Avon Starros

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Er basiert auf Quellen, die erst vor kurzem oder noch gar nicht auf Deutsch erschienen sind.
(Zum Anzeigen der Quellen ausklappen.)
Avon Starros.jpg
Avon Starros
Beschreibung
Spezies:

Mensch[1]

Volk:

Coruscanti[1]

Geschlecht:

weiblich[2]

Hautfarbe:

Dunkel[1]

Haarfarbe:

Dunkel[2]

Besondere Merkmale:

widerspenstige Locken[1]

Biografische Informationen
Heimat:

Coruscant[1]

Familie:

Starros-Clan[3]

Ausrüstung:

Avon Starros war zu Zeiten der Ära der Hohen Republik eine menschliche Coruscanti und die Tochter einer republikanischen Senatorin. Im Alter von zwölf Jahren war sie Teil einer Delegation an Bord der Steady Wing und gehörte einer Gruppe von Jugendlichen an, die nach einem Vorfall an Bord auf einen Dschungelmond entkam.

Biografie

Avon Starros wuchs etwa 200 Jahre vor den Klonkriegen als Tochter der Senatorin Ghirra Starros auf der Kernwelt Coruscant auf, dem Regierungssitz der Galaktischen Republik.[1] Sie war in hohem Maße experimentierfreudig und wissenschaftlich interessiert,[6] wobei sie sich nicht an Konventionen hielt,[1] was ihrer Mutter Schwierigkeiten bereitete. Daher wurde die zwölfjährige Avon von Ghirra in die entlegenen Regionen der Galaxis geschickt,[6] in der Hoffnung, sie würde darüber ihr Leben auf Coruscant mehr zu schätzen lernen.[1] Für ihre Reise stellte die Senatorin Avon[6] einen weiblich programmierten Protokolldroiden namens J-6 „Jay-Six“ zur Seite, die als Aufseherin und Kindermädchen fungierte. In dem republikanischen,[1] am Rande des Dalnan-Sektors gelegenen[7] Außenposten Port Haileap wurde zusätzlich der wenige Monate zuvor zur Jedi-Ritterin aufgestiegenen,[1] vier Jahre älteren Mirialanerin[8] Vernestra Rwoh die Aufsicht über die eigensinnige Avon übertragen.[1] Port Haileap lag noch knapp innerhalb des als zivilisiert geltenden Raums und war ein letzter Stopp vor gefährlichen Teilen der Unbekannten Regionen, den Reisende aus verschiedenen Sternsystemen nutzten, um sich auf ihre Weiterreise dorthin vorzubereiten.[7] Während ihres Aufenthalts in dem Stützpunkt nutzte Avon ihre Zeit, um von ihr erfundene Maschinen aus verschiedenen Einzelteilen zusammenzusetzen, darunter einen Düsenschlitten aus unbewachten Materialien aus der Umgebung von Port Haileap.[1]

Auf Bitten des Leiters der Basis, dem Jedi-Meister Douglas Sunvale, sollte Avon Starros[1] einer diplomatischen Mission[6] zur Einweihung der neuen[9] Raumstation Starlight Beacon beiwohnen. Sunvale verfolgt dabei die Hoffnung, dass sich das Mädchen mit dem die Delegation ebenfalls begleitenden, gleichaltrigen Sohn eines Abgeordneten der Dalnan anfreunden würde, damit diese infolgedessen der Republik aufgeschlossener gegenübertreten würden. Im Anschluss an ihre Mission zur Starlight Beacon sollte die Delegation nach Coruscant zurückkehren. Am Tag ihres Abflugs an Bord des Kreuzers Steady Wing stahl Starros einem Wartungsdroiden einen leuchtenden Kristall für ein Experiment und ergriff mit ihrem selbstkonstruierten Düsenschlitten die Flucht. Allerdings machte er lautstark auf die Situation aufmerksam, weshalb Vernestra Rwoh – die Starros bereits an Bord des Raumschiffs gewähnt hatte – sie mit einem Macht-Griff von ihrem Gefährt hob und zur Rede stellte. Nachdem die Jedi sie heruntergelassen hatte, nahm der Droide ihr den Kristall wieder ab, und als J-6 das Mädchen auf die Steady Wing beorderte, gingen sie gemeinsam an Bord.[1]

Eine Weile nach ihrem Start explodierten an Bord des Kreuzers Sprengsätze,[9] die von den Nihil Klinith und Gwishi angebracht worden waren,[7] woraufhin die erwachsenen Jedi versuchten, die Steady Wing zu retten. Unterdessen schafften es Avon Starros, ihre beiden Begleiterinnen sowie der junge Dalnan und ein Padawan zu einem Rettungsshuttle, mit dem sie sich von dem Kreuzer absetzten. Nachdem die Kommunikation an Bord abgebrochen war und aufgrund der Knappheit an Vorräten, beschlossen sie, auf einem nahegelegen, gefährlichen Dschungelmond zu landen.[9]

Persönlichkeit und Fähigkeiten

Schon in jungen Jahren war Avon Starros eine aufstrebende Erfinderin[9] und suchte aufgrund ihrer wissenschaftlichen Denkweise beständig Antworten auf ihre vielseitigen Fragen.[6] So entwickelte sie viele Erfindungen und Theorien und erhoffte sich eine Zukunft als galaxisweit renommierte Erfinderin. Das verwegene, impulsive Mädchen ging oft Aktivitäten nach, die von ihrem Umfeld nicht erwünscht waren, und zeigte bei Erfolgen unverhohlen Siegesfreude. Sie ließ sich ungern bevormunden oder gar etwas verwehren und mit der Zeit, die Starros abseits von Coruscant verbrachte, nahm ihre Entschlossenheit zu, nur noch selbstbestimmt ihren eigenen Interessen nachzugehen. Dem Leben auf dem Stadtplaneten selbst konnte sie hingegen nicht viel abgewinnen. Sie verbrachte viel Zeit damit, Maschinen zu entwickeln und aus anderen Gegenständen zusammenzubauen.[1]

Beziehungen

Avon Starros’ Mutter Ghirra hoffte, dass ihre Tochter dem Leben auf Coruscant mehr würde abgewinnen können, wenn sie eine Weile am Rand der bekannten Galaxis verbracht hatte.[1] Zu deren Schutz ließ sie ihre Tochter von der Droidin J-6 begleiten. Der Protokolldroide wurde von Avon modifiziert,[6] trat ihr gegenüber autoritär auf und konnte dem eigensinnigen Mädchen die Stirn bieten.[1]

Starros auf der Reise zu beaufsichtigen, war die erste eigene Mission von Vernestra Rwoh.[9] Die Jedi-Ritterin erklärte ihr die Macht, war vertraut mit dem aufmüpfigen Mädchen und fasziniert von deren Erfindungen und Theorien. Starros war ihrerseits zwar aufmerksam gegenüber Rwoh, doch weihte sie die Jedi aus der Sorge heraus, dass sie ihre Pläne vereiteln würde, ungern in ebenjene ein. Die beiden gerieten regelmäßig in Streitigkeiten.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 1,11 1,12 1,13 1,14 1,15 1,16 1,17 1,18 Die Hohe RepublikDie Mutprobe (Auszug: A New Journey Begins in A Test of Courage – Exclusive Excerpt and Interview auf StarWars.com)
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Die Hohe RepublikDie Mutprobe (Cover)
  3. Star Wars: The High Republic Sees Revised Release Dates auf StarWars.com
  4. Eigenübersetzung: „One day, when I am the galaxy’s foremost inventor, I am going to create a device that blocks the Force. And then let’s see how you like that.“ – „Avon, we’ve discussed this. The Force is all around and inside of us, as well. It isn’t like your power crystals. It’s impossible to block the Force.”
  5. Eigenübersetzung: „Mistress Avon! You are late. If you do not get on board that ship this instant I will uncouple your linking hoses and then let’s see how well your scoot speeder runs.“ – „Well, looks like the jig is up. I got it, Jay-Six, no sabotage necessary.”
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 6,4 6,5 Lucasfilm Publishing: Stories From a Galaxy Far, Far Away – Comic-Con@Home auf der Internetseite der Comic Con
  7. 7,0 7,1 7,2 Die Hohe RepublikDie Mutprobe (Auszug: Space pirates cause mayhem in exclusive excerpt from ‚Star Wars: The High Republic: A Test of Courage‘)
  8. Vernestra „Vern“ Rwoh in der Databank von StarWars.com
  9. 9,0 9,1 9,2 9,3 9,4 Die Mutprobe (englische Inhaltsangabe)

  • Avon Starros wird mit Die Mutprobe, dem ersten Jugendroman des verlagsübergreifenden Literaturprogramms Die Hohe Republik Anfang Januar 2021 ins Star-Wars-Universum eingeführt.
  • Sana Starros ist eine der Lieblingsfiguren der Autorin Justina Ireland, sodass sie Avon als eine Vorfahrin der Verbrecherin erschuf.[2]
  • Ireland kann sich mit dem wissenschaftlich motivierten Mädchen gut identifizieren, weil sie als Kind auch viel hinterfragt hat, obwohl es den Erwachsenen ungelegen kam – daher liegen ihr Avon und ihre Droidin J-6 besonders am Herzen.[2]
  • Die Beziehung zwischen Vernestra Rwoh und Avon Starros beschrieb sie im Rahmen eines Interviews für StarWars.com als schwesterlich und kündigte an, dass sie sich im Laufe der Handlung des Romans weiter festigen würde.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eigenübersetzung: „Avon and Vernestra have an almost sisterly bond, with Vernestra being the annoying older sister who always knows the right thing to do and Avon being a little less restrained by convention and silly things like ‘rules.’”
  2. 2,0 2,1 Lucasfilm Publishing: Stories From a Galaxy Far, Far Away – Comic-Con@Home auf der Internetseite der Comic Con
  3. A New Journey Begins in A Test of Courage – Exclusive Excerpt and Interview auf StarWars.com