Vult Skerris

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vult Skerris.jpg
Vult Skerris
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Hautfarbe:

Hell

Haarfarbe:

Grau

Augenfarbe:

Blau

Biografische Informationen
Tod:

1 VSY[1]

Beruf/Tätigkeit:

Pilot

Dienstgrad:

Captain

Fahrzeug(e):

TIE-Abfangjäger

Einsätze:
Zugehörigkeit:

Galaktisches Imperium

Vult Skerris war ein menschlicher Elite-Pilot, der für das Imperium flog. Er war auf der Skystrike-Akademie als Ausbilder stationiert. Er verfügte über einen speziellen rot-markierten TIE-Abfangjäger und einen speziellen Helm und Anzug mit goldenen Markierungen.

Biografie[Bearbeiten]

Skerris war als Ausbilder der imperialen Flott an der Skystrike-Akademie stationiert und galt als einer der besten Piloten des Imperiums. Er verlangte immer bestmögliche Ergebnisse von seinen Studenten.

Eines Tages waren er und einige seiner Flügelmänner an einem Scharmützel nahe Teralov Angriff auf einen Konvoi der Rebellen beteiligt. Die Piloten starteten mit ihren TIE-Abfangjägern von einem Arquitens-Klasse Kreuzer aus und gingen unmittelbar zum Angriff über. Die talentierten Piloten konnten schnell die komplette A-Flügler-Eskorte der Green-Staffel zerstören, die versuchten den GR-75-Transporter zu schützen. Als nächstes zerstörte Skerris auch den Transporter selbst, obwohl die Mannschaft des Schiffes kapitulierte.

Skerris spezieller TIE-Abfangjäger

Dieser Angriff sorgte für eine Verschärfung des Personalmangels in der Rebellenzelle Phönix-Staffel, sodass diese eine Mission starteten, um einige dortige Kadetten zu retten, welche desertieren wollten. Die Mandalorianerin Sabine Wren begab sich daraufhin unerkannt als Kadettin zur Akademie und nahm dort an einer Simulation unter Skerris teil. Sie und ihr Flügelmann Wedge Antilles wurden schließlich von Skerris, welcher eine simulierte Version der Geist flog, abgeschossen, als sie zögerten einen wehrlosen Transporter anzugreifen. In der Nachbesprechung kritisierte Skerris die beiden Kadetten für die Infragestellung der Befehle. Etwa zur selben Zeit trafen Gouverneurin Arihnda Pryce und ISB-Agent Kallus auf der Akademie ein, um Hinweisen auf Deserteure nachzugehen. Um die Deserteure zu entlarven, ließ Gouverneurin Price die Kadetten unter Beobachtung durch Captain Vult Skerris wieder ins All fliegen, um sie bei einem wahrscheinlichen Fluchtversuch sofort aufhalten zu können. Der Trick glückte und die flüchtigen Deserteure Wren, Antille, Rake Gahree und Derek Klivian konnten gestoppt werden, als Gouverneurin Price die TIE-Jäger der Kadetten von der Akademie aus deaktivierte. Die CR90-Korvette der Rebellen unter dem Kommando des Jedi Ezra Bridger musste sich aufgrund von Angriffen durch Skerris und seine Flügelmänner ebenfalls zurückziehen, bevor die Deserteure aufgenommen werden konnten. Pryce gab daraufhin Skerris den Befehl, einen der Jäger zu zerstören. Die Wahl fiel auf Gahrees Jäger, welcher dadurch getötet wurde. Die überlebenden Kadetten wurden zurück zur Akademie gebracht und verhört. Den Deserteuren konnten jedoch von der Akademie entkommen, indem sie nach ihrem Ausbruch in Hangar 24 einen TIE-Bomber stahlen. Sie wurden unmittelbar von Skerris in seinem TIE-Abfangjäger verfolgt, welcher die Flüchtigen auch beinahe abschießen konnte. Im letzten Moment tauchte aber die Korvette der Rebellen wieder auf und nahm den Bomber auf, während sie gleichzeitig Skerris zurückhielt. Die Rebellen konnten schließlich zurück zu ihrer Basis auf Atollon fliehen.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]