Taurücken

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Taurücken Kanon.jpg
Taurücken
Allgemeines
Heimatwelt:

Tatooine[1]

Klasse:

Reptilien[2]

Lebensraum:

Trockengebiete[3]

Beschreibung
Durchschnittliche Größe:
  • 2 Meter hoch[2]
  • 9 Meter lang[4]

Taurücken sind eine große Echsenart, die auf Tatooine als Last- und Reittiere verwendet wird.[4] Die von den Zwillingssternen des Wüstenplaneten ausgehende Hitze können die dickhäutigen Geschöpfe aushalten,[1] die ihren Namen erhielten, da sie sich den Morgentau von ihren Rücken lecken.[5] Wenn die Sonnen untergehen und die Temperaturen fallen, werden die Taurücken lethargisch und bewegen sich kaum noch.[4] Die schwerfälligen aber verlässlichen Tiere können erstaunliche Geschwindigkeiten erreichen, wenn sie von ihrer Reitern angespornt werden.[2] Die Bewohner von Mos Eisley nutzen Taurücken als Reittiere, Händler und Feuchtfarmer setzen sie zum Transport schwerer Lasten ein.[1] Außerdem werden sie verwendet, um Podrenner-Teile zu den Startpunkten von Rennen zu befördern.[4] Markthändlern zufolge ist die zuverlässigste Fortbewegungsmethode durch die Wüste auf dem Rücken der Tiere. Die Soldaten der imperialen Sandtruppen griffen für ihre Patrouillen auf Tatooine ebenfalls auf Taurücken zurück.[1] Die Nutzexemplare wurden hauptsächlich mit Knollen aus dem Dünenmeer, Gras aus den wenigen Wüstenoasen und Womp-Ratten aus der Bettlerschlucht, den Sümpfen und der Jundland-Wüste gefüttert. Als Angehörige der Reptiliengattung legen weibliche Taurücken in einem Jahr 50 bis 85 Eier, aus denen ihr Nachwuchs schlüpft.[5]

Als Leia Organa im Jahr 0 VSY die gestohlenen Todessternpläne dem Astromechdroiden R2-D2 übergab und dieser mit einer Rettungskapsel nach Tatooine floh, verwendeten die entsandten Sandtruppen auf der Suche nach den Plänen Taurücken als Reittiere.[3] Neun Jahre später erschoss die Attentäterin Fennec Shand den Reiter eines Taurückens im Dünenmeer, ein Mitglied der Kopfgeldjägergilde auf der Suche nach ihr. Kurze Zeit später wurde das Tier samt Leichnam von dem Gildenanwärter Toro Calican und dem mandalorianischen Kopfgeldjäger Din Djarin entdeckt, auf die Shand ebenfalls das Feuer eröffnete, was das Reptil in die Flucht schlug. Im weiteren Verlauf ihrer Auseinandersetzung zerstörte Shand einen der Düsenschlitten der beiden Kopfgeldjäger, wurde aber dennoch von ihnen dingfest gemacht. Daraufhin machte sich Djarin auf die Suche nach dem Reittier, um die Gefangene darauf zurück nach Mos Eisley zu transportieren – letztlich musste er allerdings aufgrund eines Verrats durch Calican selbst auf dem Taurücken zu dem Raumhafen zurückreiten.[6]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

BKL-Icon.svg Dieser Artikel behandelt das Tier; für andere Bedeutungen siehe Taurücken (Begriffsklärung).
Taurücken2 NEGAS.jpg
Taurücken
Allgemeines
Heimatwelt:

Tatooine

Klasse:

Reptilien[1]

Lebensraum:

Wüsten[1]

Ernährungstyp:

omnivor[1]

Beschreibung
Hautfarbe:
  • variiert[1]
  • Grün
  • Sandfarben[1]
Durchschnittliche Größe:

1,80 Meter

Durchschnittliches Gewicht:

815 Kilogramm[2]

Besondere Merkmale:

widerstandsfähig

Taurücken sind große, in der Wüste lebende Reptilien. Ihr Name geht auf ihre hauptsächliche Methode der Flüssigkeitszufuhr zurück: das gegenseitige, frühmorgendliche Ablecken der Rücken, das gleichzeitig die Bindung zwischen den Tieren stärkt. Taurücken lassen sich leicht domestizieren, wenn sie ab dem Schlüpfen großgezogen werden.[1] Auf Tatooine werden sie als Reit- und Lasttier genutzt. Händler und Feuchtfarmer greifen auf diese Kreaturen zurück, um beispielsweise Teile von Podrennern auf Startrampen zu befördern. Außerdem dienten Taurücken den imperialen Sandtruppen bei ihren Patrouillen. Im Gegensatz zu Maschinen sind sie widerstandsfähiger gegen Hitze und Staub. Ihre dicke, raue Haut verfügt über spezielle Melanine, die das Sonnenlicht abschwächen und gleichzeitig dazu beitragen, Körperflüssigkeiten zu bewahren. Die Reptilien sind kaltblütig und daher nachts träge und in Gruppen zusammengedrängt anzutreffen, um Energie zu sparen und sich gegenseitig warm zu halten. Tagsüber bewegen sich die Tiere in einer Reihe angeordenet und in langsamer Geschwindigkeit fort. Sie sind aber zu konzentrierten Geschwindigkeitsschüben fähig, wobei sich ihr Tempo auf bis zu 50 km/h belaufen[1] und es mit dem eines Sandgleiters aufnehmen kann. Zwar nur auf kürzeren Strecken, aber ohne Versagen bei Sandstürmen.

Taurücken sind Allesfresser und ihre Beutetiere sind in der Regel maximal katzengroß. Daneben ernähren sie sich von Wüstenpflanzen und unterirdischen Knollen. Aufgrund ihrer Größe haben Taurücken wenige Fressfeinde, außerdem können sie sich mithilfe ihrer Krallen, Tarnung und Geschwindigkeit verteidigen. Allerdings sind ihre im Sand vergrabenen Eier eine leichte Beute für verschiedene Raubtiere, darunter auch den Woodoo. Taurücken kompensieren diese Verluste durch eine hohe Reproduktionsrate und legen jährlich 50 bis 85 Eier.[1] Taurücken-Rippchen sind in einigen Regionen Tatooines eine Delikatesse und werden oft mit Kapernsoße serviert. Jahrhunderte vor dem Kalten Krieg versuchten Wissenschaftler der Czerka Corporation Taurücken für Kriegszwecke zu züchten, indem sie größere und aggressivere Exemplare kreierten. Trotz dem eigentlichen Erfolg der Manipulationen wurde das Projekt abgebrochen und als Fehlschlag bezeichnet, da die Zuchtexemplare ausbrachen und die Forschungseinrichtung zertrampelten.[3]

Es gab das Gerücht, dass die Thuvasaurier entfernt mit den Taurücken verwandt seien, obwohl es große Unterschiede zwischen den beiden Tieren gibt.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Eine Konzeptzeichnung für The Mandalorian von Christian Alzmann

Im Spiel LEGO Star Wars II – Die Klassische Trilogie kann man auf Tatooine im Level „Mos Eisley Raumhafen“ und im Level „Durch die Jundland-Ödnis“ mit den Tieren reiten und kämpfen.