Kossex

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kossex.jpg
Kossex
Beschreibung
Spezies:

Weequay[1]

Geschlecht:

weiblich[2]

Hautfarbe:

Braun[1]

Haarfarbe:

Braun[1]

Augenfarbe:

Braun[1]

Biografische Informationen
Todesdatum:

22 VSY[1]

Heimat:

Sriluur[2]

Beruf/Tätigkeit:

Jedi-Meisterin[1]

Zugehörigkeit:

Kossex war eine Jedi-Meisterin, die der Spezies der Weequay angehörte. Sie war eine der Jedi, die sich einen Monat nach dem Ausbruch der Klonkriege der Verteidigung von Kamino anschlossen. Während der Auseinandersetzung um die Heimatwelt der Klonarmee wurde Kossex’ Delta-7-Sternenjäger von einem Vulture-Droiden abgeschossen.

Biografie[Bearbeiten]

Kossex wurde auf Sriluur geboren und aufgrund ihrer Machtsensitivität in den Jedi-Orden aufgenommen. Da sie nicht von den Weequay, sondern mit den Lehren der Jedi aufgezogen wurde, teilte sie den traditionellen Glauben ihrer Spezies an die Mondgöttin Quay nicht.[2]

Einen Monat nach dem Beginn der Klonkriege in der Schlacht von Geonosis erfuhr der Jedi-Orden von einem bevorstehenden Angriff auf Kamino, die Produktionsstätte der Klonarmee. Daraufhin entband der Jedi-Rat mehrere Jedi, darunter Kossex, von ihren Kommandos, um die Klonanlagen zu beschützen, die noch immer über etwa eine Million Klone in verschiedenen Stadien der Fertigstellung verfügten. Während einer Einsatzbesprechung in Tipoca-Stadt informierte Obi-Wan Kenobi die beteiligten Jedi über die von Oppo Rancisis erdachte Strategie, den Angriff der Separatisten nicht durch die in der Nähe wartende Flotte zu unterbrechen, bis er mit voller Intensität erfolgt war. Da die Kaminoaner nicht in der Lage waren, einen Bodenangriff abzuwehren, und die Klonkrieger noch nicht über eigene Sternenjäger verfügten, sollten die Jedi die Landetransporter und die Droidenjäger mit ihren Delta-7-Sternenjägern bis zum Eingreifen der Flotte aufhalten. Dazu wurden die anwesenden Jedi auf zwei Staffeln aufgeteilt. Kossex gehörte der Roten Staffel an, die von Aayla Secura und Tsui Choi angeführt wurde und die Aufgabe hatte, die gegnerischen Sternenjäger abzufangen, während Obi-Wan Kenobi mit der Blauen Staffel die Verantwortung für den Schutz der Klonanlagen übernahm.[1]

Als die Flotte der Separatisten über Kamino aus dem Hyperraum trat, starteten die Jedi ihre Sternenjäger, um die gegnerischen Truppentransporter und Vulture-Droiden abzuwehren. Die Rote Staffel erhielt den Befehl, die Transporter in der Umlaufbahn anzugreifen, während die Blaue Staffel diejenigen übernehmen würde, die bis in die Atmosphäre durchbrechen konnten. Damit wollten die Jedi die Invasionsflotte so lange aufhalten, bis die republikanische Flotte eingetroffen war. Allerdings erteilte Kenobi der Roten Staffel kurz darauf die Anweisung, lediglich die Droidenjäger anzugreifen und seiner Staffel die Transporter zu überlassen. Im Verlauf der Schlacht fiel Kossex ein Vulture-Droide auf, der die Verfolgung von Anakin Skywalkers Sternenjäger aufgenommen hatte. Mit seinem Einverständnis nahm sie den Droiden unter Beschuss und zerstörte ihn.[1] Dabei bemerkte sie jedoch nicht, dass sich ihnen ein weiteres Droiden-Geschwader näherte.[3] Einem der herankommenden Vulture-Droiden gelang es, ihren Sternenjäger von hinten abzuschießen und die Jedi-Meisterin in der entstehenden Explosion zu töten.[1] Obwohl Kossex als Jedi unter den Weequay eine gewisse Popularität genoss, trauerte ihr Volk nicht um ihren Verlust, da sie nicht den Glauben an Quay praktiziert hatte.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]