E-Flügel-Sternenjäger

Aus Jedipedia
(Weitergeleitet von E-Wing)
Wechseln zu: Navigation, Suche
E-Flügler Ahsoka.jpeg
E-Flügel-Sternenjäger
Allgemeines
Klasse:

Sternenjäger

Technische Informationen
Kommunikations-systeme:

Kurzstreckenkommunikation

Bewaffnung:

2 Laserkanonen

Kapazitäten
Besatzung:

1 Pilot

Passagiere:

1 Astromechdroide

Nutzung
In Dienst gestellt:

Nach 5 NSY

Flottenverbände:

Flotte der Neuen Republik

Zugehörigkeit:

Neue Republik

Der E-Flügel-Sternenjäger, auch E-Flügler der Neuen Republik oder einfach nur E-Flügler genannt, war ein neuartiger Sternenjäger und Kampfschiff, welcher in den Jahren nach dem Fall des Galaktischen Imperiums von der Neuen Republik in ihre Flotte eingeführt wurde.

Beschreibung

Der E-Flügler verfügte mit seinen zwei Triebwerken über eine relativ hohe Geschwindigkeit, womit er einen durchschnittlich schnellen Speeder locker überholen konnte. An den Düsen waren zwei Laserkanonen angebracht, außerdem besaßen die Schiffe mehrere Landefahrwerke, ähnlich wie ein X-Flügler. Jene Jäger, welche auf Lothal stationiert waren, trugen blaue Markierungen, ähnlich wie die gleichfarbigen Anzüge der dortigen republikanischen Piloten.

Geschichte

Nach der Etablierung der Neuen Republik auf der ehemaligen imperialen Welt Lothal flogen die Sicherheitskräfte des Planeten E-Flügler. Da Sabine Wren sich von den Feierlichkeiten über die Befreiung Lothals schlich, obwohl geplant war, dass sie dort sprechen würde, und so Ryder Azadi in eine peinliche Lage brachte, wies dieser die patrouillierenden Streitkräfte an, die Gegend nach ihr zu durchsuchen. Spectre 2-1 und eine weitere Pilotin spürten sie schließlich auf, als sie mit ihrem Speeder auf einer der Transportrouten die Hauptstadt verließ. Er funkte Wren an und erklärte ihr, dass sie anhalten müsse, doch sie fuhr unbeirrt Richtung Steppe. Als seine Begleiterin ihren E-Flügler auf der Schnellstraße landete und so vermeintlich Sabines Weg blockierte, meinte Spectre 2-1 erneut, sie solle anhalten, doch die Mandalorianerin erhöhte die Geschwindigkeit. Da sie ohne die Intention, langsamer zu werden, auf den gelandeten Jäger zu raste, wurden die republikanischen Militärs nervös. Die Pilotin verließ rechtzeitig das Cockpit, doch zog Wren nach rechts und fuhr knapp unter dem Rumpf vorbei. Danach gab Spectre 2-1 auf und ließ sie ziehen.

Quellen[Bearbeiten]

E-Wing.jpg
E-Flügler
Allgemeines
Hersteller:

FreiTech-Gesellschaft

Klasse:

Sternenjäger

Preis:

185.000 Credits (Standardkonfiguration)

Technische Informationen
Länge:

11,2 Meter

Beschleunigung:

4200

Höchstge-schwindigkeit (Atmosphäre):

1300 km/h

Höchstge-schwindigkeit (Vakuum):

150 MGLT

Hyperraumantrieb:

Klasse 2

Schild(e):

60 SBD

Hülle:

Rumpf aus Titanlegierungen (40 RU)

Bewaffnung:
Kapazitäten
Besatzung:
Passagiere:

keine

Beladung:
  • 110 Kilogramm
  • Vorräte für eine Woche ohne Gefecht
Nutzung
Zugehörigkeit:

Neue Republik

Der E-Flügler – auch bekannt als E-Wing Typ A – war ein Sternenjägermodell, welches von der FreiTech-Gesellschaft entwickelt wurde, einer Vereinigung ehemaliger Incom-Techniker. Aus diesem Grund sah der E-Flügler dem allseits bekannten X-Flügler ähnlich. Beim E-Wing Typ B wurden die Blasterkanonen durch schlagkräftigere Laserkanonen ersetzt, worunter allerdings die Feuerrate litt.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Typ-A-Modell erlebte zur Zeit der Schlacht von Dac während der Wiederkehr des Imperators Palpatine seinen Debütauftritt. In der Folgezeit wurde er von den Streitkräften der Neuen Republik vermehrt produziert. Während der Meridian-Krise im Jahr 13 NSY wurden E-Flügler in Flottenstützpunkt Durren stationiert und während der Kampfhandlungen eingesetzt. 16 NSY, während der Schwarze-Flotte-Krise, war der E-Flügler ein auch von Zivilisten wie Jedi-Meister Luke Skywalker geflogenes Vehikel. Die Schwarzmondstaffel war eine E-Flügler-Einheit im Yuuzhan-Vong-Krieg.

Quellen[Bearbeiten]