Howzer

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Howzer.jpeg
Howzer
Beschreibung
Spezies:

Mensch (Klon)[1]

Geschlecht:

männlich[1]

Haarfarbe:

schwarz[1]

Augenfarbe:

braun[1]

Körpergröße:

1,83 m[2]

Biografische Informationen
Heimat:

Kamino[2]

Beruf/Tätigkeit:

Soldat[1]

Dienstgrad:

Hauptmann[1]

Ausrüstung:
Bewaffnung:
Zugehörigkeit:

Hauptmann Howzer war ein Klonkrieger der Großen Armee der Republik und diente während der Klonkriege und nach der Ausrufung des Galaktische Imperiums auf Ryloth, wo er die lokale Twi’lek-Population unter dem Kommando von Cham Syndulla militärisch beim Schutz ihres Planeten unterstützte.

Biografie[Bearbeiten]

Aufkommen einer Rebellion auf Ryloth[Bearbeiten]

Howzer wurde während der Klonkriege auf Ryloth stationiert und arbeitete eng mit General Cham Syndulla, dem Anführer der lokalen Milz zusammen. Nach dem Ende des Krieges im Jahr 19 VSY und der Umwandlung der Galaktischen Republik in das Galaktische Imperium blieb Howzer auf Ryloth und überwachte unter dem Kommando von Admiral Rampart die Einrichtung einer imperialen Doonium-Raffinerie in der Nähe der Hauptstadt Lessu. Bei einer öffentlichen Rede von Senator Orn Free Taa und Syndulla zur Beschwichtigung des Volkes war Howzer anwesend und beruhigte Syndulla, der Bedenken um die Akzeptanz der Vergrößerung der auf Ryloth stationierten Garnison hatte vor dessen Auftritt. Howzer ging von einer für das Volk positiven Entwicklung der öffentlichen Sicherheit durch das Ende des Krieges aus und war sich der guten Absichten des Imperiums zur Sicherung von Ryloth, der neuen Raffinerie und der Bevölkerung sicher.[1]

Als wenig später Syndullas Tochter Hera mit ihrem Droiden C1-10P beim Ausspionieren der neuen Raffinerie von Klonkriegern festgenommen wurde, brachte Howzer das Mädchen in Begleitung mehrerer Soldaten zu ihren Eltern und erläuterte, den Vorfall nicht zu melden, bei weiteren Vergehen aber kein Auge zudrücken zu können. Syndulla versicherte Howzer, derlei Vorkommnisse nicht mehr zuzulassen. Hera war aber nur kurz nach ihrer Festnahme mit Gobi Glie an einem illegalen Waffentransport beteiligt, der von Admiral Rampart unterstellten Soldaten unter dem Kommando von CT-9904 abgefangen wurde. Howzer erschien mit Rampart und Orn Free Taa am Ort der Festnahme und transportierte auf Befahl von Taa die Gefangenen in einem HAVw A6 Juggernaut in Richtung der Hauptstadt. Untergebene Glies beobachteten die Aktion und benachrichtigten Syndulla, der daraufhin einen Trupp zusammen stellte um den Transport vor dem Erreichen der Hauptstadt abzufangen.[1]

Howzer saß mit Rampart, Taa und den drei Gefangenen im Passagierabteil des Radpanzers als die Angriffe von Syndullas Miliz begannen und wurde von Taa mit der Verteidigung des Transports und dem Ruf nach Verstärkung beauftragt, konnte sich aber nicht gegen die schon in das Fahrzeug eingedrungenen Kämpfer wehren, die von dort aus bereits die Kommunikation blockierten. Nach dem Ausschalten der Eskorte gab Rampart Howzer die Order zu kapitulieren, um nicht in einem unvermeidlichen Gefecht getötet zu werden. Als dann Cham Syndulla und seine Frau Eleni das Passagierabteil betraten, ließ Howzer seine Waffe sinken und die überlebenden imperialen Soldaten und ihre Vorgesetzten wurden aus dem Fahrzeug geleitet und unter vorgehaltenen Waffen vor dem Panzer festgehalten. Eine Unterhaltung von Cham Syndulla und Orn Free Taa eskalierte soweit, dass Syndulla dem Senator eine Waffe auf die Brust setzte. Howzer versuchte den Twi’lek-General davon zu überzeugen, nicht abzudrücken und wurde von Eleni unterstützt, die Syndullas Waffe von der Brust Taas wegdrückte. Rampart gab aber versteckt den Befehl an den auf einem Kamm liegenden CT-9904, den Senator zu Howzers Überraschung zu anzuschießen während fast zeitgleich imperiale Verstärkung in Form von drei TFAT/i-Kanonenbooten eintraf. Die Twi’leks wurden umzingelt und abgeführt, nur Hera konnte in einem von C1-10P gesteuerten Landgleiter fliehen. Howzer wurde von Rampart mit der Suche nach dem Mädchen beauftragt und blieb zurück, während Rampart mit den Gefangenen in den Kanonenbooten abflog.[1]

Jagd nach Hera Syndulla[Bearbeiten]

Als Adjutant Ramparts besuchte Howzer mit seinem Vorgesetzten die zusammen inhaftierten Twi’lek-Anführer Gobi Glie und Cham und Eleni Syndulla. Ramparts Ausführungen über das vermeintlich von Syndulla auf Orn Free Ta ausgeführte Attentat und Drohungen gegenüber den Widerstandskämpfern und insbesondere Chams noch auf der Flucht befindlichen Tochter ließen Howzer beginnen, an seiner Loyalität gegenüber dem Admiral zweifeln, der ihm aber wenig später den Befehl gab, die Suche nach Hera und weiteren Sympathisanten wenn nötig auf den gesamten Planeten auszuweiten. Howzer bemerkte gegenüber Rampart, dass diese einfachen Leute keine Bedrohung darstellen, konnte den Admiral aber nicht von seinen Befehlen abbringen. Auf Howzers Erwähnung, zu wissen, dass weder Syndulla noch seine Kämpfer auf den Senator schossen, entzog Rampart Howzer den Befehl Hera Syndulla zu suchen und beordterte ihn, ihm das Denken zu überlassen und sich nicht weiter in die politischen Aspekte der Situation einzumischen.[3]

Nach einer Rede Ramparts gegenüber dem Volk über Orn Free Taas Zustand nach dem Attentat durch Syndulla informierte Howzer Rampart über den Fortschritt der Suche nach weiteren Widerstandskämpfern, der sich mit dem Erfolg nicht zufrieden zeigte und eine militärisch einschneidendere Lösung forderte, die Howzer aber wegen der Gefahr, den öffentlichen Frieden zu stören, nur widerwillig umsetzen akzeptierte. Die folgende Besprechung mit CT-9904 über den Fortschritt der Suche nach Hera und dem ebenfalls nicht zufriedenstellenden Ergebnis, beendete der Admiral mit der Drohung die Befehle von CT-9904 wegen mangelnder Kompetenz wieder an Howzer zu übertragen. Howzer besuchte daraufhin die inhaftierten Twi’lek und versuchte, den Standort Heras zu erfahren um sie vor CT-9904 und dessen Team zu beschützen. Er konnte aber nicht das Vertrauen der Syndullas gewinnen und verließ ernüchtert den Zellentrakt.[3]

Wenig später informierte Howzer Admiral Rampart über einen Angriff auf die imperiale Raffinerie, der den Hauptmann zum Schutz der Hauptstadt abkommandierte und sich selbst dem Angriff annahm. Der Angriff selbst war ein Ablenkungsmanöver der von Hera Syndulla beauftragten Kloneinheit 99, um ihre Eltern zu befreien. Howzer beobachtete während der ohne sein Wissen stattfindenden Befreiung den Start mehrerer Nu-Klasse Angriffsfähren in Richtung der Raffinerie, bemerkte aber, dass das Shuttle mit CT-9904s Team nicht abhob, zurück blieb und den Ausgang von Zellentrakt zum Landeplatz umstellte, was Howzer zur Annahme bewegte, dass diese eine Befreiungsaktion unterbinden wollen. Howzer entschied sich, die in eine Falle laufenden Flüchtigen abzufangen und ihnen eine andere Fluchtmöglichkeit zu verschaffen. Nach einem Gespräch mit den Syndullas, Gobi Glie und der Kloneinheit 99 kurz vor dem Tor, hinter dem CT-9904s Team wartete, flohen die Twi’leks mit ihren Befreiern und Howzer stellte sich den hinter dem Tor wartenden Truppen. Zuerst unter vorgehaltener Waffe appellierte er an die ihm eigentlich unterstellten Soldaten, dass das Imperium auf Ryloth nichts gutes im Sinne hat und ihre Loyalität der Bevölkerung gegenüber wichtiger sein müsste. Einige der anwesenden Soldaten folgten seinen Worten und ließen ihre Waffen fallen, wurden aber von den regimetreuen Truppen unter CT-9904 wie Howzer verhaftet und abgeführt.[3]

Persönlichkeit und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Howzer war im Gegensatz zu den meisten nach der Order 66 durch den Inhibitor-Chip beeinflussten Klonkrieger noch im Besitz von Emphatie gegenüber seinem ehemaligen Vorgesetzten Syndulla und tat diesem den Gefallen, die Festnahme seiner Tochter nicht zu melden. Er versuchte auch, Syndulla auszureden, Orn Free Taa zu töten und ihm war anzusehen, dass ihm nicht wohl dabei war, die Suchaktion nach der jungen Hera zu leiten. Während viele andere Klonkrieger ihre Individualität nach der Ausrufung des Imperiums aufgaben, behielt Howzer seine gefärbte Rüstung und sein Schulter-Pauldron.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • Howzer trat zum ersten Mal in der Episode Ein Pakt mit dem Imperium in der Serie The Bad Batch auf und wurde wie alle Klonkrieger im englischen Original von Dee Bradley Baker synchronisiert. Seine deutsche Stimme kommt von Martin Keßler.
  • Eine Action-Figur von Hasbro, die vor der Premiere der Episode erschien, stellt Howzer dar, der aber auf der Verpackung Ballast genannt wurde.