Entralla

Aus Jedipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Entralla
Astrographie
Region:

Äußerer Rand

Sektor:

Velcar-Sektor

System:

Entralla-System

Raster-Koordinaten:

K-4

Beschreibung
Sehenswürdigkeiten / bekannte Orte:

Gilde der interstellaren Händler

Gesellschaft
Einwanderer:

Menschen

Zugehörigkeit:

Entralla ist ein Planet des Äußeren Randes im Velcar-Sektor und liegt auf der nach ihm benannten Entralla-Route.

Geschichte[Bearbeiten]

Entralla war die Wiege von Dutzenden von Religionen, die harmonisch nebeneinander existierten. Als während des Kalten Krieges eine Statuette von Entralla auftauchte, deren Inschriften auf einen gemeinsamen Ursprung dieser Religionen hindeuteten, begab sich ein Archäologe auf den Planeten, um den Sachverhalt zu erforschen. Dabei zeigte sich, dass Entrallas Religionen älter waren als bisher angenommen worden war.[1] Zwischen 3000 VSY und 1000 VSY wurde Entralle von Fremdweltlern besiedelt. Als Teil der Neuen Territorien war es einer zentralen Autorität gegenüber aufgeschlossen. Entralla gehörte von 22 VSY bis 19 NSY zum Einflussbereich der Konföderation unabhängiger Systeme. Nach den Klonkriegen wurde es Teil des Imperiums und ein Zentrum der Neuen Ordnung und der damit verbundenen Vorstellung der Menschlichen Hochkultur. Nach der Schlacht von Yavin entschied Großmoff Ardus Kaine, der Nachfolger Wilhuff Tarkins, die Hauptwelt des Obersektor Outer von Eriadu nach Entralla zu verlegen, welches auch in der Nähe seines Heimatplaneten Sartinaynian lag. Von dort aus begann er seine Herrschaft über den Äußeren Rand auszuüben und es gelang ihm, dass alle umliegenden Systeme diese fürchteten.[2]

Als Imperator Palpatine in der Schlacht von Endor starb, befahl Kaine sämtlichen Schiffen unter seinem Kommando, dass sie sich bei Entralla neu formieren sollten.[3] Auch wenn sein Untergebener Admiral Sander Delvardus diesem Aufruf nicht nach kam, um sein eigenes kleines Reich zu gründen,[2] so gelang es ihm doch, die Scourge Squadron mit ihren 24 Sternenzerstörern und der Reaper unter seine Kontrolle zu bringen. Mit dieser Flotte begann er, einen großen Bereich in den Neuen Territorien um Entralla herum zu sichern. Als es die Lage erneut erforderte, dass er seine Besitztümer weiter absichern musste, entschied sich Kaine dazu, die Pentastar-Koalition zu gründen, zu dessen Hauptwelt er Entralla ernannte.[3]

Mit dem Beginn der Pentastar-Koalition wurde auch die Velcar-Freihandelszone sowie die Gilde der interstellaren Händler gegründet. Letztere hatte ihren Sitz auf Entralla und kontrollierte den Handel innerhalb der Freihandelszone.[4] Als Ardus Kaine während der Operation Schattenhand starb, übernahm Admiral Pellaeon 12 NSY die Kontrolle über die Pentastar-Koalition. Er verlegte die Hauptwelt von Entralla nach Bastion, doch verblieb Entralla auch weiterhin unter der Kontrolle des Imperiums und befand sich unter den Planeten der letzten acht Sektoren am Ende des Galaktischen Bürgerkrieges im Jahr 19 NSY.[2] Mit der Schlacht von Exodo II im Jahr 44 NSY zwischen Staatschef Jagged Fels und Natasi Daalas Flotten mussten imperiale Streitkräfte über Entralla intervenieren.[5] Im Jahr 137 NSY war der Planet Teil des von Imperator Roan Fel kontrollierten Raumes.[2]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]