Imperium leiten.
  6. The Old Republic (Klassen-Quest: Sith-Inquisitor: Der Dunkle Rat) Erklärung: Darth Thanaton war ein Sith-Lord der Pyramide des Alten Wissens. Da Darth Zash eine Zeit lang unter ihm diente, gehörte sie ebenfalls in diese Domäne.
  7. 7,0 7,1 7,2 The Old Republic (Klassen-Quest: Sith-Inquisitor: Betritt die Opferkammer)
  8. 8,0 8,1 The Old Republic (Klassen-Quest: Sith-Inquisitor: Das Geheimnis von Tulak Hord)
  9. 9,0 9,1 The Old Republic (Klassen-Quest: Sith-Inquisitor: Auf nach Dromund Kaas
  10. 10,0 10,1 10,2 The Old Republic (Klassen-Quest: Sith-Inquisitor: Eine reelle Chance)
  11. The Old Republic (Klassen-Quest: Sith-Inquisitor: Die Leiden des jungen Akolythen)

  • Darth Zash ist eine Hauptfigur in der Klassen-Geschichte des Sith-Inquisitors im Online-Rollenspiel The Old Republic.[1]
  • Erreicht der Spieler eine maximale Zuneigung von Khem Val, der den Geist Zashs in sich trägt, ist es möglich die beiden voneinander zu trennen, da man eine Rakatabox findet, die dies ermöglicht. Es obliegt dem Spieler Darth Zash im Körper Vals zu belassen, oder freizulassen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Old Republic (Klassen-Quest: Sith-Inquisitor: Vermächtnis)